Start Innovation Heizungstechnik Fußbodentemperierung im Radisson Blu Hotel Berlin

Fußbodentemperierung im Radisson Blu Hotel Berlin

 

AEG »Thermo Boden« ist ein Fußbodentemperiersystem

Im Berliner Stadtquartier »DomAquarée« zwischen Spree und Spandauer Straße liegt das 5-Sterne-Hotel Radisson Blu. Die Architektur von nps tchoban voss Architekten verbindet Arbeits-, Freizeit- und Kunstwelten miteinander.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1112/aeg-haustechnik.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2011/1112/aquadom-radison-blu-berlin.jpg

Auffälliges optischer Detail im Radisson Blu ist der so genannte »Aquadom«, das weltweit größte zylindrische Aquarium im zentralen Atrium des Hotels. Die 14 Meter hohe Säule mit einem Durchmesser von 11,50 Metern fasst etwa eine Million Liter Wasser. Hotelgäste, aber auch Besucher des »Sea Life Berlin«, können das Großaquarium mit einem doppelstöckigen Glasaufzug durchfahren und in die tropische Unterwasserwelt eintauchen. Die Aufzugkabine verlassen die Betrachter in 25 Meter Höhe über zwei gläserne Brücken in den Dachgeschoss-Ebenen des Hotels.

Das klare Design des Hotels spiegelt urbane Trends wider. Da es sich um ein Hotel der Luxuskategorie handelt, werden an Ausstattung und Service ebenso hohe Ansprüche gestellt wie an die Haustechnik. In allen 430 Bädern sind Fußbodentemperiersysteme von AEG Haustechnik eingebaut. Der AEG »Thermo Boden« ist ein Fußbodentemperiersystem für alle Bodenbelagsarten mit einer Heizleistung von 120 und 160 W/m².Dank seiner geringen Aufbauhöhe ist er geeignet zum nachträglichen Einbau und als zusätzliche Temperierung des Fußbodens, z.B. unter Fliesen, Naturstein, Parkett oder Laminat.

Normgerechte Sanitäreinrichtung, ansprechendes Baddesign und Nutzungskomfort werden durch Lösungen aus einer Hand wesentlich erleichtert. So stammen die 430 Gästebäder vom Fertigbad-Hersteller DEBA aus Salzwedel. Wie Kassetten werden die fix und fertigen Bäder bereits während der Rohbauphase per Kran ins Hotel gehievt und an Ort und Stelle positioniert. Seit 2003 integriert der Hersteller erfolgreich die beständigen Flächentemperiersysteme von AEG Haustechnik. Eine Aufbauhöhe von nur 3 Millimeter erlaubt die unmittelbare Einbettung zwischen Fliesen und Estrich. Das wiederum führt zu schnellen Reaktionszeiten, wodurch bei hohem Wärmekomfort eine niedrige Grundtemperatur festgesetzt werden kann.

Pro Gästebad ist ein Unterputzregler integriert, der das Ein- und Ausschalten temperaturgesteuert regelt. Die Informationen für jeden der selbstanpassenden, lernfähigen AEG-Regler liefert ein Raumtemperaturfühler sowie ein zweiter Fühler unter den Fliesen. Bei Unterschreitung der voreingestellten Raumtemperatur von 24°C reagiert der »Thermo Boden« augenblicklich, wird die eingestellte Fußbodentemperatur von 40°C erreicht, schaltet die Regelung ab. Das geschieht täglich etwa drei bis vier Mal. Ausnahme: die Nikolaisuite des Radisson Blu, mit fantastischem Blick auf den Berliner Fernsehturm, das Rote Rathaus und die Museumsinsel. In dieser Luxussuite können Gäste die Fußbodentemperierung per AEG-Komfortregler individuell und bedarfsgerecht steuern.

EHT Haustechnik GmbH / Markenvertrieb AEG, www.aeg-haustechnik.de, www.thermoboden.de

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Fürst & Friedrich – Neubau von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit dem geplanten Büro- und Geschäftshaus Fürst & Friedrich von slapa oberholz pszczulny | sop architekten entsteht ein markanter Neubau in der Düsseldorfer Innenstadt, der das Viertel rund um den beliebten Kirchplatz aufwerten wird.

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

3M Headquarter in Langenthal von Marazzi + Paul Architekten

Als Headquarter für den internationalen Technologiekonzern 3M EMEA hat das Architekturbüro Marazzi + Paul ein visionäres Bürogebäude in Langenthal realisiert. Der Neubau direkt beim Bahnhof steht für die Innovationskraft und Offenheit des globalen Leaders 3M ebenso wie für die Dynamik und Wandelbark...

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Grand Tower von Kaminiarz & Cie. ist bestes Wohnhochhaus in Europa

Nachdem das Frankfurter Büro Magnus Kaminiarz & Cie. Architektur für den Grand Tower bereits den European Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus Deutschlands erhielt, bekam das Gebäude vor wenigen Tagen in London nun auch den International Property Award 2017 als bestes Wohnhochhaus in ganz...

Weitere Artikel:

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsatz in horizontal planen Decken- bzw. Bodenflächen eignet sich das hier vorgestellte modulare Glasoberlicht-Komplettsystem.

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geometrisch gestaltet greift greift das WC auf die bekannten TOTO Hygiene-Technologien zurück.

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhnliche Architektur ohne das traditionelle Klassenzimmer von gängigen Bildungseinrichtungen ab, sondern auch durch seine innovativen...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 R7

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Barrierefreies Oberlicht

Barrierefreies Oberlicht

Einen unterirdischen Raum mit Tageslicht ausfüllen? Mit dem begehbaren Oberlicht von taghell werden Ausblicke nach oben und Einblicke nach unten geschaffen. Für den Einsa...

Schlichtes und reduziertes Design

Schlichtes und reduziertes Design

»SP – Square Perfection« heißt das WC, das der japanische Sanitärkeramik-Hersteller TOTO ab Januar 2018 auf den Markt bringt. Neu ist die Form: Elegant, kompakt und geome...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

»Schule der Zukunft« im alten Hafen von Haderslev

In der dänischen Küstenstadt Haderslev ist mitten im alten Hafenareal ein zukunftsweisendes Bildungszentrum entstanden. Dieses hebt sich nicht nur durch seine außergewöhn...

Duschen mit Spa-Effekt

Duschen mit Spa-Effekt

Moderne Badkultur ist von Design, Luxus und Technik geprägt. Das Duschritual als besonderen Verwöhnmoment des Tages zu schätzen und neben der Reinheit auch Gesundheit und...

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Weitere Artikel:


Anzeigen AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.