Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Magazin Hochschulen Bachelor »Smart Building«: Die Energiewende fängt mit der ergieeffizienten Gebäudeplanung an

Bachelor »Smart Building«: Die Energiewende fängt mit der ergieeffizienten Gebäudeplanung an

Bachelor Smart Building

Mit einem berufsbegleitenden Bachelor will die FH Salzburg ab Herbst Experten für energieeffiziente Gebäudetechnik und nachhaltiges Bauen akademisch ausbilden. »Smart Building« wird laut der FH-Rektorin Kerstin Fink eine zukunftsorientierte Generation an Ingenieuren im Bauwesen hervorbringen, die mit einer ganzheitlichen Sichtweise an ein nachhaltiges Bauen herangehen soll.

Für Kerstin Fink heißt Bauen in der Zukunft, dass sowohl Energiekomfort und Energieeffizienz - ökologisch wie ökonomisch - aber auch soziokulturelle Aspekte zu berücksichtigen sind. Mit diesen Argumenten fasst die FH-Rektorin die ganze Bandbreite der Studieninhalte zusammen. Nachhaltig bauen reicht von der Verwendung ökologischer Baustoffe, vom Recycling alter Bausubstanz über den Einsatz energieeffizienter Technologien bis hin zur sozialen Relevanz – Stichwort generationengerechtes Bauen.

Gebäude der Zukunft sind nicht nur Arbeits-, Wohn- und Lebensraum mit gesteigerter Funktionalität, sie zeichnen sich durch effiziente Energie- und Kostennutzung aus. Es gibt in vielen einzelnen Bereichen der Gebäudetechnik und des Bauens durchaus Entwicklungen, die Energieeffizienz zu steigern und erneuerbare Energien zu nutzen, beispielsweise bei Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung. Ein integrativer, vernetzter Ansatz beginnt sich jedoch erst zu etablieren. Planungs- und Umsetzungsprozesse müssen bei Bauvorhaben auf Überlegungen der Nachhaltigkeit basieren. Dabei ist der ressourcenschonende Einsatz von Rohstoffen und Energien ebenso wichtig wie das Ziel, Schad- und Abfallstoffe zu vermindern.

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang wird Fachkräfte ausbilden, die theoretische und praktische Kenntnisse im konstruktiven Hausbau (Statik, Bauphysik, Planung und Management) und der Bautechnik (Heizung, Klima, Installation) mit neuesten Technologien verbinden und so zu einer effizienten und umweltschonenden Energienutzung beitragen. Neben den klassischen Disziplinen der Bauingenieursausbildung stehen Gebäudetechnik, Energie- und Regelungstechnik sowie inbesondere die Vertiefungen in Smart Building Systems als auch Smart Building Constructions auf dem Studienplan. Gerade kleine und mittlere Unternehmen haben die Chance erkannt und widmen sich der Entwicklung neuer Bautechnologien und innovativer Materialien. Um die Ergebnisse der Forschungen in die Praxis umsetzen zu können, braucht die Baubranche künftig mehr denn je Spezialisten mit einem generalistischen Überblick. Und die werden wir ausbilden.

Das Entwicklungsteam für den neuen Studiengang, dem auch etliche Experten aus dem Bauwesen angehörten, hat bei der Erstellung des Curriculums alle Faktoren berücksichtigt: vom konstruktiven Hausbau mit Statik, Bauphysik, Planung und Management, über Gebäudetechnik mit Heizung, Klima und Installation bis hin zu elektronischen und informationstechnischen Kenntnissen. Von Beginn an sind alle Bereiche untereinander vernetzt. Die berufsbegleitende Organisationsform erlaubt zudem einen regen Austausch zwischen Theorie und Praxis: So können Studierende das Erlernte unmittelbar im Arbeitsalltag umsetzen.

Mit dem neuen Studiengang will die FH Salzburg in erster Linie HTL-Absolventen für Hoch- und Tiefbau, Haus- und Elektrotechnik, die bereits Berufserfahrung haben, ansprechen. Die Rektorin Kerstin Fink hofft darauf, dass sich auch Interessenten bewerben, die über eine relevante Berufsausbildung inklusive Zusatzprüfungen sowie über eine Studienberechtigungs- oder Berufsreifeprüfung verfügen.

Sehr positiv seien die Reaktionen aus der Baubranche, berichtet die FH-Rektorin. Die Wirtschaft habe die Wichtigkeit des Studiengangs bestätigt, ebenso die geringe Überschneidung mit anderen Ausbildungen. Auf die Absolventen warten abwechslungsreiche Jobs bei Bauunternehmen, ausführenden Betrieben der Gebäudetechnik, Komponenten- und Systemherstellern, Zuliefererbetrieben, bei Planungsbüros und Consulting-Unternehmen oder auch bei Verwaltungen im öffentlichen und im Dienstleistungsbereich.

