Start Architektur Deutschland Rathaus Bissendorf von blocher partners

Rathaus Bissendorf von blocher partners

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-1-Gesamtansicht-Rathaus-Bissendorf-mit-Kirche.jpg

Identitäten wachsen aus dem Ort und seiner Geschichte, doch mitunter braucht es eine Wendung in die Gegenwart, einen belebenden Impuls. Wie in Bissendorf, wo die Stuttgarter Architekten blocher partners mit dem neuen Rathaus eine lebendige, identitätsstiftende Ortsmitte geschaffen haben. Das ganzheitliche Konzept des Rathausneubaus wurde im Rahmen des Niedersächsischen Staatspreis für Architektur geehrt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-2-Gesamtansicht-Rathaus-Bissendorf-mit-Kirche-in-der-Dämmerung.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-3-Ansicht-Rathauskomplex-mit-Bürgergarten-und-Kirche.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-5-Gesamtansicht-Rathaus-Bissendorf-mit-Parkplatz.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-8-Ansicht-Rathaus-Bürgersaal-Bürgergarten.jpg

2013 initiierte die 15.000-Einwohner-Gemeinde Bissendorf, malerisch zwischen den Ausläufern des Wiehengebirges und des Teutoburger Waldes gelegen, einen Realisierungswettbewerb »Rathausneubau und Umfeld«. Ziel war es, dem Zentrum wieder Identität zu verleihen. Die Planer von blocher partners nahmen den Ort und seine Energie auf. Sie dachten gar nicht daran, in Konkurrenz zur katholischen Pfarrkirche St. Dionysius zu treten, die Alexander Behnes 1894-95 im neugotischen Stil errichtet hatte. Und doch setzten sie den Bürgersaal als raumbildendes Element selbstbewusst auf den Kirchplatz. Das Verwaltungsgebäude, ein gestreckter Baukörper mit flachem Satteldach, tritt dagegen zurück.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-10-Ansicht-Bürgersaal,-Rathaus,-Haus-Bissendorf-und-Kirche.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-11-Ansicht-Bürgersaal-Kirchplatz.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-12-Gesamtansicht-Kirchplatz.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-13-Ansicht-Haupteingang-Bürgersaal-Rathaus.jpg

Das Ensemble ist städtebaulich gedacht. Es bildet zwei Stadträume aus, die sich wechselseitig bedingen. Der Bürgersaal mit seinem markanten Satteldach dient dabei als Gelenk und richtet den Blick auf die Kirche. Er fasst den Kirchplatz, der so erstmals wieder als Einheit wahrgenommen werden kann. Rückwärtig, zur Wissinger Straße, liegt ein terrassierter Bürgergarten, dessen feine Bänder aus Beton den natürlichen Vorplatz bilden - eine Willkommensgeste gegenüber Besuchern.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-14-Ansicht-Rathaus-mit-Verbindungsbrücke-zu-Haus-Bissendorf.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-15-Ansicht-Rathaus-mit-Kirche.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-17-Rathaus-Fassadendetail.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-18-Bürgersaal-mit-Haupteingang.jpg

blocher partners schufen für die Bürger von Bissendorf ein lebendiges Zentrum und zugleich einen soliden Rahmen für die Politik. Sie formulierten den Bürgersaal als Archetyp: Satteldach, offenes Tragwerk und gerade vier Materialien - Eiche, Sichtbeton, Klinker und Zinkdach. Der Bürgersaal greift die Typologie des niederdeutschen Hallenhaus auf, einer Scheune mit großen Fassadenfenstern an den Giebelseiten, die als robuster Arbeitsraum dient und offen ist für ihre Umgebung.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-19-Bürgersaal-Haupteingang-und-Rathaus-in-der-Dämmerung.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-20-Seitenansicht-Bürgersaal.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-22-Bürgersaal-mit-Haupteingang.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-24-Bürgersaal,-Haupteingang-und-Rathaus.jpg

