Start Architektur Deutschland Wettbewerb Staatsbibliothek Berlin

Wettbewerb Staatsbibliothek Berlin

Photochromatische Projektionswand

Die Sammlungen der Staatsbibliothek in Berlin bekommen ihr eigenes Museum. Wertvolle Originale wie Partituren von Wolfgang Amadeus Mozart oder Handschriften von Charles Darwin werden an prominentem Ort Unter den Linden zu sehen sein.

Die Räume für diese einmaligen Kulturgüter gestalten die Berliner Architekten Astrid Bornheim und dko Architekten. Sie gingen als Sieger aus dem Realisierungswettbewerb hervor, den die Stiftung Preussischer Kulturbesitz vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung ausgelobt hatte.

»Der Entwurf überzeugt durch seine bestechend einfache Struktur« urteilte die Jury unter Vorsitz von Prof. Uwe Brückner.

Eine Serie von Höfen führt von der Straße Unter den Linden in den Museumsraum der größten wissenschaftlichen Universalbibliothek Deutschlands. Das Ausstellungskonzept von Astrid Bornheim sowie Ralf Kunze und Andreas Oevermann von dko architekten folgt in fünf Raumsequenzen den Entwicklungsschritten der Staatsbibliothek von der Gründung im Jahr 1661 über die Zerstörung und Teilung bis zur digitalisierten Bibliothek der Zukunft.

»Die Zonierung der Dauerausstellung in fünf Themenbereiche erlaubt einprägsame Raumbilder entlang der Chronologie« würdigte die Jury diese Konzeption. Eine zentrale Achse führt vom Eingangsraum durch die Dauerausstellung über die Schatzkammer in die Rotunde des historischen Bibliotheksgebäudes. Als leerer Klangraum konzipiert bildet die Rotunde den kontemplativen Wendepunkt des Museumsrundgangs. »Zusammen mit der Klanginstallation als Prolog der Ausstellung und als Epilog in der Rotunde bietet dieser Wettbewerbsbeitrag ein in sich schlüssiges Konzept« hält die Jury in ihrem Kommentar fest. Zur Dauerausstellung kann ein begleitender Raum für Wechselausstellungen dazugeschaltet oder unabhängig davon genutzt werden. Ein besonderes Element der großräumlichen Inszenierung ist eine mit photochromatischer Farbe beschichtete Wand. Sie eröffnet in dem dunklen Ausstellungsraum die Möglichkeit, Texte, Bilder und Filme zu projizieren, die verborgen im Archiv liegen, und repräsentiert das Wachsen und Vergehen der jeweiligen Sammlungsepoche.
 
Unter 59 Bewerbern wurden die auf Ausstellungsarchitektur spezialisierte Architektin Astrid Bornheim und das Berliner Architekturbüro dko architekten zur Teilnahme an dem Realisierungswettbewerb ausgewählt. In der Runde der letzten sechs setzten sie sich mit ihrem Entwurf deutlich vor den Mitbewerbern durch. Ein zweiter Platz wurde nicht vergeben.

Die Wettbewerbsarbeiten werden noch bis zum 09.04.2009, jeweils Montags bis Freitags von 9 bis 21 Uhr und Sonntags von 9 - 19 Uhr in der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, Ausstellungsraum, 10785 Berlin, zu sehen sein.


alt
Bild oben: Blick in die Dauerausstellung mit photochromatischer Projektionswand

alt
Bild oben: Schnitt durch das Bibliotheksmuseum in der Staatsbibliothek Unter den Linden

alt
Bild oben: Grundriß des Bibliotheksmuseum in der Staatsbibliothek Unter den Linden

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser zu nennen.

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 Quadratmeter Spezialgläser geliefert. Am Ende kamen 103 verschiedene Glasaufbauten und 900 unterschiedliche Glasformate zusammen, ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer regelmäßigen Entkalkung unterzogen werden.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Just/Burgeff Architekten
    Just/Burgeff Architekten Just / Burgeff Architekten aus Frankfurt geht es um das Entfalten von architektonischen und städtebaulichen Potentialen. Um eine maßgeschneiderte, nachhaltige…

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.