Anzeige AZ-A2-728x90
Start Praxis

Praxis - Architektur - Bau - Immobilien

Klinikum Fulda: Hygienische Sanierung der Trinkwassererwärmungsanlagen

Klinikum Fulda: Hygienische Sanierung der TrinkwassererwärmungsanlagenIm Rahmen der Gesamtsanierung des Klinikum Fulda entschied sich der Betreiber, der hygienischen Sanierung der Trinkwassererwärmungsanlage den Vorrang gegenüber der noch anstehenden Sanierung des gesamten Leitungsnetzes der Klinikanlage zu geben.

Darmstädter Energieforum zum Thema Geothermie

Darmstädter Energieforum zum Thema GeothermieUnter dem etwas schwerfälligen Titel »Energieeffizientes Heizen und Kühlen gewerblich genutzter Gebäude mit oberflächennaher Geothermie« fand Anfang Oktober zum ersten Mal das Darmstädter Energieforum statt. Gut besucht, beleuchtete die Fachveranstaltung das Thema auf einem hohen technischen Niveau.

Neue Bücher: Barrierefreie Architektur und weitere

Neue Bücher: Barrierefreie Architektur und weitereNeue Bücher über barrierefreies Bauen, Architekturwettbewerbe der letzten Jahre und Architekturprojekte in Russland und Kasachstan

Am 14. Oktober wird die diesjährige Buchmesse in Frankfurt eröffnet. Bis zum 18. Oktober kann man sich dort einen Überblick über den aktuellen Buchmarkt verschaffen. Natürlich präsentieren dort auch die Architekturverlage ihre Neuerscheinungen. Aus diesem Anlass möchten wir drei Fachpublikationen des Architektur- und Designverlages DOM publishers vorstellen

Broschüre feco Systemtrennwände

Broschüre feco SystemtrennwändeDie 20 Seiten umfassende Broschüre »Systemtrennwände machen Schule« ist ab sofort erhältlich. Zielgruppe sind Planer, die für ihre Auftraggeber Bildungseinrichtungen planen. Am Beispiel unterschiedlichster Schulbauten ist der Einsatz des feco-Trennwandsystems dargestellt. 

Neue Broschüre Schnelllauftore

Neue Broschüre SchnelllauftoreSchnelllauftore mit einer Öffnungsgeschwindigkeit von bis zu 2,5 m/sec erweitern das Teckentrup-Torangebot. Durch das integrierte Federkraft-Crash-Schutzsystem sind die neuen Tore nach Unternehmensangaben langlebig und sicher.

Broschüre zur Rechtssituation im Facility Management

Aufgrund der schwierigen Marktlage der Immobilenbranche konzentrieren sich Unternehmen der Immobilienbranche auf das Facility/Property Management der Bestandsobjekte. Damit gewinnt die rechtliche Beratung rund um das Objekt – von der mietrechtlichen Beratung bis hin zu haustechnischen Verträgen, die bisher trotz hoher Auftragsvolumina häufig vernachlässigt wurden – immer mehr an Bedeutung. Den Property Managern vor Ort fehlt aber oft das rechtliche Know-how, um die Objekte ordnungsgemäß zu verwalten, meint die Rechtsanwaltskanzlei  HFK Rechtsanwälte aus Frankfurt.

Neue Planungshilfe Dachbegrünung von Zinco

Neue Planungshilfe Dachbegrünung von ZincoEine gute Wissensbasis über Pflanzen und Substrate ist zur Planung und Umsetzung von Dachbegrünungen unerlässlich. Bei der Pflanzenauswahl sind, in Abhängigkeit vom Standort, verschiedene Eckdaten zu beachten, um einen dauerhaften Dachbegrünungserfolg zu erzielen.

Überarbeitung von bba-online.de

Überarbeitung von bba-online.deDie bba - bau beratung architektur, die einzige Architekturzeitschrift mit integriertem Infoservice für Architekten, Planer und Bauingenieure hat ihre Webseite überarbeitet und neu aufgebaut

Neue HOAI in Kraft getreten

Nach jahrelangen Verhandlungen ist  am 18.08.09 die neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) in Kraft getreten. Die Honorarordnung war seit 14 Jahren nicht mehr an die allgemeine wirtschaftliche Entwicklung und an strukturelle Entwicklungen im Bausektor angepasst worden.

Broschüre: Inspirationen für die Außenbeleuchtung

Broschüre: Inspirationen für die AußenbeleuchtungFür ihren Umgang mit guter Beleuchtung war Marlene Dietrich bekannt. Die Schauspielerin wusste, wie man sich in Szene setzt und nutzte Licht auch bei Außenaufnahmen auf elegante Art zur Unterstützung ihrer schauspielerischen Leistung. Licht im Außenraum ist auch das Thema der neuen, gleichnamigen Erco-Broschüre, die nicht die Schauspieler unter den Architekten und Planern ansprechen will, sondern alle die verstehen wollen, wie Licht Ort und Raum verändern kann.
Seite 31 von 32

Wohnflächen statt Büroflächen

Wohnflächen statt Büroflächen

Um an Standorten, die scheinbar nur für Büroflächen geeignet sind, attraktiven Wohnraum zu schaffen, bedarf es besonderer Konzepte. Ein solches hat das Stuttgarter Architekturbüro Frank Ludwig für die Stuttgarter Olgastraße 87 entworfen: An der belebten innerstädtischen Straße im Zentrum der Schwabe...

