Start Innovation Fassade/Fenster La Serenissima in Mailand

La Serenissima in Mailand

Mailand gilt als das Zentrum Italiens für Mode und Design - La Serenissima in Mailand: Architektur: Park Associati

Mailand gilt als das Zentrum Italiens für Mode und Design. Inmitten der malerischen Szenarie der italienischen Stadt findet sich ein ganz besonderes Gebäude, das bereits in den sechziger Jahren von Ermenegildo & Eugenio Soncini entworfen wurde – La Serenissima. Doch der einstige Blickfang der Mailänder Innenstadt hatte in den letzten Jahren etwas von seinem Glanz verloren. Deshalb wurde das Architekturstudio Park Associati mit der Wiederbelebung dieses Baukörpers beauftragt, der von Morgan Stanley als Bürogebäude geführt wird. Wie eine Raupe, die sich mit einem Kokon umhüllt, um sich dann zu einem bezaubernden Schmetterling zu verwandeln, durchlief auch La Serenissima eine solche Transformation.

Wenn man sich nun in die Via Turati Mailands begibt, fällt der Blick sofort auf eine metallisch glänzende Fassade, teilweise in braun gefärbtem Vintage-Stil, auf getöntes Fensterglas und auf die davor liegenden Paneele. La Serenissima erstrahlt in neuem, modernem, ja beinahe futuristischem Glanz. Die Außenfassade ist nun offener und nahezu pulsierend.

Mailand gilt als das Zentrum Italiens für Mode und Design - La Serenissima in Mailand: Architektur: Park Associati

Im Innenhof von La Serenissima erreicht diese Lebhaftigkeit die nächsthöhere Ebene. Das Atrium wirkt wie eine grüne Oase inmitten des Großstadttrubels der italienischen Metropole. Diese Atmosphäre wird auch vom Inneren des Gebäudes aufgenommen und dort von den hellen und designstarken Lichtelementen unterstützt.

Mailand gilt als das Zentrum Italiens für Mode und Design - La Serenissima in Mailand: Architektur: Park Associati

Diese Beleuchtungskomponenten vereinen sich eindrucksvoll mit den Metalldecken im Innenbereich von La Serenissima. Das eingesetzte Deckensystem vom österreichischen Hersteller FURAL ermöglicht eine optimale Integration sämtlicher Leuchten. Deren Farbenspiel führt nicht nur zu einem faszinierenden Ambiente in den Büroräumlichkeiten, sondern spiegelt sich auch eindrucksvoll auf den Bandrasterdecken wider.

Bei der Gestaltung des Innenraums lag der Fokus jedoch vor allem auf einem flexiblen Deckensystem. Das Architektenteam von Park Associati entschied sich dabei bewusst gegen eine vertikale Gipskarton-Abschottung und für eine horizontale Abschottung in Bandrastern und Kassetten.

Diese technische Besonderheit ermöglicht eine flexible Raumaufteilung unter den Bandrastern, wodurch der Phantasie und den Bedürfnissen der Büromitarbeiter keine Grenzen gesetzt sind. Dank dieser durchgehenden Abschottung gelingt es, Längsschall zu vermeiden und die unterschiedlichen Räumlichkeiten akustisch voneinander zu trennen.

Mailand gilt als das Zentrum Italiens für Mode und Design - La Serenissima in Mailand: Architektur: Park Associati

Es entsteht ein völlig neuartiges Arbeitsklima, das die Produktivität der Mitarbeiter erheblich fördert. Vorteile für den Gebäudebetreiber liegen in der deutlichen Ersparnis von Kosten und Zeit, da eine etwaige räumliche Umgestaltung jederzeit vollkommen unkompliziert und rasch durchgeführt werden kann.

Park Associati hat sich aus mehreren Gründen für Metalldeckensysteme des österreichischen Unternehmens Fural entschieden. Die Systeme von Fural konnten einerseits sämtliche technische und ästhetische Anforderungen des Architekturstudios erfüllen und glänzten andererseits durch hervorragende Werte bei Lärmschutzzertifikaten.

