Anzeige AZ-A2-728x90
Start Architektur Deutschland Wettbewerb Staatsbibliothek Berlin

Wettbewerb Staatsbibliothek Berlin

Photochromatische Projektionswand

Die Sammlungen der Staatsbibliothek in Berlin bekommen ihr eigenes Museum. Wertvolle Originale wie Partituren von Wolfgang Amadeus Mozart oder Handschriften von Charles Darwin werden an prominentem Ort Unter den Linden zu sehen sein.

Die Räume für diese einmaligen Kulturgüter gestalten die Berliner Architekten Astrid Bornheim und dko Architekten. Sie gingen als Sieger aus dem Realisierungswettbewerb hervor, den die Stiftung Preussischer Kulturbesitz vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung ausgelobt hatte.

»Der Entwurf überzeugt durch seine bestechend einfache Struktur« urteilte die Jury unter Vorsitz von Prof. Uwe Brückner.

Eine Serie von Höfen führt von der Straße Unter den Linden in den Museumsraum der größten wissenschaftlichen Universalbibliothek Deutschlands. Das Ausstellungskonzept von Astrid Bornheim sowie Ralf Kunze und Andreas Oevermann von dko architekten folgt in fünf Raumsequenzen den Entwicklungsschritten der Staatsbibliothek von der Gründung im Jahr 1661 über die Zerstörung und Teilung bis zur digitalisierten Bibliothek der Zukunft.

»Die Zonierung der Dauerausstellung in fünf Themenbereiche erlaubt einprägsame Raumbilder entlang der Chronologie« würdigte die Jury diese Konzeption. Eine zentrale Achse führt vom Eingangsraum durch die Dauerausstellung über die Schatzkammer in die Rotunde des historischen Bibliotheksgebäudes. Als leerer Klangraum konzipiert bildet die Rotunde den kontemplativen Wendepunkt des Museumsrundgangs. »Zusammen mit der Klanginstallation als Prolog der Ausstellung und als Epilog in der Rotunde bietet dieser Wettbewerbsbeitrag ein in sich schlüssiges Konzept« hält die Jury in ihrem Kommentar fest. Zur Dauerausstellung kann ein begleitender Raum für Wechselausstellungen dazugeschaltet oder unabhängig davon genutzt werden. Ein besonderes Element der großräumlichen Inszenierung ist eine mit photochromatischer Farbe beschichtete Wand. Sie eröffnet in dem dunklen Ausstellungsraum die Möglichkeit, Texte, Bilder und Filme zu projizieren, die verborgen im Archiv liegen, und repräsentiert das Wachsen und Vergehen der jeweiligen Sammlungsepoche.
 
Unter 59 Bewerbern wurden die auf Ausstellungsarchitektur spezialisierte Architektin Astrid Bornheim und das Berliner Architekturbüro dko architekten zur Teilnahme an dem Realisierungswettbewerb ausgewählt. In der Runde der letzten sechs setzten sie sich mit ihrem Entwurf deutlich vor den Mitbewerbern durch. Ein zweiter Platz wurde nicht vergeben.

Die Wettbewerbsarbeiten werden noch bis zum 09.04.2009, jeweils Montags bis Freitags von 9 bis 21 Uhr und Sonntags von 9 - 19 Uhr in der Staatsbibliothek zu Berlin, Potsdamer Straße 33, Ausstellungsraum, 10785 Berlin, zu sehen sein.


alt
Bild oben: Blick in die Dauerausstellung mit photochromatischer Projektionswand

alt
Bild oben: Schnitt durch das Bibliotheksmuseum in der Staatsbibliothek Unter den Linden

alt
Bild oben: Grundriß des Bibliotheksmuseum in der Staatsbibliothek Unter den Linden

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Um Aussteller, Messebesucher und Kongressteilnehmer am internationalen Messeplatz Düsseldorf auch zukünftig angemessen empfangen zu können, wird das Gelände der Messe Düsseldorf seit dem Jahr 2000 fortlaufend modernisiert. Nach der Norderweiterung der Messe im Jahr 2004 wurde sop architekten nun mit...

