Anzeige AZ - A1 - 900 x 250 R7

Start Praxis Fachliteratur Architektur, täglich zum Abriß freigegeben

Architektur, täglich zum Abriß freigegeben

 

Architekturkalender »Archipendium 2012«

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1111/archipendium-2012.jpg

Für den Architekturkalender »Archipendium 2012« wurden über 300 Architekten gebeten, ihre Projekte in Form eines Fotos, eines kurzen Textes und einer Zeichnung einzusenden. Mit großer Resonanz sind fast alle Büros dieser Aufforderung gefolgt. Dadurch ist ein dichtes Panorama von 366 Bauten in Form eines Abreißkalenders entstanden. Unter www.archipendium.com ist eine komplette Liste aller Teilnehmer zu finden.

Die Herausgeber haben sich bewusst für dieses ungewöhnliche Format entschieden, da sie als Architekten die »Kollision« von ernster Kultur (Architektur) mit Alltagskultur (Kalender) als geeignetes Medium für die tägliche Dosis Architekturkultur sehen. Die Zusammenfügung dieser beiden Arten hat zu einem intensiven Architekturmedium geführt.

Für das herrlich ironische Vorwort wurde der Architekt und ETH-Professor Tony Fretton gewonnen. Die meisten teilnehmenden Architekten kommen aus Deutschland, Österreich und Schweiz, gefolgt von anderen europäischen Ländern. Auch einige Büros aus Übersee haben sich am »Archipendium 2012« beteiligt.

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

Teilnehmer sind u.a. David Chipperfield, Alles Wird Gut, Daniel Libeskind, Coop Himmelb(l)au, Heinle Wischer Partner, BIG, Caramel, Hild und K, Zaha Hadid, Arno Brandlhuber und viele andere. Wem die Bauten eines Architektenkollegen noch nie gefallen haben, findet jetzt Genugtuung: Mit Hilfe des Architekturkalenders »Archipendium 2012« kann er sie ungestraft abreißen.

Wir verlosen drei Exemplare des »Archipendium 2012« an unsere Leser.

Und so nehmen Sie teil: Schreiben Sie uns bis 16. Dezember 2011 über das unten stehende Formular, wie viele Bauten im Architekturkalender »Archipendium 2012« enthalten sind. Kleiner Tipp: die Lösung finden Sie im Artikel.

Die richtige Lösung und das Los entscheiden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ihre Lösung muss bis zum 16. Dezember 2011 in der Redaktion eingetroffen sein. Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren, die ihren ständigen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz haben. Die Abwicklung erfolgt ausschließlich im direkten Kontakt zwischen dem Gewinner und archimappublishers  Kaiser Peters Wormuth GbR. Es besteht kein Anspruch auf einen anderen als den festgelegten Gewinn. Wenn sich ein Gewinner innerhalb von 21 Tagen nach der Benachrichtigung nicht meldet, beziehungsweise eine Ermittlung nicht möglich ist, verfällt dessen Anspruch auf den Gewinn. Die AZ/Architekturzeitung haftet weder für Versäumnisse des den Gewinn bereitstellenden Unternehmens noch für sonstige Versäumnisse im Zusammenhang mit der Bereitstellung des Gewinns. Die AZ/Architekturzeitung behält sich das Recht der jederzeitigen Unterbrechung oder Beendigung des Gewinnspieles ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen vor. Die AZ/Architekturzeitung wird von diesem Recht insbesondere Gebrauch machen, wenn die weitere Durchführung des Gewinnspieles aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann.

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Mit dem neuen Wohnquartier Zooviertel-Carrée im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Düsseltal hat slapa oberholz pszczulny | sop architekten ein Ensemble aus modernen Mehrfamilienhäusern realisiert, das die Architekturgeschichte des Standortes weitererzählt.

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Das hier vorgestellte, kompakte Mikrohofhaus stellt einen Beitrag zum immer knapper werdenden Wohnungsbedarf dar und ist nicht nur ein Vorschlag, eine unwirtliche Restflächen nachzuverdichten, sondern auch ein überzeugender Gegenentwurf zu immer größer werdenden Wohnungsgrößen. Der Bauplatz, auf dem...

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten hat für Mußler Beauty by Notino die erste von 10 geplanten Filialen in Deutschland entwickelt, gestaltet und umgesetzt. Ziel des Konzeptes ist es, die Marke der Online-Offline-Symbiose im Raum erlebbar zu machen und die Kundenbindung zu fördern und weiter auszubauen.

Weitere Artikel:

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Architekten haben sie die kompletten Planungsarbeiten in Eigenleistung erbracht. Entsprechend mit der Materie vertraut, ließen sie a...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Stadtbezirk von Paderborn. Im Rahmen der umfangreichen Sanierung des denkmalgeschützten Kirchengebäudes entschied man sich für die kü...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Universitätskirche St. Pauli) und dem Neuen Augusteum zusammen. Der Ort, auf dem das Objekt errichtet wurde, kann auf eine lange wechsel...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Bei der Entscheidung für einen neuen Waschtisch spielen Aspekte wie Langlebigkeit und Robustheit eine entscheidende Rolle. Auch nach Jahren der intensiven Nutzung sollte ...

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wird der Hauptbahn-hof Wuppertal und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Bereits fertiggestellt ist die Bahnhof...

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Bei der Beleuchtung des Außenraums setzt die smarte LED Mastleuchte, die der international bekannte Lichtdesigner Dean Skira für Delta Light entworfen hat, neue Maßstäbe....

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.