Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Design + Oberfläche

Design + Oberfläche

Vitra Grand Repos - Sessel von Antonio Citterio

Vitra Grand Repos - Sessel von Antonio Citterio

Der »Grand Repos« von Antonio Citterio verbindet die Erfahrung von Vitra bei ergonomischen Bürostühlen mit dem Komfort eines bequemen Lounge-Sessels. Der Ruhesessel des italienischen Designers erfüllt den Wunsch nach Bequemlichkeit.

Für den »Grand Repos« – sowie das Modell ohne Ohren »Repos« – transferierte Citterio erstmals Vitras Know How für Büro-Sitztechnologie in die private Wohnwelt

Weiterlesen...

Holz oder kein Holz?

Holz oder kein Holz?Sieht aus wie Holz und ist auch welches: Die Terrassendielen »Silberpatina Douglasie«, die u.a. in einer Zinn-Patina erhältlich sind. Sieht fast aus wie Holz, ist aber keines: Das Material »Resysta« gilt als umweltfreundliche und witterungsbeständige Alternative zum Tropenholz.
Weiterlesen...

Anziehende Leuchte

Anziehende LeuchteEine magnetische Kugel im Inneren ist das Geheimnis der von Giulio Iacchetti gestalteten Leuchte »Magneto«. Der Magnet, Herzstück der Tisch- und Leseleuchte, verbindet den Fuß und den Stab der Leuchte mit dem LED-Diffusor. Simpel und praktisch wird so die zurückhaltende Gestalt der Leuchte maßgeblich definiert.
Weiterlesen...

Vertikaler Garten für »green buildings«

Vertikaler Garten für »green buildings«

Der vertikale Garten des Floristen und Künstlers Patrick Blanc ist zum Markenzeichen des Pariser Musée du quai Branly geworden und hat viel Aufmerksamkeit erregt. Der Trend zum »Green Building« ist ja in aller Munde. Im Innenbereich ist Pflanzenwuchs an der Wand nur unter idealen Bedingungen möglich. Denkt man. Tatsächlich hat es der italienische Fliesenhersteller (!) Benetti geschafft, Wandbewuchs sogar dort zu ermöglichen, wo gar kein Tageslicht hinkommt.

 

Weiterlesen...

Tapeten von Zaha Hadid

Tapeten von Zaha Hadid

Pritzker-Preis-Trägerin Zaha Hadid zählt zu den wichtigsten Architektinnen der Gegenwart und genießt auch für ihre Designs weltweit Anerkennung. Im Auftrag der Marburger Tapetenfabrik entwarf Sie für die  Reihe »Art Borders« vier Kollektionen mit denen sie die gewohnte zweidimensionale Darreichungsform der Tapete um eine visuelle Dimension erweitert.

 

Weiterlesen...

Kunst oder Wärme oder beides?

Kunst oder Wärme oder beides?

Er sieht überhaupt nicht wie ein Heizkörper aus und doch dient der »Runtal Splash« vordergründig zur Wärmeerzeugung. Christian Ghion beobachtet in seinem künstlerischen Entwurf einen Wassertropfen, der beim Aufschlagen sanft Wellenringe bildet. Auf der diesjährigen ISH in Frankfurt entdeckte unsere Redaktion dieses auffallende und schöne Objekt.

Weiterlesen...

Von der Natur inspiriert

Von der Natur inspiriert

Die neue Kollektion »Silent Garden« von Création Baumann bringt die Natur zurück in den urbanen Alltag. Herzstück der Kollektion sind die zwei floralen  Dessins »Giverny« und »Semiramis«. Inspiriert durch die Gartenkunst bringt »Giverny« ein farbenreiches Gemälde aus blühenden Blumen vors Fenster. Die auf den halbtransparenten Stoff wie gemalt wirkenden Blumen befinden sich auf hellem oder dunklem Fond.

Weiterlesen...

Die Leuchte als Geste

Die Leuchte als Geste

»Fold« ist eine Wandleuchte mit einer sehr klaren Form. Der Designer Odoardo Fioravanti lies sich durch Lichtreflektionen auf einer Leinwand zu der Leuchte inspirieren.

Das Design von »Fold« basiert auf einer zunächst simpel wirkenden Geste: Aus einem zweidimensionalen Papier wird ein dreidimensionales Objekt, indem das Papier in der Mitte gefaltet wird.

Weiterlesen...

Schalldämmende Glas-Schiebetür ohne Rahmenkonstruktion

Schalldämmende Glas-Schiebetür ohne Rahmenkonstruktion

Bürotrennwände aus Glas sorgen für ein großzügiges Raumgefühl, gewähren Einsicht, bringen Tageslicht in die Flure und fördern die unternehmensinterne Kommunikation. Gleichzeitig sollen Mitarbeiter auch konzentriert und produktiv arbeiten können. Mit der ständerlosen Systemtrennwand »fecoplan« von Feco Innenausbausysteme kann eine Nurglas-Konstruktion ohne störende Profile ausgeführt werden.