Zwölf Meter hoch geht der Blick, direkt unter den Dachstuhl. Die klare Gliederung des Innenraums unterstreicht den öffentlichen Charakter des Hauses; seine sorgfältig verarbeiteten Materialien, Sichtbeton und helle Eiche, ergänzen sich perfekt. Dann setzt die Wärme des Holzes ein, das den Raum umfließt: Eiche findet sich in Türblättern, Parkett, Fenstergewänden und Schrankverkleidungen. Schließlich blickt man hinaus, durch bodentiefe Fenster, die sich zum Platz öffnen. Hier wird nicht fern der Bürger entschieden, sondern mitten in der Gemeinschaft. Und so zeigt sich das Haus in seiner Doppelrolle: Transparenz und Offenheit sind selbstverständlich in einen Bau für die Demokratie eingeflossen, aber auch ein gutes Stück Solidität.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-25-Bürgersaal-mit-Rathaus-und-Haus-Bissendorf.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-32-Rathaus-Foyer-mit-Empfang-und-Galerie.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-33-Rathaus-Treppenhaus-und-Galerie.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-38-Bürgersaal-Seitenansicht-mit-Bestuhlung-für-die-Ratssitzung.jpg

Abends wandelt sich das Haus zum Bürgersaal für 120 Gäste, in dem Lesungen ebenso stattfinden können wie Karnevalssitzungen und Tanzabende. Die akustisch aktive Holzverkleidung sorgt für gute Nachhallzeiten, so dass sogar Konzerte stattfinden können. Das Haus dient als flexibler Rahmen. Klar, ohne spröde zu sein. Einfach, ohne karg zu wirken.

Lebt der Bürgersaal ganz von seiner Präsenz, nimmt sich das Bürogebäude für 45 Mitarbeiter bewusst zurück. Im Zweispänner findet die gesamte Verwaltung unter einem Dach zusammen. Das klassische Gebäude ist als linearer Riegel mit breiten Fluren und zentralen Wartebereichen sofort zu verstehen. Über das Foyer und eine Brücke geht es hinüber ins historische Haus Bissendorf, in dem das Trauzimmer liegt.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-39-Bürgersaal-Ausschnitt-mit-Bestuhlung-für-die-Ratssitzung.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-40-Bürgersaal-mit-Veranstaltungsbestuhlung-querformat.jpg

So wenig Technik wie möglich, lautete die Devise. Gelüftet wird manuell, der ökologische Fußabdruck bleibt gering. Trotz architektonisch ansprechender Detailausbildung und langlebiger Materialien konnte das Ensemble innerhalb des relativ knappen Kostenrahmens von 3,7 Millionen Euro realisiert werden. Möglich wurde das durch ein transparentes und klares Kostenmanagement während des gesamten Projektverlaufs. Alle Planungs- und Materialentscheidungen wurden laut Projektleiter Wolfgang Mayer bezüglich der Kostenauswirkungen sorgfältig abgewogen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1702/blocher-partners-42-Bürgersaal-Seitenansicht-mit-Veranstaltungsbestuhlung.jpg

Wohlfühlen braucht Miteinander. Das neue Ensemble schafft genau das - die Basis für vielfältige Aktivitäten. Es strahlt Wertigkeit aus, die über den Tag hinausgeht. Und plötzlich ist er wieder da, der funktionierende Ortskern, mitten in Bissendorf.

blocher partners, blocherpartners.com

Fotos: Christian Richters, Berlin

Materialien

Innenraum: Türblätter, Parkett Saal, Dachuntersicht, Fenstergewände, Schrankverkleidungen aus Eiche
Klinker: Hebrok, wassergestrichener Klinker
Sichtbeton: glatt, scharfkantig, naturgrau
Dach: Titanzink, vorbewittert
Fenster: Aluminium, pulverbeschichtet

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Nachdem das Frankfurter Büro Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur für den Grand Tower bereits den European Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus Deutschlands erhielt, bekam das Gebäude vor wenigen Tagen in London nun auch den International Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus in ganz...

Weitere Artikel:

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsatz in horizontal planen Decken- bzw. Bodenflächen eignet sich das hier vorgestellte modulare Glasoberlicht-Komplettsystem.

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geometrisch gestaltet greift greift das WC auf die bekannten TOTO Hygiene-Technologien zurück.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Felix Löchner Architekturfotografie Berlin
    Felix Löchner Architekturfotografie Berlin Architekturfotografie lebt vom richtigen Licht und dem perfekten Moment, meint der Berliner Architekturfotograf Felix Löchner. Minimalistische Architektur fasziniert ihn dabei…

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.