Haus Benz von der Ippolito Fleitz Group

Haus Benz von der Ippolito Fleitz Group

Markus Benz, Firmenchef der renommierten Möbelmarke Walter Knoll, und seine Frau Susanne suchten in Stuttgart nach einem Ort, wo sie ihren Geschäftspartnern einen alternativen Treffpunkt zum 40 km entfernten Firmensitz in Herrenberg am Schwarzwaldrand anbieten und gleichzeitig auch wohnen können. Au...

Einfamilienhaus von Fesselet Krampulz Architekten

Einfamilienhaus von Fesselet Krampulz Architekten

Das Einfamilienhaus befindet sich am südlichen Rand des Neubaugebietes Sebastianswiese im Norden der Kreisstadt Mindelheim. Durch seine Setzung und seine Morphologie reagiert das Haus auf die Gegebenheiten vor Ort. Der präzise Bebauungsplan bestimmt die äussere Form, die Geschossigkeit und die Ersch...

Weitere Artikel:

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1, Stand F46, zeigt Schell, Armaturenspezialist für öffentlich-gewerbliche Sanitärbereiche, was in puncto Gesundheit, Ressourcensch...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden. In einer ersten Experimentierphase ging es vor allem darum, die Grenzen des Machbaren immer weiter zu versch...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchitektur« die Rede, vom »neuen Wahrzeichen Hamburgs«. Für die einzigartige Ästhetik des Konzerthauses sorgt unter anderem eine indiv...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Der Gebäude-Energieberater
    Der Gebäude-Energieberater Ein junger Berufsstand und seine bewegte Geschichte: Gebäude-Energieberater lotsen Hauseigentümer durch den Regelungs- und Förderungsdschungel und sind wichtige Empfehler bei…

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • L3P Architekten
    L3P Architekten - 5.0 out of 5 based on 1 vote
    L3P Architekten L3P Architekten aus dem schweizerischen Regensberg erarbeiten zusammen mit ihren Auftraggebern oder als Totalunternehmer nachhaltige Konzepte und Gebäude. Seit 2006 ist…

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Hotel Grand Ferdinand

Hotel Grand Ferdinand

Das Hotel Grand Ferdinand knüpft an die Eleganz und den Genuss der Ringstraßenzeit an. Kombiniert mit modernen Annehmlichkeiten erstrahlt der neu gestaltete 1950er-Bau am...

Kunstvoll wohnen am See

Kunstvoll wohnen am See

In erster Reihe am Bodensee liegt das kunstvoll gestaltete Anwesen einer dreiköpfigen Familie in der Schweiz. Auf den ersten Blick fällt die harmonische Linienführung des...

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

»SitaMore Retention« ist die produkttechnische Konsequenz auf die zunehmende Überbeanspruchung kommunaler Abwassersysteme. Bei Starkregenereignissen drosselt es den Wasse...

Die SteakManufaktur

Die SteakManufaktur

SteakManufaktur heißt das neue Mekka für Fleischliebhaber im Prinz-Karl-Palais, einer ehemaligen Infanteriekaserne im Augsburger Süden.  Nachdem sich einige Gastrono...

Neue Oberflächen in Putz

Neue Oberflächen in Putz

»StoSignature« ist eine systematische Übersicht über Fassadenputze und eine Kollektion außergewöhnlicher Innenputzvarianten. Die neuartige Zusammenschau belegt, wie eng s...

Stromlinienförmiger Gully in ultraflacher Bauart

Stromlinienförmiger Gully in ultraflacher Bauart

Erkennungszeichen ultraflache Bauart. Die »SitaIndra« Familie unterscheidet sich auf den ersten Blick durch ihren stromlinienförmigen Gullykörper, der zugleich eine extre...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.