Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Architektur Deutschland Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/duesseldorf-neue-messe-sop-architekten-01.jpg
 

Um Aussteller, Messebesucher und Kongressteilnehmer am internationalen Messeplatz Düsseldorf auch zukünftig angemessen empfangen zu können, wird das Gelände der Messe Düsseldorf seit dem Jahr 2000 fortlaufend modernisiert. Nach der Norderweiterung der Messe im Jahr 2004 wurde sop architekten nun mit der Neuen Messe Süd beauftragt.

Zu der Umgestaltung des südlichen Geländes zählen der Neubau der Messehalle 1, ein neuer Konferenzbereich sowie der neue Südeingang mit repräsentativen Messevorplatz. Kernelement des Entwurfs ist ein überdimensionales, 7.800m² großes Vordach aus transluzentem Glasfasergewebe, das den neuen Eingang markiert und der Messe eine weithin sichtbare, der Stadt zugewandte Adresse zwischen Rhein und Nordpark verleiht.

Gleichzeitig vereint das 20 Meter hohe Dach alle Funktionen unter sich, vom Messevorplatz über das lichtdurchflutete Foyer bis zur neuen Messehalle, und integriert das benachbarte Kongresszentrum CCD Süd. So entsteht ein sensibler Übergang zu der bestehenden Architektur.

Die polygonale Form des 170 Meter langen und bis zu 93 Meter breiten Vordachs definiert sich durch das dreieckige Messegrundstück und erzeugt einen dynamischen, architektonischen Körper. Durch die rhombenförmig angeordneten Glasfaserkissen erhält dieser eine lebendige Struktur, die durch einen Aluminiumrahmen abgeschlossen wird. Bei Einbruch der Dunkelheit wird das Gewebe illuminiert und seine spannungsvolle Materialität bildet sich noch deutlicher ab.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/duesseldorf-neue-messe-sop-architekten-02.jpg

Auf dem überdachten Vorplatz befinden sich Taxivorfahrten, Haltestellen für den öffentlichen Personennahverkehr und der Eingang zur Tiefgarage. Von hier gelangt der Messebesucher über das Eingangsportal in das 16,5 Meter hohe, transparente Foyer. Der komplett verglaste, mit Tageslicht durchflutete Baukörper kann als Messeeingang, aber auch flexibel als Veranstaltungsort genutzt werden. Ein spannungsvolles Raumgefüge entsteht durch die auskragenden, verglasten Konferenzsäle, die aus dem ersten Obergeschoss in die atriumartige Eingangshalle hineinragen.

Vom neuen Eingang Süd gelangt der Besucher auf direktem Wege in die Halle 1 mit rund 12.000 m² Ausstellungsfläche. Im ersten Obergeschoss der Halle befindet sich der neue Konferenzbereich mit 6 Konferenzsälen, die den unterschiedlichen Nutzungsbedingungen entsprechend flexibel aufgeteilt und in ihrer Größe angepasst werden können. Eine transparente Brücke verbindet das erste Obergeschoss mit dem bestehenden Kongresszentrum. Um den verändernden Anforderungen der Messeunternehmen gerecht zu werden, kann auch die Halle selbst als Veranstaltungsstätte genutzt werden.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1611/duesseldorf-neue-messe-sop-architekten-03.jpg

Die für ein Messegelände einmalige städtebauliche Situation an exponierter Lage zwischen Rheinufer und Nordpark wird im architektonischen Konzept aufgegriffen. So öffnet sich das Gelände zum angrenzenden Park. Grünflächen und zusätzliche Baumbepflanzung, die sich bis unter das Vordach erstrecken, stellen einen fließenden Übergang her und bietet den Besuchern Erholungszonen im Grünen.

Der Neue Messe Süd wird voraussichtlich im Sommer 2019 fertiggestellt.

slapa oberholz pszczulny | architekten, www.sop-architekten.de

Projektdaten
Standort: Düsseldorf
Bauherr: Messe Düsseldorf GmbH
Team: J. M. Slapa, J. Bredenbröcker, J. Senin, M. Böhle, M. Davenport, S. Kalisch,
K. Kirstein, J. Kowald, E. Schewerda, D. Siedenburg, E. Tauer, O. Wilms
BGF: ca. 43.335 m² o.i.
Außengestaltung: FSWLA Landschaftsarchitektur, www.fswla.de
Fertigstellung 2019, Leistungsphase 1-5

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten entwickelt das Gastronomie-Design sowie Name und Corporate Design der Bar Eduard’s und verantwortet die Ausführung im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Benannt nach dem Breuninger-Gründer setzt die neue Lifestyle-Bar ein klares Statement im neuen Viertel.