Weiterlesen...

Shifting Contexts - Die Küche als Inszenierung

Shifting Contexts - Die Küche als Inszenierung

Küchen von Bulthaup sind keine Massenware, sondern individuelle Möbel für die tägliche Hausarbeit. Um die Individualität einer Bulthaup-Küche stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, hat das Unternehmen sein Gestaltungsprogramm »Shifting Contexts« ins Leben gerufen.

 

Weiterlesen...
Seite 6 von 9

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

Eduard’s – Lifestyle-Bar von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten entwickelt das Gastronomie-Design sowie Name und Corporate Design der Bar Eduard’s und verantwortet die Ausführung im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Benannt nach dem Breuninger-Gründer setzt die neue Lifestyle-Bar ein klares Statement im neuen Viertel.

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

Enso Sushi & Grill von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten gestaltet und realisiert die Gastronomie Enso Sushi & Grill in exponierter Lage im Dorotheen Quartier in Stuttgart. Das moderne Design ist anspruchsvoll und kreativ wie die asiatisch-europäische Fusion-Küche. Die Neuinterpretation traditioneller Architekturelemente Asien...

Wohnflächen statt Büroflächen

Wohnflächen statt Büroflächen

Um an Standorten, die scheinbar nur für Büroflächen geeignet sind, attraktiven Wohnraum zu schaffen, bedarf es besonderer Konzepte. Ein solches hat das Stuttgarter Architekturbüro Frank Ludwig für die Stuttgarter Olgastraße 87 entworfen: An der belebten innerstädtischen Straße im Zentrum der Schwabe...

Weitere Artikel:

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlreichen Bäumen bestandene Areal roden müssen, was weitgehend in Eigenleistung geschah. Schon zu Beginn ihres Projektes legte d...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den direkten Eingriff durch Architekten und Planer. Dies eröffnet Gestaltern völlig neue Möglichkeiten.

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

HKA Hastrich Keuthage Architekten entwickelten für das Projekt »PolygonGarden« eine lange Glasfassade, deren Faltung eine interessant belebte Straßensilhouette erzeugt. Die geschosshohe Verglasung bietet den Bewohnern großzügige Erker und jeweils voneinander getrennte Balkone, mit teilweise verschie...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Wohlfühlen mit Wärmepumpe

Das zweigeschossige Haus von Melanie und Maik Westphal fügt sich ausgesprochen harmonisch in das 823 Quadratmeter große Hanggrundstück ein. Vorab hatten sie das mit zahlr...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den ...

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

PolygonGarden von HKA Hastrich Keuthage Architekten

HKA Hastrich Keuthage Architekten entwickelten für das Projekt »PolygonGarden« eine lange Glasfassade, deren Faltung eine interessant belebte Straßensilhouette erzeugt. D...

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Der Keukenhof in Lisse bei Amsterdam ist das internationale Schaufenster der niederländischen Blumenzucht. In den acht Wochen von Anfang März bis Mitte Mai wird dort geze...

Port House in Antwerpen von Zaha Hadid

Port House in Antwerpen von Zaha Hadid

Mit seinem skulpturellen Design und seiner Höhe von 46 m schon von weitem sichtbar, wurde das Port House im Hafenviertel zu einer neuen Landmark in Antwerpen. Der spektak...

Design- und Funktionsvielfalt an der Tür

Design- und Funktionsvielfalt an der Tür

Der erste Eindruck ist bekanntlich der wichtigste und das neue Türkommunikations-System von Gira hat uns in der Redaktion außerordentlich gut gefallen. Das Gira »System 1...

Designklassiker in Edelstahl

Designklassiker in Edelstahl

Mit dem Schalterprogramm »E2« hat Gira einen modernen Klassiker geschaffen: ein formstrenges, reduziertes Design, das eine kompromisslos klare Aussage macht und zugleich ...

Beleuchtung in der Stadt

Beleuchtung in der Stadt

Die öffentliche Beleuchtung in der Stadt muss unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Sie soll Straßen und Plätze bei Dunkelheit sicherer machen sowie gleichzeiti...

Hotel aquaTurm mit Photovoltaik-Fassade

Hotel aquaTurm mit Photovoltaik-Fassade

Das weltweit erste Hochhaus, das weniger Energie verbraucht, als es selbst produziert, steht in Radolfzell. Dort hat die Familie Räffle, die zugleich Bauherr und Investor...

Kalksandstein: Das Upgrade

Kalksandstein: Das Upgrade

Mit frischem Wind durchbricht die Heidelberger Kalksandstein GmbH die Monotonie der allzu bekannten, glatt-weißgrauen Wände aus Kalksandstein. Formen treten hervor, Holz ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.