Anzeige AZ-A2-728x90
Start Magazin Studentenwettbewerb Gewinner des 5. Baumeister Studentenwettbewerb

Gewinner des 5. Baumeister Studentenwettbewerb

Baumeister Studentenwettbewerb 

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1404/architekturzeitschrift-baumeister-1.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1404/architekturzeitschrift-baumeister-2.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1404/architekturzeitschrift-baumeister-3.jpg

Unter dem Motto »Das ist ja die Höhe!« stand der 5. Baumeister Studentenwettbewerb, den die Architekturzeitschrift Baumeister mit Hauptsponsor Nemetschek Allplan ausgelobt hatte. Im Wintersemester 2013/2014 sollten sich die Studenten mit dem Architekturbestand auseinandersetzen und Aufstockungs-Vorschläge ausarbeiten. Die Jury hat nun aus einer Auswahl von 33 eingereichten Arbeiten zwei Entwürfe der RWTH Aachen sowie einen Entwurf der TU München gekürt. Die Auszeichnungen sind mit je 1.500 Euro dotiert.

Potenziale bestehender Architektur erkennen und nutzen
Aufstocken und Erweitern – dieser Auftrag sollte an einem frei gewählten Gebäude schlüssig argumentiert und die Verbesserungen mit einem Entwurf belegt werden. 266 Studenten von 16 Hochschulen haben sich der Herausforderung gestellt. Da die Aufgabenstellung nicht ortsbezogen war, konnte sie von jeder Hochschule individuell interpretiert werden. Die Teilnehmer mussten einen Bestand finden, den sie nach städtebaulichen, ökonomischen oder ästhetischen Kriterien durch Aufstockung aufwerten wollten. Es ging also um das Erkennen von Potenzialen bestehender Architektur. Anschließend sollte das Bauwerk ergänzt, verändert, bzw. Teile entfernt werden.

Die Jury bestand aus: Juryvorsitzender Dr. Matthias Castorph (Götz Castorph Architekten und Stadtplaner); Philipp Auer (Auer+Weber+Assoziierte); Susanna Knopp (4architekten); Lorenz Lachauer (Nemetschek Allplan Systems); Mauritz Lüps (Atelier Lüps); Sabine Schneider (Baumeister). In diesem Jahr haben sich die Preisrichter gegen eine Rangfolge der Gewinner entschieden. Stattdessen hoben sie jene Aspekte der Sieger-Arbeiten hervor, die sie für besonders gelungen hielten.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1404/architekturzeitschrift-baumeister-Plan-Preistraeger_Haber_RWTH-Aachen.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1404/architekturzeitschrift-baumeister-Plan-Preistraeger_Knueppe_RWTH-Aachen.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2014/1404/architekturzeitschrift-baumeister-Plan-Preistraeger_Krubasik_Munzig_Trojer_TU-Muenchen.jpg

Die Preisträger sind:
Kategorie »Wohnen«: Barbara Trojer, Markus Munzig, Cosima Krubasik von der Technischen Universität München für »Drei Häuser unter einem Dach«
Kategorie »Öffentliches Bauen«: Patrick Knüppe von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen für »Kurienhaus am Roncalliplatz in Köln«
Kategorie »Konversion«: Thomas Haber von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen für »Tauchbunker«

Eine Anerkennung und ein Preisgeld in Höhe von jeweils 250 Euro erhalten:
- Janna Lane und Jan Hendrik Lorenzen, Fachhochschule Lübeck für »Lagerschuppen auf der Lübecker Wallhalbinsel«
- Felix Broer, Fachhochschule Dortmund für »Kunstbunker am Phönix-See«
- Ömer Acar und Xi Li, Technische Universität Berlin für »Herberge auf dem Müggelturmareal in Köpenick«

Der Baumeister Studentenwettbewerb wird von Nemetschek Allplan kontinuierlich gefördert. Er bildet seit fünf Jahren in Folge ab, was an deutschen Architekturhochschulen gelehrt und geleistet wird. Dabei messen sich Bachelor- mit Master-Studenten und Fachhochschulen mit Universitäten. Betreut werden sie von Dozenten, die nach unterschiedlichsten Lehrmethoden arbeiten.

Bis zum 13. Mai 2014 sind die prämierten Arbeiten in einer Ausstellung im Foyer des Nemetschek Hauses in München zu sehen.

Nemetschek Allplan Systems GmbH, Konrad-Zuse-Platz 1, 81829 München

Seezeitlodge Hotel & Spa von GRAFT Architekten

Seezeitlodge Hotel & Spa von GRAFT Architekten

Inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück im nordöstlichen Teil des Saarlandes eröffnet ab Juli 2017 die Seezeitloge Hotel & Spa. In exponierter Lage auf einem kleinen bewaldeten Kap und mit Blick über den Bostalsee im Sankt Wendeler Land versteht sich das Wellnessresort als Rückzugsort inmitten der...

Rathaus Bissendorf von blocher partners

Rathaus Bissendorf von blocher partners

Identitäten wachsen aus dem Ort und seiner Geschichte, doch mitunter braucht es eine Wendung in die Gegenwart, einen belebenden Impuls. Wie in Bissendorf, wo die Stuttgarter Architekten blocher partners mit dem neuen Rathaus eine lebendige, identitätsstiftende Ortsmitte geschaffen haben. Das ganzhei...

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Um Aussteller, Messebesucher und Kongressteilnehmer am internationalen Messeplatz Düsseldorf auch zukünftig angemessen empfangen zu können, wird das Gelände der Messe Düsseldorf seit dem Jahr 2000 fortlaufend modernisiert. Nach der Norderweiterung der Messe im Jahr 2004 wurde sop architekten nun mit...

Weitere Artikel:

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte Problemstellungen bei der Flachdachentwässerung auf und bietet auch gleich die fachgerechte Lösung.

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate Modern, eines der wichtigsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst in Europa, beheimatet ist. Das perforierte Klinkerkleid...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1, Stand F46, zeigt Schell, Armaturenspezialist für öffentlich-gewerbliche Sanitärbereiche, was in puncto Gesundheit, Ressourcensch...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte...

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate ...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Hotel Grand Ferdinand

Hotel Grand Ferdinand

Das Hotel Grand Ferdinand knüpft an die Eleganz und den Genuss der Ringstraßenzeit an. Kombiniert mit modernen Annehmlichkeiten erstrahlt der neu gestaltete 1950er-Bau am...

Kunstvoll wohnen am See

Kunstvoll wohnen am See

In erster Reihe am Bodensee liegt das kunstvoll gestaltete Anwesen einer dreiköpfigen Familie in der Schweiz. Auf den ersten Blick fällt die harmonische Linienführung des...

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

»SitaMore Retention« ist die produkttechnische Konsequenz auf die zunehmende Überbeanspruchung kommunaler Abwassersysteme. Bei Starkregenereignissen drosselt es den Wasse...

Die SteakManufaktur

Die SteakManufaktur

SteakManufaktur heißt das neue Mekka für Fleischliebhaber im Prinz-Karl-Palais, einer ehemaligen Infanteriekaserne im Augsburger Süden.  Nachdem sich einige Gastrono...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.