Start Magazin Architektur + Kunst Ausstellung »Richard Meier: Collages«

Ausstellung »Richard Meier: Collages«

 

Am 30. Oktober eröffnet die Galerie Gmurzynska im Stroganov Palais - einem Teil des State Russian Museum St. Petersburg - die Ausstellung »Richard Meier: Collages« des gleichnamigen renommierten Architekten. In diesem imposanten Palast aus dem 18. Jahrhundert residierte einst der Stroganov Clan, eine der reichsten und mächtigsten Familien Russlands, die ihrer Zeit selbst zu den bekanntesten Kunstsammlern und Mäzenen zählte.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1410/richard-meier-parade.jpg

Die Ausstellung anlässlich des 80. Geburtstags von Richard Meier im Oktober 2014 knüpft an die »Richard Meier – Timepieces«-Ausstellung an, welche die Galerie Gmurzynska in Zürich von Oktober bis Dezember 2013 zeigte. Die Galerie stellte darüber hinaus Meiers Collagen an ihrem Messe Stand der Art Basel Miami Beach 2013 aus, dessen Design Richard Meier ebenfalls konzipierte.

Richard Meier, 1934 in Newark geboren, ist bekannt für seine ganz eigene Formensprache, zusammengesetzt aus einfachen geometrischen Grundfiguren, wie Kreisen und Rechtecken. Sein Credo »Licht ist Leben« führte zu seinem Spitznamen, dem »weißen Architekten«, denn seine Gebäude sind fast ausschließlich weiß, wodurch die Bauteile als erhabene Lichtreflektoren fungieren. Zu seinen bekanntesten Werken zählt das Getty Center in Los Angeles. Meier wurde bereits mit dem Pritzker-Preis – dem »Nobelpreis der Architektur« – ausgezeichnet sowie 2006 mit der goldenen Medaille des American Institute of Architects und 1984 mit dem Compasso d ́Oro.

Mit seinen lebendigen Collagen gewährt Meier einen seltenen autobiographischen Einblick in die unzähligen Facetten seiner visuellen Umwelt und den Dingen, die sein tägliches Leben und seine Gedankengänge beeinflussen. Die Collagen bilden einen pop-kulturellen und kunsthistorischen Querschnitt mit Tagebuchcharakter, zusammengestellt aus Büchern, Zeitschriften und Zeitungen sowie aus persönlichen und doch entbehrlichen Artefakten, wie Museums- oder Reisetickets, Zigarettenpackungen und gelegentlichen Elegant und doch lässig zu spannenden Kompositionen zusammengeführt, spiegeln sie Meiers Vorliebe für modernistische Rasterformen und die Zusammenstellung puristischer, rechteckiger Komponenten zu optisch wirkungsvollen Gebilden wider.

Meier zeigt mit seinen Collagen nicht nur deutliche Anerkennung für die moderne, grafische und geometrische Ästhetik von russischen Avant-Garde-Künstlern von El Lissitzky bis Rodchenko – er hebt diesen kunstgeschichtlichen Hintergrund darüber hinaus mit Abbildungen der suprematistischen und konstruktivistischen Arbeiten solcher Künstler besonders hervor. In seinen Collagen finden sich diese unmittelbar neben ikonischer Kunst aus dem westlichen Kanon sowie neben einer äußerst individuellen Themenauswahl von Schnappschüssen wider.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1410/richard-meier-sefir-yestirah.jpg

Zum Anlass dieser Ausstellung veröffentlicht die Galerie Gmurzynska in Kooperation mit dem State Russian Museum einen illustrierten Katalog in Englisch und Russisch mit einem Vorwort von Evgenia Petrova, Deputy Director of Academic Research im State Russian Museum. Der Katalog enthält darüber hinaus wissenschaftliche Essays von Semyon Mikhailovsky, Head of the St. Petersburg State Academic Institute of Art und Kurator des russischen Pavillons bei der Architektur-Biennale 2014 in Venedig, sowie von Ekaterina Klimova, Head of the Department of Engravings of the 18th to 21st centuries im State Russian Museum.

