Start Architektur Deutschland Membrandach im Aussenbereich des Palais Thermal

Membrandach im Aussenbereich des Palais Thermal

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-01.jpg

Das alte Graf-Eberhard-Bad in Bad Wildbad im Nordschwarzwald gilt seit 165 Jahren als einer der schönsten Badetempel Europas. 1847 direkt über einer Thermalquelle erbaut, erfuhr es im Laufe der Jahre verschiedene Erweiterungen und Modernisierungen. Geprägt wird das Ensemble durch das neue Eberhardsbad, einem Terrassenbau aus den 70er Jahren, der seit einigen Jahren leer steht. Das historische Erlebnisbad mit seiner maurischen Halle und den Fürstenbädern erweitert nun sein Wellnessangebot mit einer segelüberspannten Spaanlage im Außenbereich.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-02.jpg

Die Gemeinde Bad Wildbad liegt idyllisch, aber auch beengt im Enztal im Nordschwarzwald. Daher entschloss man sich die brachliegenden Außenflächen des 70er-Jahre Baus für die Erweiterung zu nutzen. Das Stuttgarter Architekturbüro Kauffmann Theilig & Partner gestaltete auf den Terrassenflächen im zweiten und dritten Obergeschoss eine freundliche Spalandschaft – geprägt von warmen Holztönen. Sie wird durch eine speziell ausgewählte Beleuchtung zusätzlich in Szene gesetzt wird. Den Besucher leitet eine hölzerne Freitreppenanlage vom Saunainnenhof des historischen Bades hinauf in die neue Anlage. Von dort bewegt er sich in einer polygonalen Holzlandschaft vorbei an verschiedenen Saunaangeboten zum Glanzpunkt der Anlage: einem neuen Außenbecken auf dem Dach, das seinen Nutzern einen beeindruckenden Ausblick über das Tal bietet.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-04.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-05.jpg

Um den Einblick vom nahegelegenen Thermenhotel zu verhindern und den Saunabesuchern Privatheit zu bieten, spannt über die gesamte Nordseite der Becken-Ebene eine filigrane Membrankonstruktion. Sie bietet zudem Witterungsschutz und rahmt den Blick nach Süden und Osten ins Tal ein.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-03.jpg

Die leichte Konstruktion wirkt trotz der geometrischen und konstruktiven Herausforderungen schwebend – oder auch gerade deshalb. formTL, die Membranspezialisten vom Bodensee, waren als Tragwerksplaner von der Entwurfsplanung bis zur Bauüberwachung für das Membrandach verantwortlich. In der Grundstruktur handelt es sich um eine vorgespannte Membran mit drei Hochpunkten und seitlicher Randabspannung. Um einen effektiven Sichtschutz zu bieten, ist das Membrandach um die Längsachse gekippt, woraus eine extreme Geometrie entsteht: Die Konstruktion hat sehr steile und flache Bereiche – letztere sind insbesondere wegen der winterlichen Schneelasten eine Herausforderung. Darüber hinaus sind die organisch geformten Hochpunktringe rund um die Masten geometrisch exakt in die zweiachsig gekrümmte Membranoberfläche integriert und bieten freie Durchsicht in den Himmel.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-11.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-12.jpg

Auffällig ist die außergewöhnliche Länge des stützenfreien vorderen Randes. Schon auf freiem Gelände wäre dies eine anspruchsvolle Konstruktion. Die Errichtung auf dem Bestandsbau in Bad Wildbad erhöht den Schwierigkeitsgrad. Sowohl das von Kauffmann, Theilig & Partner geplante Außenbecken als auch der Membran-Sichtschutz waren mit möglichst geringen Eingriffen in die Substanz zu planen. Bei der Platzierung der Fuß- oder Abspannpunkte galt es zusätzlich zu berücksichtigen, wo die Unterzüge der darunter liegenden Ebenen verlaufen. Mit ihrer Komplexität und Anmutung kann sich diese Konstruktion deshalb mit anspruchsvollen Großprojekten aus dem Portfolio der Membranspezialisten von formTL messen.

Bauherr: Staatsbad Wildbad Bäder- und Kurbetriebs GmbH

Architekt: KTP Kauffmann, Theilig & Partner, www.ktp-architekten.de

Konfektionär: Velabran/Novum

Tragwerkplaner Membrandach: formTL, www.form-TL.de

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2012/1210/palais-thermal-kauffmann-theilig-formtl-13.jpg

Pläne und Ansichten: formTL

Fotos: Roland Halbe; formTL

 

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser zu nennen.

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 Quadratmeter Spezialgläser geliefert. Am Ende kamen 103 verschiedene Glasaufbauten und 900 unterschiedliche Glasformate zusammen, ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer regelmäßigen Entkalkung unterzogen werden.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Felix Löchner Architekturfotografie Berlin
    Felix Löchner Architekturfotografie Berlin Architekturfotografie lebt vom richtigen Licht und dem perfekten Moment, meint der Berliner Architekturfotograf Felix Löchner. Minimalistische Architektur fasziniert ihn dabei…

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.