Anzeige AZ-A2-728x90
Start Termine Veranstaltungen Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz

Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz

Guter Brandschutz ist im Gebäudemanagement elementar, um die Sicherheit von Besuchern, Mitarbeitern oder Nutzern zu gewährleisten. Die Herausforderung liegt darin, das geprüfte Brandschutzkonzept nahtlos in den organisatorischen Brandschutz im laufenden Betrieb zu integrieren. Im Fokus der diesjährigen Nürnberger Kolloquien steht deshalb das »gelebte« Brandschutzkonzept: Was sind die Aufgaben, Rechte und Pflichten aller Beteiligten – angefangen vom Architekten über die Baubehörde und Versicherungen bis zum Brandschutzbeauftragten? Die Veranstaltung am 18. Juni 2015 richtet sich an Baubehörden, Betreiber und Veranstalter, Architekten und Ingenieure ebenso wie an Mitarbeiter im betrieblichen Gebäudemanagement.

Auf den Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz: Blick hinter die Kulissen des Markgrafentheaters. Foto: Jochen Quast

Bauliche und technische Brandschutzmaßnahmen werden im Brandschutzkonzept eines Gebäudes festgeschrieben, die Abnahme nach PrüfVBau (Verordnung über die Prüfingenieure, Prüfämter und Prüfsachverständigen im Bauwesen) bestätigt die Gewährleistung der zu erfüllenden Schutzziele. Was Planer nach bestehenden Verordnungen, Richtlinien und Vorschriften konzipiert haben, wird in der Praxis jedoch nicht immer umgesetzt. Brandschutzbeauftragte sprechen eine andere Sprache und benötigen Hintergrundwissen zur ordnungsgemäßen Umsetzung des Brandschutzkonzeptes.

Brandschutz in Theorie und Praxis
Die Experten der Nürnberger Kolloquien geben einen detaillierten Überblick zum organisatorischen Brandschutz: Ausgangspunkt der diesjährigen Fachtagung bilden die Vorträge zur Abnahme nach PrüfVBau sowie die detaillierte Auseinandersetzung mit Abweichungen im baulichen und technischen Brandschutz und deren Kompensation. Diese wesentlichen Bestandteile des Brandschutzkonzeptes sind im sogenannten Brandschutzordner verankert. Er ist das Basiswerk des organisatorischen Brandschutzes im laufenden Betrieb. Erfahrene Referenten zeigen auf, welche Dokumente notwendig sind, was diese aussagen und wie sie zu pflegen sind.

Die Tagung geht der Frage nach, wer für die Umsetzung des Brandschutzkonzeptes in der Praxis verantwortlich ist. Vor allem werden Aufgaben, Rechte und Pflichten von Brandschutzbeauftragten, Feuerwehr, Baubehörden und Versicherungen beleuchtet und Brandschutz- und Evakuierungskonzepte vorgestellt. Damit das Brandschutzkonzept fortlaufenden Bestand hat, müssen in regelmäßigen Intervallen Prüfungen und Wartungen durchgeführt werden. Welche Anlagen einer Prüfpflicht unterliegen und welche Prüfintervalle zum Tragen kommen, wird von den Experten geklärt. Auch Haftungsfragen bei fehlerhaftem Brandschutz werden anhand aktueller Rechtsprechungen beleuchtet.

Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Blick hinter die Kulissen des Markgrafentheaters Erlangen, das in den Jahren 2011 bis 2013 brandschutz-saniert wurde.

Die Nürnberger Kolloquien zum Brandschutz im Überblick:
- Termin: Donnerstag, 18. Juni 2015, von 9 bis 17 Uhr
- Ort: Markgrafentheater Erlangen, Theaterplatz 2, 91054 Erlangen
- Anmeldung: Verbund IQ, Claudia Bauer, Telefon (0911) 424599-12, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
- Weitere Informationen: www.brandschutz-weiterbildung.de

 

Seezeitlodge Hotel & Spa von GRAFT Architekten

Seezeitlodge Hotel & Spa von GRAFT Architekten

Inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück im nordöstlichen Teil des Saarlandes eröffnet ab Juli 2017 die Seezeitloge Hotel & Spa. In exponierter Lage auf einem kleinen bewaldeten Kap und mit Blick über den Bostalsee im Sankt Wendeler Land versteht sich das Wellnessresort als Rückzugsort inmitten der...

Rathaus Bissendorf von blocher partners

Rathaus Bissendorf von blocher partners

Identitäten wachsen aus dem Ort und seiner Geschichte, doch mitunter braucht es eine Wendung in die Gegenwart, einen belebenden Impuls. Wie in Bissendorf, wo die Stuttgarter Architekten blocher partners mit dem neuen Rathaus eine lebendige, identitätsstiftende Ortsmitte geschaffen haben. Das ganzhei...

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Um Aussteller, Messebesucher und Kongressteilnehmer am internationalen Messeplatz Düsseldorf auch zukünftig angemessen empfangen zu können, wird das Gelände der Messe Düsseldorf seit dem Jahr 2000 fortlaufend modernisiert. Nach der Norderweiterung der Messe im Jahr 2004 wurde sop architekten nun mit...

Weitere Artikel:

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte Problemstellungen bei der Flachdachentwässerung auf und bietet auch gleich die fachgerechte Lösung.

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate Modern, eines der wichtigsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst in Europa, beheimatet ist. Das perforierte Klinkerkleid...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1, Stand F46, zeigt Schell, Armaturenspezialist für öffentlich-gewerbliche Sanitärbereiche, was in puncto Gesundheit, Ressourcensch...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte...

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate ...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Hotel Grand Ferdinand

Hotel Grand Ferdinand

Das Hotel Grand Ferdinand knüpft an die Eleganz und den Genuss der Ringstraßenzeit an. Kombiniert mit modernen Annehmlichkeiten erstrahlt der neu gestaltete 1950er-Bau am...

Kunstvoll wohnen am See

Kunstvoll wohnen am See

In erster Reihe am Bodensee liegt das kunstvoll gestaltete Anwesen einer dreiköpfigen Familie in der Schweiz. Auf den ersten Blick fällt die harmonische Linienführung des...

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

»SitaMore Retention« ist die produkttechnische Konsequenz auf die zunehmende Überbeanspruchung kommunaler Abwassersysteme. Bei Starkregenereignissen drosselt es den Wasse...

Die SteakManufaktur

Die SteakManufaktur

SteakManufaktur heißt das neue Mekka für Fleischliebhaber im Prinz-Karl-Palais, einer ehemaligen Infanteriekaserne im Augsburger Süden.  Nachdem sich einige Gastrono...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.