Start Magazin Studentenwettbewerb Design-Wettbewerb Natural Light

Design-Wettbewerb Natural Light

velux-natural-light-design-wettbewerb

Jeder fünfte Mensch auf der Welt hat keinen gesicherten Zugang zu Elektrizität. Um den Menschen ohne Anbindung an das Stromnetz eine nachhaltige, verlässliche und preisgünstige Versorgung mit Licht zu ermöglichen, hat der weltweit größte Dachfensterhersteller Velux gemeinsam mit Little Sun, einem sozialen Unternehmen und globalen Projekt, den Design-Wettbewerb Natural Light ausgelobt. Im Rahmen eines einmaligen Wettbewerbs sind Designstudenten auf der ganzen Welt aufgefordert, Ideen für eine Sonderausführung der solarbetriebenen Leuchte Little Sun zu entwickeln, die künstliches Licht auch in Regionen ohne Elektrizität bringt. Studenten, die am Wettbewerb teilnehmen möchten, können sich ab sofort unter www.naturallight.org registrieren. Bis zum 15. März 2015 haben sie dann die Möglichkeit, ihren Wettbewerbsbeitrag zu entwickeln und einzureichen. Im Anschluss werden die Einreichungen von einer internationalen Jury beurteilt und im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Mai 2015 ausgezeichnet.

Soziales und gesellschaftliches Engagement hat bei Velux Tradition und mit seinen Unternehmensstiftungen unterstützt der weltweit größte Dachfensterhersteller seit jeher soziale, kulturelle und humanitäre Projekte wie beispielsweise die SOS Kinderdörfer oder den Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche. Mit der Ausschreibung des internationalen Design-Wettbewerbs Natural Light zur Entwicklung einer solarbetriebenen Leuchte möchte Velux gemeinsam mit dem sozialen Projekt Little Sun dazu beitragen, Gegenden ohne Anbindung an das Stromnetz mit nachhaltigen, zuverlässigen und preisgünstigen Lichtquellen zu versorgen. Vom Siegerentwurf der Solarleuchten werden 29.000 Stück produziert und mindestens 14.500 Leuchten dann in Gemeinden ohne gesicherte Stromversorgung geliefert.

Licht ist eine lebenswichtige Ressource und die 1,2 Milliarden Menschen ohne Zugang zu Elektrizität stellt dies vor enorme Probleme. Ein fehlender Zugang zu Licht beeinträchtigt ganze Gemeinden. Wesentliche Aspekte des Lebens, die für manche selbstverständlich sind, wie beispielsweise eine sichere medizinische Versorgung, Arbeit, Ausbildung oder auch die Möglichkeit, etwas zu kochen, sind unter solchen Umständen praktisch unmöglich. Um dieses Problem anzugehen, stellt Little Sun kreative und innovative Beleuchtungslösungen her.

Im Mittelpunkt des sozialen Unternehmens steht eine innovative Solarleuchte, die helfen soll, die Lebensbedingungen der Menschen in Regionen der Welt ohne Stromversorgung zu verbessern. Dabei beschränkt sich das Little Sun Projekt nicht nur auf die Produktion der Leuchten. Damit sie dort, wo sie benötigt werden, günstig angeboten werden können, verkauft das Projekt sie zusätzlich in Industrienationen zu höheren Preisen und subventioniert mit den dort erzielten Gewinnen den Verkauf in Regionen ohne Strom. Da der Vertrieb dort über lokale Unternehmen erfolgt, werden zudem Arbeitsplätze geschaffen. Darüber hinaus ersetzt die Leuchte giftige Kerosinlampen und sorgt so im Einsatzgebiet für bessere Luftqualität.

Mehr Infos unter www.naturallight.org

 

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Eine Fassade aus Null und Eins am King Abdulaziz Center von Snøhetta

Für das außergewöhnliche Projekt King Abdulaziz Center for World Culture im Herzen der saudi-arabischen Ölfelder setzte der Glasfassadenspezialist seele den Entwurf des Architekturbüros Snøhetta in eine Fassade komplett aus Edelstahlrohren um. Nur durch die Verzahnung von modernsten Informationstech...

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Schweizer Botschaft in Nairobi von ro.ma. Architekten

Die neue Schweizer Botschaft in der Hauptstadt Kenias bettet sich sanft in die Terrainlandschaft ein. Umfassungsmauer und Baukörper verschmelzen zu einem einheitlichen architektonischen Gebilde, das über hohe räumliche, funktionale und nachhaltige Qualitäten, über repräsentativ und zurückhaltend ges...

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Hotel Domizil von DIA – Dittel Architekten

Das Tübinger Hotel Domizil wird von DIA – Dittel Architekten neu gestaltet und saniert. Im Fokus steht eine authentische, moderne Designsprache sowie die Neustrukturierung des Eingangs- und Restaurantbereichs.

Weitere Artikel:

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guericke-Universität seit Oktober 2016 in Magdeburg. In dem viergeschossigen Gebäude arbeiten rund 180 Mitarbeiter und Wissenschaftler au...

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser zu nennen.

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 Quadratmeter Spezialgläser geliefert. Am Ende kamen 103 verschiedene Glasaufbauten und 900 unterschiedliche Glasformate zusammen, ...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Asymmetrische Ziegel-Architektur

Baukörper, bei denen fast jede Ecke anders ist, sind eine Seltenheit. Eine davon findet sich mit dem Neubau des Forschungszentrums für Systembiologie der Otto-von-Guerick...

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Gebäudeschutz durch fachgerechte Gebäudedränung

Die Gebäudehülle ist permanent und über die gesamte Nutzungsdauer zahlreichen Belastungen ausgesetzt; im Bereich von erdberührten Bauteilen ist hier vor allem das Wasser ...

Entkalkung eines Dusch-WC

Entkalkung eines Dusch-WC

In Deutschland liegt die Wasserhärte aufgrund des erhöhten Kalkgehalts durchschnittlich im harten Bereich. Daher müssen Dusch-WCs genauso wie andere Haushaltsgeräte einer...

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Siemens Konzernzentrale: Showroom für moderne Glastechnologie

Für die Glasfassade des nachhaltigen Leuchtturmprojektes in München wurden 7.000 Quadratmeter UNIGLAS SUN Isolierglaseinheiten mit Super Spacer Abstandhalter sowie 1.000 ...

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.