Die Raumakustik stellte ebenfalls einen sehr bedeutenden Faktor bei der Renovierung von La Serenissima dar. In einem lauten und lebendigen Arbeitsumfeld ist es essentiell, diese akustischen Herausforderungen aufzugreifen und gekonnt zu entschärfen. Eine derartige Glättung der akustischen Werte innerhalb der Büroräumlichkeiten kann durch die hochwertige Perforation der FURAL-Bandrasterdecke erreicht werden. Auf einer Fläche von 5.100 Quadratmeter entfaltet die Perforation 1620 mit einem αw-Wert von 0,8 ihre volle Wirkung. Diese wird durch die längsschalldämmende Funktion der Metallkassetten von Raum zu Raum komplettiert.

Durch den Einsatz von der Metalldeckensystemen gelingt es also, die Atmosphäre der äußeren Hülle von La Serenissima ins Innere zu transferieren und dort zu einem einmaligen Arbeitsambiente zu verwandeln.

Fural Systeme in Metall GmbH, www.fural.at

Architekten: Park Associati, www.parkassociati.it

Bilder: Andrea Martiradonna, Mailand

Mailand gilt als das Zentrum Italiens für Mode und Design - La Serenissima in Mailand: Architektur: Park Associati

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Industriearchitektur: Neuer Praxisraum für das Geberit Informationszentrum in Lausanne

Nach zwei Jahren erfolgreicher Schulungen in den neuen Praxisräumen im Informationszentrum von Geberit in Jona, erhält jetzt auch der Schulungsraum in Lausanne ein neues Gesicht. Sanitärprofis werden so in modernen und ansprechenden Räumen für die Installation der Geberit-Systeme geschult.

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Umbau Wohn- und Geschäftsgebäude D17 in Ingolstadt von Bettina Kandler Architekten

Das  Wohn- und Geschäftsgebäude D17 liegt städtebaulich in einer funktional wichtigen Lage am südlichen Eingangsbereich zur Altstadt von Ingolstadt und in unmittelbarer Nähe zur Donau. Archivierte Pläne gehen bei dem Wohn- und Geschäftshaus auf das Jahr 1878 zurück.

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

Frankfurter Buchmesse: Raum für Inspiration von schneider+schumacher

480 Quadratmeter Grundfläche, 6,5 Meter Höhe und eine selbsttragende Holzkonstruktion mit lichtdurchlässiger Membran – das ist der »Frankfurt Pavilion«, das neue Wahrzeichen der Frankfurter Buchmesse. Geplant und umgesetzt von schneider+schumacher, entsteht auf der 70. Frankfurter Buchmesse ein ikon...

Weitere Artikel:

Alarmanlage auf Basis der Geräuschanalyse

Alarmanlage auf Basis der Geräuschanalyse

Jeder dritte Deutsche hat Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden, besagt eine Studie der GDV.1 Daher wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen für die verschiedenen Möglichkeiten der Sicherheitstechnik interessieren. Dirk Bienert, Sicherheitsexperte und Geschäftsführer der Blockalarm GmbH erkl...

Fassade mit Sandwichpaneele

Fassade mit Sandwichpaneele

Unkonventionell, homogen und auffällig – so präsentiert sich die Gebäudehülle eines neuen Wohnhauses im Stadtteil Ofenerdiek in Oldenburg. Realisiert wurde sie mit gedämmten Wand- und Dachelementen. Außen zieht das Wohnhaus mit einer einzigartigen Fassade die Blicke der Passanten auf sich. So wurde ...