Galerie Gmurzynska
Die Galerie Gmurzynska ist seit 1965 auf die Meisterwerke der Klassischen Moderne, der zeitgenössischen Kunst und auf Künstler der russischen Avantgarde spezialisiert. An den drei Standorten Zürich, St. Moritz und Zug informiert die Galerie über die wichtigste Kunst des letzten Jahrhunderts. Mehr als 100 Kataloge, Bücher und Werksverzeichnisse sind in enger Zusammenarbeit mit weltweit renommierten Experten entstanden. Die Galerie Gmurzynska wird in Zukunft ihr Galerieprogramm erweitern und ihren Fokus vermehrt auf die Werke des frühen 20. Jahrhunderts sowie deren Einfluss auf die heutige Kunst legen und baut so eine Brücke zwischen moderner und zeitgenössischer Kunst.

www.gmurzynska.com

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvolle Gewölbe, klare Linienführung und gleichmäßige Formgebung prägen dieses Bauwerk.

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem neuen »Schalfix« können Aussparungen in Betondecken zeit- und kostensparend realisiert werden. Trotzdem ist eine individuelle und...

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzdem nach relativ kurzer Zeit über unansehnlich »vergrünte« Außenwände oder Schimmel in der Wohnung ärgern musste.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Handaufmaß war gestern - Laserscanauswertung einer Basilika

Die in Düsseldorf stehende Pfeilerbasilika St. Margareta - ein architektonisches Meisterwerk Ihrer Zeit - wurde zwischen 1220 bis 1230 als Stiftskirche errichtet. Kunstvo...

Betonage von Betondecken

Betonage von Betondecken

Die Waldkraiburger Primo GmbH hat ein weiteres cleveres Zubehörtool für die Betonage von Betondecken entwickelt, auf den Markt gebracht und zum Patent angemeldet: Mit dem...

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Mit Farbe gegen Vergrünung, Algen und Schimmel

Jeder kennt die Sünden der Vergangenheit, als man auf Putzfassaden dicke Farbschichten auftrug, Schimmel und Algen mit giftigen Bioziden fernhalten wollte und sich trotzd...

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Laserscannen von Bestandsgebäuden

Architekten, Planer und Ingenieure sind auf maßstabsgerechte Zeichnungen und Modelle angewiesen - sei es für den Umbau, die Neuplanung oder zur Dokumentation bestehender ...

Fußbodenheizung mit Trockenbauelementen

Fußbodenheizung mit Trockenbauelementen

Nicht überall eignen sich Nasssysteme, um eine effiziente Fußbodenheizung herzustellen. Teilweise braucht es Alternativen. Egal ob auf Massiv- oder Holzbalkendecken - die...

Marine-Gebäude 27E in Amsterdam vom Architekturbüro bureau SLA

Marine-Gebäude 27E in Amsterdam vom Architekturbüro bureau SLA

Eine ehemalige Ausbildungsakademie der Marine in Amsterdam sollte für den EU-Ratssitz der Niederlande vom Architekturbüro bureau SLA in ein Konferenz- und Pressezentrum u...

Neue Floating Badewanne

Neue Floating Badewanne

Eine innovative Badewanne, die das Wohlbefinden, die Entspannung und sogar die Gesundheit fördern kann, hat der japanische Sanitärhersteller TOTO entwickelt. Wohltuende T...

Stadionüberdachung mit extremer Langlebigkeit

Stadionüberdachung mit extremer Langlebigkeit

Am 14. Juni startete in Russland die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Die französische Serge Ferrari Gruppe ist mit dem Dach der neuen Rostov-Arena live dabei. In die...

Druckstromentwässerung – flüssig einzubauen

Druckstromentwässerung – flüssig einzubauen

Extrem schmale Bauweise. Und dazu als Verarbeitungsextra ein an die Rinnengeometrie anpassbarer Klebeflansch. Bei der Druckstromentwässerung von innenliegenden Rinnen, di...

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dim...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.