Anzeige AZ-A2-728x90
Start Innovation Dach Hohlfalzziegel für Lagergebäude

Hohlfalzziegel für Lagergebäude

Koramic Hohlfalzziegel

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-01.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-03.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/koramic-05.jpg
Eine nicht alltägliche Dachkonstruktion wurde für mehrere Gebäude innerhalb der Abtei Brauweiler bei Köln realisiert. Die einstigen Ställe mit Heuböden gehören zum alten Gutshof der Abtei und wurden 2009 zu Lagerräumen für Kunstgegenstände umgebaut. Die Stiftung Kunstfond Nordrhein-Westfalen pflegt und bewahrt Nachlässe von Künstlern der Region. Diese Kunstgegenstände sollten in den neuen Lagerräumen konservatorisch fachgerecht gelagert werden. Hierfür galt es, mit geringem Aufwand Räume zu schaffen, die im Sommer nicht zu warm und im Winter nicht zu kalt werden, also mit einem möglichst gleichmäßigen Klima aufwarten können. Eingedeckt wurde das Gebäudeensemble mit dem im Denkmalschutz häufig verwendeten grau gedämpften Hohlfalzziegel »JD 16« von Koramic. Denkmalgeschützt ist zwar nur die Außenmauer der Gebäude, die so genannte Immunitätsmauer, dennoch wurde die Dachdeckung im Sinne des Denkmalschutzes realisiert, um eine gestalterische Einheit zu schaffen.

Die U-förmig angeordneten Wirtschaftsgebäude entstanden einst in mehreren Bauabschnitten und sind zwischen 60 und 100 Jahren alt. Entsprechend vielfältig sind auch die vorgefundenen Dachtragwerke, ihre Geometrien und ihr Zustand. Nach eingehender Prüfung der Bausubstanz entschieden die beteiligten Fachleute, die Dachlandschaft zu vereinheitlichen und zu ertüchtigen, indem man alle Dachtragwerke mit einem 8 x 10 Zentimeter großen Holz aufdoppelte. Die massive Aufdoppelung bietet mehrere Vorteile: Die zentrale Idee ist der sommerliche Wärmeschutz. Eine 10 Zentimeterhohe Hinterlüftung der von der Denkmalpflege gewünschten dunklen Ziegel lässt eine bedeutend bessere Wärmeabfuhr der im Sommer aufgeheizten Dachdeckung erwarten. Darüber hinaus überbrückt und vergleichmäßigt die massive Aufdopplung Unebenheiten in der historischen Dachlandschaft. Mit Hilfe der überstehenden Aufdoppelungen wurden außerdem in einigen Bereichen der Gebäude Dachüberstande realisiert, die es zuvor nicht gab. Die massive Aufdoppelung hat die alten Dächer quasi modernisiert und nützliche wie zeitgemäße Detaillierungen ermöglicht. 

Ortgänge, Grate und Firste wurden nach altem Vorbild mit Zink ausgeführt. Um die extrem großen Lüftungsquerschnitte auch am First zu realisieren, entwickelte die Anwendungstechnik von Koramic zusammen mit den Dachdeckern einen speziellen First aus Holz. Dieser große First sichert nach Abzug der Querschnittseinengung durch die Lüftungsgitter zu beiden Seiten beeindruckende 400 Quadratzentimeter Lüftungsquerschnitt pro laufenden Meter. Dabei gelang es, die Dachdeckung aus gedämpften Hohlfalzziegeln so in die Firstlüftung zu integrieren, dass die beachtliche Firstdimension von Außen kaum erkennbar ist.

Koramic Wienerberger AG, www.koramic.de

Bauherr: Landschaftsverband Rheinland, www.lvr.de 
Bauphysik: knp.bauphysik, Köln, www.knp-bauphysik.de
Dachdecker: Dachtechnik Auer, www.dachtechnik-auer.de

Wohngebäude »The White« von nps tchoban voss

Wohngebäude »The White« von nps tchoban voss

Das siebengeschossige Wohnhaus "The White" fügt sich in eine Reihe von Büro- und Gewerbebauten am ehemaligen Osthafen in Berlin ein. Bodenständig und dynamisch zugleich, ähnelt das weiße Gebäude einer Seeyacht am Anleger. Die großzügige Verglasung bietet weite Rundumblicke.

Kaffeebar von DIA – Dittel Architekten

Kaffeebar von DIA – Dittel Architekten

Für die Marke Primo Espresso entwarf und realisierte das Architekturbüro DIA – Dittel Architekten in Tübingen eine moderne Kaffeebar. Die durchgehende Glasfassade offenbart den Passanten eine warme Stimmung, die – in der Symbiose aus Licht und Material – Lust auf Kaffeegenuss machen soll.

Motel One München: Campus Restaurant von Ippolito Fleitz Group

Motel One München: Campus Restaurant von Ippolito Fleitz Group

Für das Münchner Hauptquartier der Hotelkette wurden das Konferenz- und Ausbildungszentrum, mehrere Büroetagen, die zentrale Lobby und ein öffentliches Restaurant gestaltet. Aufgabe war es, für alle Bereiche eine Designsprache zu finden, die zur Corporate Identity von Motel One passt und trotzdem ei...

Weitere Artikel:

Flachdach-Notentwässerung: Gewappnet gegen Starkregen

Flachdach-Notentwässerung: Gewappnet gegen Starkregen

Regelmäßig auftretende Extremwetterereignisse mit Starkregen zeigen: Notentwässerung ist keine Ermessensfrage mehr, sondern ein Muss. Wir stellen drei Systeme zur Notentwässerung vor.

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden

Mit zunehmender Individualisierung von Lebensstilen und Haushaltsstrukturen, der demografischen Entwicklung wie auch der Urbanisation wachsen die Anforderungen an Wohnmodelle, die sich diesem sozialen Wandlungsprozess bedarfsgerecht anpassen. Für den bezahlbaren Wohnungsbau hat KS*, der Markenverbun...

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch noch immer sind viele Unternehmen nicht ausreichend auf die neuen Richtlinien vorbereitet.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Flachdach-Notentwässerung: Gewappnet gegen Starkregen

Flachdach-Notentwässerung: Gewappnet gegen Starkregen

Regelmäßig auftretende Extremwetterereignisse mit Starkregen zeigen: Notentwässerung ist keine Ermessensfrage mehr, sondern ein Muss. Wir stellen drei Systeme zur Notentw...

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden

Mit zunehmender Individualisierung von Lebensstilen und Haushaltsstrukturen, der demografischen Entwicklung wie auch der Urbanisation wachsen die Anforderungen an Wohnmod...

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch ...

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA ist ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung für das Kostenmanagement von Bauleistungen mit einer komfortablen Benutzerführung umgesetzt in...

Mehr Tür wagen

Mehr Tür wagen

Eine neue Innentür mit vollflächig geprägter Oberfläche bringt Bewegung in die Produktlinie der haptischen Innentüren. »Carisma« fängt da an, wo andere Innentüren aufhöre...

Fassadenlösung für Studentenmensa

Fassadenlösung für Studentenmensa

Metz in der Region Lothringen ist eine bekannte Universitätsstadt in Frankreich. Auch durch die internationalen Austauschprogramme wie Erasmus sind Studienplätze hier seh...

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte...

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate ...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.