Anzeige AZ - A1 - 900 x 250 R7

Start Innovation Elektrotechnik Gut gestaltete Einbaulautsprecher mit sattem Klang

Gut gestaltete Einbaulautsprecher mit sattem Klang

Lautsprecher lassen sich auch ganz unauffällig in Innenräume integrieren, beispielsweise als Einbau-Varianten. Oft sprechen optische, manchmal aber auch praktische Gründe dafür, etwa Platzmangel. Mit seinen neuen rahmenlosen Einbaulautsprechern bietet der Schweizer Audiospezialist Revox gestalterisch hochwertige Lösungen: Quadratisch oder rund, klein und groß verschwinden sie dezent in Wand oder Decke und bieten trotzdem satten, klaren Sound. Dank ihrer geringen Einbautiefe lassen sie sich in abgehängte Decken oder Hohlwände sowie mit einem speziellen Einbaugehäuse auch in Massivdecken und -wände integrieren. Die Montage vor Ort geht einfach und schnell, unter anderem dank einer magnetischen Lautsprecherabdeckung. Durch diese wird die sichtbare Höhe zudem auf nur 3,8 Millimeter reduziert. In Kombination mit dem rahmenlosen Design fügen sich die Lautsprecher sehr zurückhaltend in die Raumgestaltung ein.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-ambiente.jpg

Die »Re:sound I« Serie umfasst Lautsprecher unterschiedlicher Größe, Form und Leistung: Der quadratische »IWS 52« mit einer Seitenlänge von 172 Millimeter und der runde »ICS 52« mit einem Durchmesser von 202 Millimeter eignen sich insbesondere für den Wand- und Deckeneinbau in kleinen Räumen. Mit einer 130 Millimeter Tieftonchassis und einem 12 Millimeter Kalotten Hochtöner erzeugen sie bereits ein grundsolides Klangergebnis. Die Nennbelastbarkeit für Musik liegt bei 70 Watt. In Räumen mittlerer Größe sorgen der quadratische »IWS 82« mit einer Kantenlände von 250 Millimeter und der runde »ICS 82« mit einem Durchmesser von 277 Millimeter für eine unauffällige Beschallung. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 110 Watt. Ein harmonischer und kräftiger Klang ergibt sich durch das Zusammenspiel einer 205 Millimeter Tieftonchassis und eines 25 Millimeter Kalotten Hochtöners in Coax-Anordnung.

Auch für sehr kleine Räume oder Flure, in denen nicht ausreichend Platz für zwei Lautsprecher ist, hat sich Revox etwas einfallen lassen: Der runde »ICS 82 stereo« und der quadratische »IWS 82 stereo« bieten Stereoqualität aus nur einem Gehäuse. Zwei Hochtöner strahlen in verschiedene Richtungen ab. In größeren Räumen, wie beispielsweise in Restaurants oder Konferenzräumen, empfiehlt sich die Installation mehrerer Lautsprecher, die die Musik gleichmäßig im Raum verteilen. Wie viele und wo diese platziert werden sollten, dazu kann der entsprechend geschulte Fachhandel individuell Auskunft geben.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-IWS-82-decke.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-ICS-82.jpg

Der Einbau der Lautsprecher ist leicht und somit schnell durchzuführen: Die mitgelieferte Einbauschablone auflegen, Öffnung ausschneiden und den Lautsprecher einpassen. Idealerweise sollten die Lautsprecher mindestens 0,5 Meter von Zimmerecken bzw. -kanten entfernt platziert werden, um eine Überhöhung im Bassbereich zu vermeiden. Für den Einbau in Massivdecken und -wände hat Revox ein praktisches Einbaugehäuse entwickelt. Das Gehäuse aus Leichtbeton ist so konstruiert, dass es direkt auf die Verschalung gelegt und über vier Drahtstifte fixiert wird. Auf Wunsch liefert Revox zum Einbaugehäuse auch Dämmmaterial, mit dem die akustischen Eigenschaften sowie die Übertragung des Schalls optimiert wird: Es erhöht das akustische Volumen und der Lautsprecher kann tiefere Frequenzen wiedergeben. Bei Bedarf lassen sich die Lautsprecher individuell in jeden gewünschten Farbton umlackieren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-IWS-82-wand.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-IWS-82-montage.jpg

Alle Lautsprecher der »Sound I Serie« stattet Revox optional mit einem Infrarot-Empfänger aus, der hinter dem Metallgitter verborgen ist. Damit kann das System vor Ort mit einer Fernbedienung gesteuert werden, auch wenn sich der Verstärker in einem anderen Raum befindet. Alternativ ist auch eine Steuerung über Revox Wand-Bedieneinheiten im Gira Schalterdesign möglich oder dank entsprechender Revox Apps über iPhone, iPad oder iPod touch. Zudem ist der Lautsprecher in das Revox »Multiroom System« eingebunden, mit dem sich in allen Räumen unabhängig voneinander von zentralen Audioquellen Musik abspielen lässt.