»Smart Building« ist eng vernetzt mit den FH-Studiengängen Holztechnologie & Holzbau sowie Informationstechnik & System-Management. Derzeit liegt der Antrag der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria zur Genehmigung vor.

Bachelor Smart Building

Studiengangsdaten Smart Building - Energieeffiziente Gebäudetechnik & Nachhaltiges Bauen

Standort: Campus Kuchl, Markt 136a, A-5431 Kuchl
Disziplin: Ingenieurwissenschaften
Organisationsform: berufsbegleitend
Studienplätze: 35 pro Jahr

Abschluss: Bachelor of Science in Engineering (BSc)
Berufsfelder: Beratung, Planung und Entwicklung oder Projektleitung in allen Bereichen der nachhaltigen Energie- und Bauwirtschaft
Inhalte: Grundlagen in technisch-naturwissenschaftlichen Fächern, in Bau- und Gebäudetechnik, methodische Kompetenzen im Bereich Projektplanung und -abwicklung

Wahl Vertiefungen (2. Studienjahr): Smart Building Systems oder Smart Building Constructions

Weitere Auskünfte: Stefanie Lukes MBA, Telefon: +43(0)50 2211-1038, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , www.fh-salzburg.ac.at/bachelor-smart-building

 

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Weitere Artikel:

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in sich geschlossenen städtebaulichen Ensemble fügen: Dieses Konzept wurde von Aicher + Hautmann Architekten und Loebermann + Bandlo...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hohen Bedienkomfort, sehr gute Leistungsdaten und ist in Deutschland zugelassen.

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die Räume darin. Besonderes Glück mit dem dritten Lehrer haben die Schülerinnen und Schüler des traditionsreichen Clavius-Gymnasiums in...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

Wohnungsbau mit System

Wohnungsbau mit System

Insgesamt 106 neue Wohnungen in drei Blöcken, die sich architektonisch, funktional und selbst finanzierungstechnisch unterscheiden und sich dennoch harmonisch zu einem in...

Schöner Gaskaminofen

Schöner Gaskaminofen

Mit dem puristischen Lensfocus kommt ein neuer, einzigartig gestalteter Gaskaminofen aus der französischen Design-Schmiede Focus. Der raumluftunabhängige Kamin bietet hoh...

Lernen in historischen Mauern

Lernen in historischen Mauern

Ein schwedisches Sprichwort besagt, jeder Schüler habe drei Lehrer: Der erste ist der Lehrer selbst, der zweite seine Mitschüler und der dritte das Schulgebäude und die R...

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Anschlussrohr: Zugsicher und rückstausicher

Im Gegensatz zu normalen Muffenrohren, die einfach aufgesteckt werden, bringt ein neues PE-Anschlussrohr mehr Anschlusssicherheit. Dafür sorgt unter anderem die integrier...

Tageslichtmanagement 4.0

Tageslichtmanagement 4.0

Schaltbare, energieeffiziente Fassadengläser als Sonnenschutz sind ein wichtiges Thema auf der glasstec in Düsseldorf. Halio International S. A. zeigt sein Tageslicht-Man...

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Leuchte »Lander« von Renzo Piano

Lander ist eine neue extrem elegante Pollerleuchte, die iGuzzini nach einer Idee von Renzo Piano speziell für die Beleuchtung der Parklandschaft des von dem Genueser Arch...

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Platzgestaltung des Emanuel-Merck-Platzes in Darmstadt

Der Platz vor dem Merck Innovationszentrum soll ein öffentliches Forum als zentrale Adresse des globalen Unternehmens sein. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gestalte...

Neue Aluminiumfassade

Neue Aluminiumfassade

In der ehemaligen DDR wurde Uran abgebaut, was mit einer erheblichen Belastung für die Natur einherging. Die Wismut GmbH hat die Aufgabe, diese Umweltverschmutzung zu san...

Heimathafen

Heimathafen

Der Hafen in Offenbach entwickelt sich zu einem begehrten Stadtquartier. Auf der Hafeninsel bieten nun neun Punkthäuser optimale Sichtbezüge zum Wasser. Geräusche von auß...

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Brandschutzwächter mit Sicherheitsring

Eine smarte Brandschutzmanschette, die im Brandfall groß heraus kommt und dem Feuer den Weg versperrt. Fest verbunden mit dem Verstärkungsblech für Stahltrapezprofildäche...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.