Parkhaussysteme für urbane Zentren

Parkhaussysteme für urbane Zentren

Großstädte der USA gehören mit zu den verkehrsreichsten Städten der Welt. New York und Los Angeles liegen bei den Statistiken vorn: der Ärger über Parkgebühren, Staus oder Luftqualität gehört zum Alltag. Einer der großen Stressfaktoren in den urbanen Zentren ist der Parkplatzmangel, verschärft durch...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter


Ihre E-Mail
 
   

Senden Sie mir die kostenlosen Nachrichten der AZ/Architekturzeitung per E-Mail zu. Meine Anmeldung erfolgt, nachdem ich die Datenschutzhinweise gelesen haben. Die Nachrichten können Werbung von Dritten enthalten. Mein Einverständnis zum Empfang der Nachrichten kann ich jederzeit widerrufen.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Problemzone Wärmebrücke
    Problemzone Wärmebrücke Mit den steigenden Anforderungen an die energetische Qualität von Gebäuden gewinnen Details und damit auch kleine Problemzonen immer mehr an…

Alarmanlage auf Basis der Geräuschanalyse

Alarmanlage auf Basis der Geräuschanalyse

Jeder dritte Deutsche hat Angst, Opfer eines Einbruchs zu werden, besagt eine Studie der GDV.1 Daher wundert es nicht, dass sich immer mehr Menschen für die verschiedenen...

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

Zeitz Museum of Contemporary African Art (MOCAA)

In Kapstadt hat sich ein historisches Getreidesilo zum Museum für zeitgenössische afrikanische Kunst gemausert. Die Architekten des Heatherwick Studio ließen die betonier...

Fassade mit Sandwichpaneele

Fassade mit Sandwichpaneele

Unkonventionell, homogen und auffällig – so präsentiert sich die Gebäudehülle eines neuen Wohnhauses im Stadtteil Ofenerdiek in Oldenburg. Realisiert wurde sie mit gedämm...

Parkhaussysteme für urbane Zentren

Parkhaussysteme für urbane Zentren

Großstädte der USA gehören mit zu den verkehrsreichsten Städten der Welt. New York und Los Angeles liegen bei den Statistiken vorn: der Ärger über Parkgebühren, Staus ode...

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Gipsfaserplatten für die Elbphilharmonie in Hamburg

Die großformatigen Gipsfaserplatten bestehen aus einem Vormaterial aus Naturgips. Sie zeichnen sich durch ihre Belastbarkeit, die Brandschutzeigenschaften (A1) und ihre h...

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

KanyaKage mit modernen Sanitäranlagen ausgestattet

In Berlin-Kreuzberg eröffnete Ende April 2018 eine einzigartige Kunst- und Veranstaltungslocation. Nach den beiden Eigentümern KanyaKage benannt, ist der neue »Artspace« ...

Vakuum-Isolierglas und Explosionsschutz-Dünnglas

Vakuum-Isolierglas und Explosionsschutz-Dünnglas

Das neue Vakuum-Isolierglas (VIG) von AGC zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Uneingeschränkte Sicht ohne sichtbare Evakuierungsöffnungen. Es wird wie normales Iso...

Kunst im Tageslicht betrachtet

Kunst im Tageslicht betrachtet

Die Stiftung »Das Maximum« präsentiert im bayerischen Traunreut nahe dem Chiemsee bedeutende Werke zeitgenössischer Kunst, unter anderem von Georg Baselitz und Andy Warho...

Architekturbüro mit Sichtbetonfassade

Architekturbüro mit Sichtbetonfassade

Der Neubau eines Architekturbüros ist für alle Beteiligten am Bau eine Herausforderung, denn letztlich ist das Bürogebäude die in Beton gegossene Visitenkarte des Archite...

Die höhere Mathematik der Ästhetik

Die höhere Mathematik der Ästhetik

Mehr als 20 Jahre sind vergangen, seit beim Entwurf der Titanaußenhaut für das Guggenheim-Museum in Bilbao erstmals die CAD-Software CATIA für ein renommiertes Gebäude ei...

Weitere Artikel:

Anzeigen AZ-D1-D2-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.