Revox GmbH, www.revox.de

 

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Zooviertel-Carrée von sop architekten

Mit dem neuen Wohnquartier Zooviertel-Carrée im beliebten Düsseldorfer Stadtteil Düsseltal hat slapa oberholz pszczulny | sop architekten ein Ensemble aus modernen Mehrfamilienhäusern realisiert, das die Architekturgeschichte des Standortes weitererzählt.

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Mikrohofhaus mit 7 Quadratmetern von Atelier Kaiser Shen

Das hier vorgestellte, kompakte Mikrohofhaus stellt einen Beitrag zum immer knapper werdenden Wohnungsbedarf dar und ist nicht nur ein Vorschlag, eine unwirtliche Restflächen nachzuverdichten, sondern auch ein überzeugender Gegenentwurf zu immer größer werdenden Wohnungsgrößen. Der Bauplatz, auf dem...

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

Flagshipstore in Stuttgart von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten hat für Mußler Beauty by Notino die erste von 10 geplanten Filialen in Deutschland entwickelt, gestaltet und umgesetzt. Ziel des Konzeptes ist es, die Marke der Online-Offline-Symbiose im Raum erlebbar zu machen und die Kundenbindung zu fördern und weiter auszubauen.

Weitere Artikel:

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Architekten haben sie die kompletten Planungsarbeiten in Eigenleistung erbracht. Entsprechend mit der Materie vertraut, ließen sie a...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Stadtbezirk von Paderborn. Im Rahmen der umfangreichen Sanierung des denkmalgeschützten Kirchengebäudes entschied man sich für die kü...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Universitätskirche St. Pauli) und dem Neuen Augusteum zusammen. Der Ort, auf dem das Objekt errichtet wurde, kann auf eine lange wechsel...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Senden Sie mir den Newsletter der AZ/Architekturzeitung zu. Ich bin damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann. Der Newsletter kann bei Bedarf Werbung von Dritten enthalten.

Fachwissen | Architekten + Planer

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Dezentrale Lüftungsanlage im Einfamilienhaus

Das eigene Haus zu planen und zu bauen bringt viele Entscheidungen mit sich. Familie Lorenz hat ihr Projekt vollendet und genießt nun den Komfort ihres Eigenheims. Als Ar...

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Universitätsneubau an geschichtsträchtigem Ort von Erick van Egeraat

Am Augustusplatz in Leipzig wurde im Dezember 2017 ein architektonisch herausragender Gebäudekomplex fertiggestellt. Er setzt sich aus dem Neuen Paulinum (Aula und Univer...

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Künstlerische Neugestaltung der Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen

Zeitgemäße Neuausmalung oder Konservierung des Bestands? Vor dieser Entscheidung stand die Gemeinde der römisch-katholischen Pfarrkirche St. Dionysius in Elsen, einem Sta...

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Neuer Service für Architekten: Coating on Demand

Mit dem neuen Service »Coating on Demand« (CoD) ermöglicht AGC Interpane Architekten jetzt die Entwicklung einzigartiger Verglasungen, die exakt auf die Anforderungen von...

Hightech-Glamour

Hightech-Glamour

Die Alucobond-Oberflächenserie »Anodized Look« setzen Architekten gerne dort ein, wo dauerhaft metallisch schimmernde Fassaden gewünscht sind. Die Aluminiumverbundplatten...

Flachdach-Ausstieg

Flachdach-Ausstieg

Seit Februar ist der neue Flachdach-Ausstieg »DRL« von FAKRO auf dem Markt. Dieser ermöglicht den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Die Bedienung des Ausstiegs ...

Elegant und minimalistisch

Elegant und minimalistisch

Die Fassade und das Dach eines Hauses im südkoreanischen Sokcho wurden mit
einem ein Solid-Surface-Material verkleidet. Im Dialog mit der Natur verändert das Gebäude sein ...

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Dünnwandige Aufsatzwaschtische

Bei der Entscheidung für einen neuen Waschtisch spielen Aspekte wie Langlebigkeit und Robustheit eine entscheidende Rolle. Auch nach Jahren der intensiven Nutzung sollte ...

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

Die Bahnhofsmall des neu gestalteten Wuppertaler Hauptbahnhof

In einem über mehrere Jahre angelegten Projekt wird der Hauptbahn-hof Wuppertal und dessen Anbindung an die Innenstadt umgestaltet. Bereits fertiggestellt ist die Bahnhof...

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Flexible Mastleuchte für den Außenraum

Bei der Beleuchtung des Außenraums setzt die smarte LED Mastleuchte, die der international bekannte Lichtdesigner Dean Skira für Delta Light entworfen hat, neue Maßstäbe....

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.