Anzeige AZ-A2-970x250 R7
Start Magazin Menschen + Architektur Area Composing: So hat man Architektur noch nie gehört

Area Composing: So hat man Architektur noch nie gehört

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/area-composing-1.jpg
 

Die medialen Architekturporträts von Peter Hölscher und Ronald Gaube bewirken eine völlig neue Wahrnehmung von Gebäuden. Ihre Area Composings sind ein Zusammenspiel von Fotografie und Klang in Verbindung mit moderner Medientechnik. Visuell und akustisch präsentiert, vereinen Area Composings bauliche, historische und funktionale Dimensionen eines Gebäudes und schaffen einen direkten Bezug zu seinem lebendigen Umfeld. Als gestalterisches Element von Innenraumkonzeptionen machen sie Architektur zur Erlebniskunst.

Mit Fotoapparat, Mikrofonen und Aufnahmegerät machen sich die Area Composer Peter Hölscher und Ronald Gaube auf den Weg. Ihr Ziel: Die Firmenzentrale eines Energiekonzerns in Düsseldorf. Die Morgensonne scheint, spiegelt sich in der Glasfassade des Bürogebäudes, das lange Schatten auf die Straße wirft. Einige Stunden werden vergehen, bis die beiden Künstler das Gebäude und seine Umgebung in Bild und Ton erfasst haben. Immer wieder wechseln sie ihre Positionen, fangen unterschiedliche Perspektiven und Lichtverhältnisse ein, sammeln die Geräusche dieses Ortes: vorbeifahrende Autos, Schritte, Gesprächsfetzen, das Öffnen und Schließen des Eingangsportals, das Plätschern eines Springbrunnens. Am Ende des Tages haben sie mehr als tausend Einzelfotos mit Langzeitbelichtung und einige Stunden Tonaufnahmen im Kasten – das Ausgangsmaterial für ihre Installation.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/area-composing-2.jpg

Tiefgehende Wahrnehmung

Fotograf Hölscher verarbeitet seine Fotos zu einem Liquid Image, einer Abfolge ineinander fließender Bilder, die sich zu einem Farben- und Formenspiel vertrauter Ansichten und überraschender Details verbinden. Komponist Gaube verwendet Ausschnitte seiner Tonaufnahmen, fügt zuvor recherchierte historische Tondokumente sowie elektronische Klangstrukturen hinzu und komponiert daraus ein Soundscape. Gemeinsam entsteht so das Area Composing, ein mediales Architekturporträt, das die besondere Charakteristik des Gebäudes an diesem Ort offenbart. Die Bild-Ton-Installation wird mit moderner Projektionstechnik im Dolby Digital Surroundsound präsentiert und weckt bei jedem Betrachter andere und immer wieder neue Assoziationen. Die Langsamkeit der wechselnden Bilder ermöglicht eine tiefgehende Wahrnehmung des Areals, der vielschichtige Sound löst Emotionen aus, die Architektur wird zu einem individuellen Erlebnis.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/area-composing-peter-hoelscher-3.jpg

Moderne Auftragskunst

Area Composing ist Auftragskunst im besten Sinne, denn die Installationen werden individuell für den jeweiligen Bauherrn konzipiert und umgesetzt. Als Teil der Raumkonzeption bilden sie ein gestalterisches Element des Corporate Interior und entstehen im Idealfall in direkter Kooperation mit dem ausführenden Architekten. So eignen sich die Installationen auch für Projekte im Rahmen von Kunst am Bau.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/area-composing-ron-gaube-4.jpg

Der Kasseler Architekt Jürgen Schuh wurde auf die Area Composer aufmerksam, als er nach einer Kunstinstallation für die neue Empfangshalle einer Sparkasse suchte. Der Bauherr in Hannoversch Münden wollte ein mediales Objekt mit zeitgemäßer Technik, das einen untrennbaren Bezug zur Stadt, ihrer Historie und ihren Bewohnern herstellt. In Kooperation mit der Lichtkünstlerin Uta von Schenck entstand die mehrteilige Installation »FLUX«, ein akustisches und visuelles Porträt der Drei-Flüsse-Stadt, das bei den Besuchern eine zugleich bewusste und unbewusste Wahrnehmung erzeugt. Für Architekt Schuh ist diese duale Kodierung von Kunst sehr erstrebenswert. Architektur solle nicht mit Kunst dekoriert werden. Vielmehr solle Kunst am Bau als Teil des Corporate Interior die Menschen inspirieren, unterhalten und den Raum beleben.

Langjährige Substanz

FLUX – Hann. Münden from Ron Gaube on Vimeo.

 

Lissabon-Trilogie bei der Leverkusener Kunstnacht

Auch auf Reisen sammeln Hölscher und Gaube Bild- und Klangmaterial für ihre Area Composings. Eine Stadt, die sie immer wieder fasziniert, ist Lissabon. Hier haben sie sich vor vielen Jahren kennen gelernt und hier entstand auch das Ausgangsmaterial für ihre Lissabon-Trilogie: Das Area Composing »Visiting Rui Chafes« porträtiert eine Ausstellung des portugiesischen Bildhauers im Museu Calouste Gulbenkian, »Palácio Belmonte« entstand im Hof eines Cafés, in dem eine Skulptur der Lissaboner Künstlerin Maria Pia de Oliveira steht, und »Elevador de Santa Justa« inszeniert den bekannten historischen Personenaufzug in Verbindung mit Originalklängen aus der Lissaboner Altstadt.

Santa Justa from Ron Gaube on Vimeo.

 

Am 23. Oktober 2015 wird die Reuschenberger Mühle in Leverkusen zum Kino. Im Rahmen der Leverkusener Kunstnacht  kunstnacht-lev.de (PDF) wird die Lissabon-Trilogie in verschiedenen Räumen des Industriedenkmals zu sehen sein.

Area Composer: Peter Hölscher, Ronald Gaube, www.area-composer.de

 

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dimensionierte  Rohrleitungen und veränderte Nutzungsgewohnheiten in den Sanitärbereichen besteht erhöhte Verkeimungsgefahr für ...

Alles andere als oberflächlich!

Alles andere als oberflächlich!

Lange Zeit galt Putz als altmodisch und wurde häufig nur als B-Variante der möglichen Gestaltungsoptionen gesehen. Innovative Gebäudeinterpretationen plante man vorwiegend in anderen Werkstoffen. Warum? Vermutlich werden Putzfassaden allgemein als etwas Tradiertes und Solides wahrgenommen und stehen...

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guericke-Universität seit Oktober 2016 in Magdeburg. In dem viergeschossigen Gebäude arbeiten rund 180 Mitarbeiter und Wissenschaftler au...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Trinkwasserhygiene bei überdimensionierter Installation

Das Bezirksamt Berlin-Neukölln hat die Gefahr in der rund 22 Jahre alten Dreifeldsporthalle im Werner-Seelenbinder-Sportpark rechtzeitig erkannt: Durch lange und groß dim...

Alles andere als oberflächlich!

Alles andere als oberflächlich!

Lange Zeit galt Putz als altmodisch und wurde häufig nur als B-Variante der möglichen Gestaltungsoptionen gesehen. Innovative Gebäudeinterpretationen plante man vorwiegen...

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guerick...

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.