Ergebnisse des Realisierungswettbewerb JUNG Gründervilla

Ergebnisse des Realisierungswettbewerb JUNG Gründervilla

Für den Umbau und die Erweiterung der Villa des Firmengründers Albrecht Jung in Schalksmühle lobte das Unternehmen JUNG Anfang 2017 den offenen, einphasigen, hochbaulichen Realisierungswettbewerb für junge Architekturbüros aus. Jetzt wählte die Fachjury unter Vorsitz von Prof. Michael Schumacher aus...

Villa Waldried von Marazzi + Paul

Villa Waldried von Marazzi + Paul

Die 1942 erbaute Villa Waldried präsentiert sich nach dem Umbau der Architekten Marazzi + Paulmit einer umgestalteten Gebäudehülle, einer optimierten Grundrissorganisation und erweiterten Raumlandschaft. Die Renovierungsmassnahmen umfassen neben der Umgestaltung der Gebäudehülle auch die Transformat...

Weitere Artikel:

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Besondere Architektur funktioniert auch horizontal. Das beweist der visuell und funktional beeindruckende Groundscraper »5 Broadgate« im Londoner Finanzviertel. Der stahlummantelte »Zylinderblock« aus der Feder von Make Architects ist zwar nur 13 Stockwerke hoch, deckt aber allein auf seinen vier Tr...

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Rund 2.790 Quadratmeter Isolierglas wurden für die Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas an Ort und Stelle kalt gebogen und in Aluminiumrahmen montiert. Das Kaltbiegeverfahren war zusammen mit der hochautomatisierten Fertigung der IG-Einheiten der Garant dafür, dass das größte Projekt, das jem...

Simsala BIM

Simsala BIM

Building Information Modeling (BIM) ist keine Hexerei – aber ein ernst zu nehmender Meilenstein für die gesamte Architektur- und Baubranche. Der smarte Prozess mit den fünf Dimensionen nimmt gerade richtig Fahrt auf und ist bald nicht mehr wegzudenken aus der täglichen Arbeit der Architekten und Pla...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Glasfassade des Groundscraper 5 Broadgate

Besondere Architektur funktioniert auch horizontal. Das beweist der visuell und funktional beeindruckende Groundscraper »5 Broadgate« im Londoner Finanzviertel. Der stahl...

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas

Rund 2.790 Quadratmeter Isolierglas wurden für die Glasfassade der T-Mobile Arena in Las Vegas an Ort und Stelle kalt gebogen und in Aluminiumrahmen montiert. Das Kaltbie...

Simsala BIM

Simsala BIM

Building Information Modeling (BIM) ist keine Hexerei – aber ein ernst zu nehmender Meilenstein für die gesamte Architektur- und Baubranche. Der smarte Prozess mit den fü...

Smart aufgestockt

Smart aufgestockt

Schlanke 60 Millimeter misst die Standarddämmstärke bei vielen weitläufigen Flachdächern. Für die Montage der Dachgully-Aufstockelemente ist eine höhenreduzierte Einbauhi...

Sensible Architektur – Neubau des Krematoriums St. Gallen

Sensible Architektur – Neubau des Krematoriums St. Gallen

Krematorien empfangen Besucher in einem Zustand emotionaler Anspannung, weshalb der Architektur dieser Gebäude eine schwierige Aufgabe zuteil wird. So sollte sie Sicherhe...

Heiz-Kühlelemente in einer Kirche in Hannover

Heiz-Kühlelemente in einer Kirche in Hannover

Die Evangelisch-reformierte Kirche in Hannover erhielt für den Gottesdienstraum eine Heiz-Kühldecke in Form eines Deckensegels. Dabei waren die besonderen Gegebenheiten d...

Modernisierung des Pariser Louvre

Modernisierung des Pariser Louvre

Im Rahmen des Pyramid Project, wurde der Empfangsbereich des Louvre unterhalb der Pyramide in den Jahren 2014 bis 2016 umfangreich neu gestaltet. Die 1989 eröffnete Pyram...

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Die mit dem BIM-Prozess verbundene Digitalisierung von Planen und Bauen kann zu einer erheblichen Steigerung der Wirtschaftlichkeit führen. Besonders im Bereich Kostenpla...

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Die neue Isolierglas-Produktlinie »sedak isomax« hat einen U-Wert bis 0,23 W/m²K. Die Zweifach- oder Dreifach-Gläser gibt es in den für den Hersteller typischen Überforma...

Modulares Oberlicht-System in einer schwedischen Berufsschule

Modulares Oberlicht-System in einer schwedischen Berufsschule

Nicht nur manche Schüler, auch das Schulgebäude des schwedischen Sågbäcksgymnasiet musste lange Zeit mit einem »Ungenügend« beurteilt werden: Dunkle Gänge, graue Wände un...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.