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten gestaltet und realisiert die Gastronomie Enso Sushi & Grill in exponierter Lage im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Das moderne Design ist anspruchsvoll und kreativ wie die asiatisch-europäische Fusion-Küche. Die Neuinterpretation traditioneller Architekturelemente Asien...

Wohnflächen statt Büroflächen

Wohnflächen statt Büroflächen

Um an Standorten, die scheinbar nur für Büroflächen geeignet sind, attraktiven Wohnraum zu schaffen, bedarf es besonderer Konzepte. Ein solches hat das Stuttgarter Architekturbüro Frank Ludwig für die Stuttgarter Olgastraße 87 entworfen: An der belebten innerstädtischen Straße im Zentrum der Schwabe...

Weitere Artikel:

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Es ist ein eigenwilliges Gebäude, das 1967 nach dem Entwurf des Architekten Wolfgang Döring in nur sechs Tagen auf einem Erbpachtgrundstück der Elly-Hölterhoff-Böcking-Stiftung der Uni Bonn errichtet wurde. Bemerkenswert sind nicht nur das ungewöhnliche Äußere und die beispiellos kurze Bauzeit, in d...

Oberflächentrends bei Innentüren

Oberflächentrends bei Innentüren

Die heutigen Sortimentsdimensionen des Bauens und Planens verlangen nach strukturierten Lösungen für Oberflächen wie beispielsweise bei Innentüren. Aufgrund des Überangebots an industriellen Produkten besteht seitens vieler Architekten und Fachplaner ein zunehmend größerer Orientierungs- und Navigat...

Frischer Wind fürs Flachdach

Frischer Wind fürs Flachdach

Ist die Dampfsperre auch wirklich trocken? Der neue »SitaVent Revision« erlaubt jederzeit einen prüfenden Blick auf den Status unterhalb der Wärmedämmung. Immer wieder vom Markt gefordert, entwickelte Sita das neue Revisionsbauteil auf Basis des »SitaVent Kaltdachlüfters« mit PE-Rohr, Grundplatte un...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Tragwerke mit Nagelplattenbindern
    Tragwerke mit Nagelplattenbindern Nagelplattenbinder bilden das Gerüst des Dachtragwerks und bieten sich zur Verwirklichung selbst extrem komplexer Architekturen an. Sie sind als Bauteile…

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Architekturreisen
    Architekturreisen architekturreisen.com ist die journalistisch betreute Reiseseite der Architekturjournalisten und Fachjournalisten, die sie aus den Publikationen AZ/Architekturzeitung, Baufachzeitung und ingenieurmagazin bereits…

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Es ist ein eigenwilliges Gebäude, das 1967 nach dem Entwurf des Architekten Wolfgang Döring in nur sechs Tagen auf einem Erbpachtgrundstück der Elly-Hölterhoff-Böcking-St...

Oberflächentrends bei Innentüren

Oberflächentrends bei Innentüren

Die heutigen Sortimentsdimensionen des Bauens und Planens verlangen nach strukturierten Lösungen für Oberflächen wie beispielsweise bei Innentüren. Aufgrund des Überangeb...

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Der Keukenhof in Lisse bei Amsterdam ist das internationale Schaufenster der niederländischen Blumenzucht. In den acht Wochen von Anfang März bis Mitte Mai wird dort geze...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den ...

Frischer Wind fürs Flachdach

Frischer Wind fürs Flachdach

Ist die Dampfsperre auch wirklich trocken? Der neue »SitaVent Revision« erlaubt jederzeit einen prüfenden Blick auf den Status unterhalb der Wärmedämmung. Immer wieder vo...

Keramik für dünnwandige Waschtische

Keramik für dünnwandige Waschtische

TOTO verfügt über ein breit gefächertes Angebot an Sanitärkeramik und insbesondere an Waschtischen, die universell einsetzbar sind. Als herausragende Eigenschaften gelten...

Farbige Fassadenbahn

Farbige Fassadenbahn

In der völlig neu entwickelten, diffusionsoffenen, dauerhaft UV-stabile Fassadenbahn »Ampatop F Color« haben die Beschichtungsspezialisten eine Vielzahl an bauphysikalisc...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlr...

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

HKA Hastrich Keuthage Architekten entwickelten für das Projekt »PolygonGarden« eine lange Glasfassade, deren Faltung eine interessant belebte Straßensilhouette erzeugt. D...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.