Start Innovation Elektrotechnik Gut gestaltete Einbaulautsprecher mit sattem Klang

Gut gestaltete Einbaulautsprecher mit sattem Klang

Lautsprecher lassen sich auch ganz unauffällig in Innenräume integrieren, beispielsweise als Einbau-Varianten. Oft sprechen optische, manchmal aber auch praktische Gründe dafür, etwa Platzmangel. Mit seinen neuen rahmenlosen Einbaulautsprechern bietet der Schweizer Audiospezialist Revox gestalterisch hochwertige Lösungen: Quadratisch oder rund, klein und groß verschwinden sie dezent in Wand oder Decke und bieten trotzdem satten, klaren Sound. Dank ihrer geringen Einbautiefe lassen sie sich in abgehängte Decken oder Hohlwände sowie mit einem speziellen Einbaugehäuse auch in Massivdecken und -wände integrieren. Die Montage vor Ort geht einfach und schnell, unter anderem dank einer magnetischen Lautsprecherabdeckung. Durch diese wird die sichtbare Höhe zudem auf nur 3,8 Millimeter reduziert. In Kombination mit dem rahmenlosen Design fügen sich die Lautsprecher sehr zurückhaltend in die Raumgestaltung ein.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-ambiente.jpg

Die »Re:sound I« Serie umfasst Lautsprecher unterschiedlicher Größe, Form und Leistung: Der quadratische »IWS 52« mit einer Seitenlänge von 172 Millimeter und der runde »ICS 52« mit einem Durchmesser von 202 Millimeter eignen sich insbesondere für den Wand- und Deckeneinbau in kleinen Räumen. Mit einer 130 Millimeter Tieftonchassis und einem 12 Millimeter Kalotten Hochtöner erzeugen sie bereits ein grundsolides Klangergebnis. Die Nennbelastbarkeit für Musik liegt bei 70 Watt. In Räumen mittlerer Größe sorgen der quadratische »IWS 82« mit einer Kantenlände von 250 Millimeter und der runde »ICS 82« mit einem Durchmesser von 277 Millimeter für eine unauffällige Beschallung. Die Nennbelastbarkeit liegt bei 110 Watt. Ein harmonischer und kräftiger Klang ergibt sich durch das Zusammenspiel einer 205 Millimeter Tieftonchassis und eines 25 Millimeter Kalotten Hochtöners in Coax-Anordnung.

Auch für sehr kleine Räume oder Flure, in denen nicht ausreichend Platz für zwei Lautsprecher ist, hat sich Revox etwas einfallen lassen: Der runde »ICS 82 stereo« und der quadratische »IWS 82 stereo« bieten Stereoqualität aus nur einem Gehäuse. Zwei Hochtöner strahlen in verschiedene Richtungen ab. In größeren Räumen, wie beispielsweise in Restaurants oder Konferenzräumen, empfiehlt sich die Installation mehrerer Lautsprecher, die die Musik gleichmäßig im Raum verteilen. Wie viele und wo diese platziert werden sollten, dazu kann der entsprechend geschulte Fachhandel individuell Auskunft geben.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-IWS-82-decke.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-ICS-82.jpg

Der Einbau der Lautsprecher ist leicht und somit schnell durchzuführen: Die mitgelieferte Einbauschablone auflegen, Öffnung ausschneiden und den Lautsprecher einpassen. Idealerweise sollten die Lautsprecher mindestens 0,5 Meter von Zimmerecken bzw. -kanten entfernt platziert werden, um eine Überhöhung im Bassbereich zu vermeiden. Für den Einbau in Massivdecken und -wände hat Revox ein praktisches Einbaugehäuse entwickelt. Das Gehäuse aus Leichtbeton ist so konstruiert, dass es direkt auf die Verschalung gelegt und über vier Drahtstifte fixiert wird. Auf Wunsch liefert Revox zum Einbaugehäuse auch Dämmmaterial, mit dem die akustischen Eigenschaften sowie die Übertragung des Schalls optimiert wird: Es erhöht das akustische Volumen und der Lautsprecher kann tiefere Frequenzen wiedergeben. Bei Bedarf lassen sich die Lautsprecher individuell in jeden gewünschten Farbton umlackieren.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-IWS-82-wand.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2013/1305/revox-sound-I-IWS-82-montage.jpg

Alle Lautsprecher der »Sound I Serie« stattet Revox optional mit einem Infrarot-Empfänger aus, der hinter dem Metallgitter verborgen ist. Damit kann das System vor Ort mit einer Fernbedienung gesteuert werden, auch wenn sich der Verstärker in einem anderen Raum befindet. Alternativ ist auch eine Steuerung über Revox Wand-Bedieneinheiten im Gira Schalterdesign möglich oder dank entsprechender Revox Apps über iPhone, iPad oder iPod touch. Zudem ist der Lautsprecher in das Revox »Multiroom System« eingebunden, mit dem sich in allen Räumen unabhängig voneinander von zentralen Audioquellen Musik abspielen lässt.

Revox GmbH, www.revox.de

 

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

Design-Museum von Kengo Kuma eröffnet im September 2018

In weniger als acht Monaten – genauer gesagt am Samstag, den 15. September 2018 – ist es soweit: Die ersten Besucher werden die Türen des brandneuen V&A Dundee durchschreiten. Es wird nicht nur das erste Design-Museum in Schottland sein, sondern auch das einzige V&A-Museum außerhalb Londons....

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Weitere Artikel:

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt für eine nachhaltige und dem historischen Ort angemessene monolithische Ziegelbauwe...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweimal jährlich stattfindenden Misogi, werden Körper und Geist durch das Waschen mit Wasser symbolisch von negativer Energie befreit. F...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung auf die darunter liegende Dachfläche birgt Gefahren.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Der Gebäude-Energieberater
    Der Gebäude-Energieberater Ein junger Berufsstand und seine bewegte Geschichte: Gebäude-Energieberater lotsen Hauseigentümer durch den Regelungs- und Förderungsdschungel und sind wichtige Empfehler bei…

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

Monolithische Bauweise bei der Rekonstruktion des Jüdenhofs am Dresdner Neumarkt

»Künstliche Wärmedämmung an der Fassade als Wärmeschutz kommt bei mir am Neumarkt nicht vor!« Stattdessen entschied sich Investor und Bauherr Michael Kimmerle bei der Rek...

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Japanische Spa-Kultur mit dem Dusch-WC

Der Wunsch nach Reinheit und Frische hat insbesondere in der japanischen Kultur einen hohen Stellenwert. In traditionellen Reinigungsritualen, wie zum Beispiel dem zweima...

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Normenkonform im Freispiegel-Einsatz

Moderne Staffelgeschoss-Architektur ist momentan sehr gefragt. Bei der Ableitung des Regenwassers sind allerdings einige Regeln zu beachten, denn die direkte Ableitung au...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.