Anzeige AZ-A2-728x90
Start Innovation Einrichtung Lamellen und Paneele mit System

Lamellen und Paneele mit System

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_lamellen_irolo.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_lamellen_eos.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_paneele_medea_pr.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_paneele_laser_flex.jpg
Création Baumann komplettiert die »Systems«-Kollektion mit neuen Vertikallamellen und Paneelen

Das Textilunternehmen aus dem schweizerischen Langenthal vergrößert die »Systems«-Familie weiter: Nachdem im Herbst des vergangenen Jahres die Stoffpalette für Rollos erweitert wurde, kann man nun auch unter vielen neuen Vertikallamellen und Paneelen wählen.

Grafische Muster, Streifenoptik und dreidimensionale Folienapplikationen sollen für eine wohnliche Stimmung sorgen. Damit versucht Création Baumann das angegraute Image der Lamellenvorhänge wieder aufzupolieren. Denn fast jeder kennt die Lamellen aus Arztpraxen und Büros, wo sie meist etwas vergilbt und verstaubt wenig zu einer angenehmen Raumatmosphäre beitragen. Trotzdem sind sie als Sicht- und Sonnenschutz gerade für große Fensterflächen sehr beliebt. Licht und Schatten lassen sich mit ihrer Hilfe flexibel steuern.

Wer zum Beispiel an farblichen Akzenten im Raum Gefallen findet, liegt mit »Irolo« richtig. Die kräftigen Farben des Vorhangs setzen das Fenster deutlich in Szene. Auch » Eos« zieht mit seinem sanften Farbverlauf die Blicke auf sich.

Wer weniger auf Farbe als auf interessante Effekte durch Muster setzt, sollte sich die auf Lasertechnik basierenden Dessins näher anschauen. Erst vor kurzem hat der Textilhersteller in eine neue Lasermaschine investiert, um sein entsprechendes Angebot an Lasermustern für Rollos, Lamellen und Paneele zu erweitern. Bei »Laser Aida« ziert jede Lamelle ein strenges Rautendessin, das im Zusammenspiel aller Lamellen ein einziges großflächiges Muster am Fenster ergibt. »Laser Carmen« wirkt dagegen verspielter. Die unregelmäßigen Linien sollen an Bambusstäbe erinnern.

Als flächige Lösungen für den Objekt- und Privatbereich stehen neue Paneele der »Systems«-Reihe zur Verfügung. Die Muster von »Laser Varia« wirken wie hochfliegende Vogelschwärme, wohingegen bei »Laser Medea« Blüten durch einen Windstoß aufgewirbelt zu sein scheinen. Beide werden mittels Lasertechnologie hergestellt. Die bewährte Ausbrennertechnik wurde für »Data« eingesetzt. Bei diesem Flächenvorhang ergeben Zahlenreihen in unregelmäßiger Dichte ein Allover-Muster, das wie eine moderne Spitze wirken soll. Weniger ungeordnet geht es bei »Laser Flex« zu, einem weiteren Paneel der »Systems«-Kollektion, dessen Dekor gelasert wird. Feine Zick-Zack-Linien verlaufen vertikal über den Vorhang und ergeben vor allem bei Überlappung der Paneele spannende Effekte.

Alle Vertikallamellen werden auf Maß nach Kundenwunsch geschnitten und sind in vielen Farben erhältlich. Darüber hinaus sind sie waschbar und randgewoben, um ein Ausfransen zu verhindern.

Création Baumann, www.creationbaumann.com

http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_lamellen_laser_aida.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_lamellen_laser_carmen.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_paneele_data.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_paneele_laser_flex_02.jpg
http://www.architekturzeitung.eu/azbilder/2010/1001/systems_paneele_laser_varia.jpg



Wohngebäude »The White« von nps tchoban voss

Wohngebäude »The White« von nps tchoban voss

Das siebengeschossige Wohnhaus "The White" fügt sich in eine Reihe von Büro- und Gewerbebauten am ehemaligen Osthafen in Berlin ein. Bodenständig und dynamisch zugleich, ähnelt das weiße Gebäude einer Seeyacht am Anleger. Die großzügige Verglasung bietet weite Rundumblicke.

Kaffeebar von DIA – Dittel Architekten

Kaffeebar von DIA – Dittel Architekten

Für die Marke Primo Espresso entwarf und realisierte das Architekturbüro DIA – Dittel Architekten in Tübingen eine moderne Kaffeebar. Die durchgehende Glasfassade offenbart den Passanten eine warme Stimmung, die – in der Symbiose aus Licht und Material – Lust auf Kaffeegenuss machen soll.

