Start Architektur International »Corporate Architecture« in Moskau

»Corporate Architecture« in Moskau

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1306/bork-haushaltsgeraete-ippolito-fleitz-architekten-1.jpg

Bork produziert Haushaltsgeräte für den russischen Markt. Für die Präsentation der im Premiumsegment angesiedelten Produktpalette wurde in einer Moskauer 1A-Lage ein exklusiver Flagshipstore gestaltet. Dieser entstand im Rahmen der von der Ippolito Fleitz Group entwickelten Corporate Architecture für alle neuen Filialen des Unternehmens. Ziel der Planer war es, ein Shopdesign zu entwerfen, das explizit auf dem russischen Markt funktioniert und Bork dort klar erkennbar als Premiummarke positioniert.

Die Produkte von Bork wollen auffallen: Von glänzenden Metalloberflächen dominiert und die Mechanik der Geräte betonend sind sie ein Blickfang in ihrem jeweiligen Einsatzgebiet. Gepaart mit der Aura der Unzerstörbarkeit und dem Anspruch an Qualität und Präzision werden sie – ähnlich wie Luxusuhren oder Motorräder – bei männlichen Käufern zum Objekt der Begierde. Die Raumgestaltung setzt die Zielgruppenansprache konsequent fort. Bork setzt auf ein Boutiquekonzept wie in der Modebranche, das mit großzügigen Präsentationsflächen Individualität und Qualität der einzelnen Produkte in Szene setzt. Andere Elemente wie der Probiertresen, das raumhohe Regal mit Wohnaccessoires oder die gefräste Strukturen der Holzverkleidung schaffen ein Wohnambiente, das die Verkaufssituation in den Hintergrund treten lässt und in dem Bork-Geräte zu selbstverständlichen Begleiter des gehobenen Lifestyles werden.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1306/bork-haushaltsgeraete-ippolito-fleitz-architekten-2.jpg

In einer selbstbewussten Geste präsentiert sich die Fassade. Anthrazitfarben lackierte Metallpanele, vom Boden bis zur Decke durchlaufende Fenster, die von filigranen Profilen gehalten werden, und der herausgezogene Raum im Obergeschoss drängen den Plattenbau des Bestandsgebäudes vollständig in den Hintergrund. Der großzügige Blick in den illuminierten Raum bildet das eigentliche Schaufenster, während ausgewählte Produkte in einer ausgeleuchteten Nische an der Seite ihre eigene, effektvolle Bühne erhalten.

Das Innere des Flagshipstores prägen natürliche Materialien. Alle Möbel und Einbauten sind dabei streng geometrisch aufgebaut und stehen so im Kontrast zur Natürlichkeit der Materialien. So sind der Boden, aber auch die Platten der anthrazitfarbenen Präsentationsmöbel oder die vollständig mit Steinplatten verkleidete Probiernische aus Stein. Der Kassentresen besteht aus gebürsteten Metallplatten. Die raumhohen Wandfronten wiederum sind aus Nussbaumholz gefertigt. In deren oberen Bereich sind Strukturen eingefräst, die dem Raum ein wohnliches Ambiente verleihen. Entsprechende Wohnaccessoires werden in hohen Regalen im Kassenbereich angeboten, die hier mit Alltagsgegenständen gemischt sind. Im Obergeschoss ist ein zweiter Raum für VIP-Veranstaltungen und Schulungen zu finden, der von einem die ganze Stirnseite ausfüllenden Panoramafenster dominiert wird. Eine freistehende Küchenzeile ermöglicht Kochevents.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1306/bork-haushaltsgeraete-ippolito-fleitz-architekten-3.jpg

Die Warenpräsentation setzt ganz auf eine objekthafte Inszenierung der Produkte. In der dunklen Holzmaserung sind perfekt ausgeleuchtete Nischen eingelassen. Umgeben von gleißendem Weiß erstrahlen die einzelnen Produkte. Im Raum werden die Waren auf anthrazitfarbenen Podesten ausgestellt. Ein unterleuchtetes LED-Band lässt dabei die Möbel schweben. Einen zusätzlichen Fokuspunkt bildet der Leuchtkubus an der Decke, der von außen mit Metallpanelen verkleidet ist. In seinem Innen zitiert ein dynamischer Farbverlauf, der auf Glas aufgedruckt ist, die Corporate Color des Unternehmens. Die intensive Farbe definiert das emotionale Zentrum des Raumes und wirkt als starkes key visual nach außen. Die Farbe wird weiterhin von leuchtenden Lichtkuben aufgegriffen, die die Präsentationsmöbel kontrastierend ergänzen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1306/bork-haushaltsgeraete-ippolito-fleitz-architekten-4.jpg

Mit dem Moskauer Flagshipstore werden die Produkte von BORK mit einem »Haben-wollen«-Effekt inszeniert. Im Wechselspiel zwischen Boutique und Wohnzimmer, glänzenden und matten Oberflächen, natürlichen Materialien und geradlinigen Formen ist der Flagshipstore die raumgewordenen Premiummarke. Die präzisen Elemente der Raumgestaltung stehen für die Markenwerte Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, während der boutiquehafte Charakter die Waren in einem Lifestyle-Kontext sichtbar macht und die Begehrlichkeiten für das Produkt fördert.

Ippolito Fleitz Group, www.ifgroup.org

Fotos: Zooey Braun, www.zooeybraun.de

 

 

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Nachdem das Frankfurter Büro Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur für den Grand Tower bereits den European Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus Deutschlands erhielt, bekam das Gebäude vor wenigen Tagen in London nun auch den International Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus in ganz...

Weitere Artikel:

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsatz in horizontal planen Decken- bzw. Bodenflächen eignet sich das hier vorgestellte modulare Glasoberlicht-Komplettsystem.

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geometrisch gestaltet greift greift das WC auf die bekannten TOTO Hygiene-Technologien zurück.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

AZ Architekten Ingenieure Planer

  • Felix Löchner Architekturfotografie Berlin
    Felix Löchner Architekturfotografie Berlin Architekturfotografie lebt vom richtigen Licht und dem perfekten Moment, meint der Berliner Architekturfotograf Felix Löchner. Minimalistische Architektur fasziniert ihn dabei…

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.