Motel One München: Campus Restaurant von Ippolito Fleitz Group

Motel One München: Campus Restaurant von Ippolito Fleitz Group

Für das Münchner Hauptquartier der Hotelkette wurden das Konferenz- und Ausbildungszentrum, mehrere Büroetagen, die zentrale Lobby und ein öffentliches Restaurant gestaltet. Aufgabe war es, für alle Bereiche eine Designsprache zu finden, die zur Corporate Identity von Motel One passt und trotzdem ei...

Weitere Artikel:

Modernisierung des Pariser Louvre

Modernisierung des Pariser Louvre

Im Rahmen des Pyramid Project, wurde der Empfangsbereich des Louvre unterhalb der Pyramide in den Jahren 2014 bis 2016 umfangreich neu gestaltet. Die 1989 eröffnete Pyramide wurde ursprünglich für 4,5 Millionen Besucher pro Jahr entworfen und ein Vierteljahrhundert später nähert sich die Besucherzah...

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Die mit dem BIM-Prozess verbundene Digitalisierung von Planen und Bauen kann zu einer erheblichen Steigerung der Wirtschaftlichkeit führen. Besonders im Bereich Kostenplanung und AVA ergeben sich Zeiteinsparungen, verbunden mit verringertem Fehlerrisiko und verbesserter Transparenz.

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Die neue Isolierglas-Produktlinie »sedak isomax« hat einen U-Wert bis 0,23 W/m²K. Die Zweifach- oder Dreifach-Gläser gibt es in den für den Hersteller typischen Überformaten bis 3,2 x 16 Meter. Sie sind kombinierbar mit allen herkömmlichen Fassadensystemen. So lassen sich leicht Glasfassaden mit min...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

Modernisierung des Pariser Louvre

Modernisierung des Pariser Louvre

Im Rahmen des Pyramid Project, wurde der Empfangsbereich des Louvre unterhalb der Pyramide in den Jahren 2014 bis 2016 umfangreich neu gestaltet. Die 1989 eröffnete Pyram...

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Lösung für Kostenplanung, BIM und Abrechnung

Die mit dem BIM-Prozess verbundene Digitalisierung von Planen und Bauen kann zu einer erheblichen Steigerung der Wirtschaftlichkeit führen. Besonders im Bereich Kostenpla...

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Quantensprung in der Dämmtechnik mit Glas

Die neue Isolierglas-Produktlinie »sedak isomax« hat einen U-Wert bis 0,23 W/m²K. Die Zweifach- oder Dreifach-Gläser gibt es in den für den Hersteller typischen Überforma...

Modulares Oberlicht-System in einer schwedischen Berufsschule

Modulares Oberlicht-System in einer schwedischen Berufsschule

Nicht nur manche Schüler, auch das Schulgebäude des schwedischen Sågbäcksgymnasiet musste lange Zeit mit einem »Ungenügend« beurteilt werden: Dunkle Gänge, graue Wände un...

Alles im Blick mit extragroßen Profi-Monitoren für Architekten

Alles im Blick mit extragroßen Profi-Monitoren für Architekten

BenQ, der LED-Display-Experte, ergänzt seine Produktreihe für Architekten, Planer, Ingenieure und Designer um zwei neue, großformatige Modelle. Die Profi-Displays BenQ PD...

Flachdach-Notentwässerung: Gewappnet gegen Starkregen

Flachdach-Notentwässerung: Gewappnet gegen Starkregen

Regelmäßig auftretende Extremwetterereignisse mit Starkregen zeigen: Notentwässerung ist keine Ermessensfrage mehr, sondern ein Muss. Wir stellen drei Systeme zur Notentw...

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden

Flexibler Wohnraum mit massiven Wänden

Mit zunehmender Individualisierung von Lebensstilen und Haushaltsstrukturen, der demografischen Entwicklung wie auch der Urbanisation wachsen die Anforderungen an Wohnmod...

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch ...

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA ist ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung für das Kostenmanagement von Bauleistungen mit einer komfortablen Benutzerführung umgesetzt in...

Mehr Tür wagen

Mehr Tür wagen

Eine neue Innentür mit vollflächig geprägter Oberfläche bringt Bewegung in die Produktlinie der haptischen Innentüren. »Carisma« fängt da an, wo andere Innentüren aufhöre...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.