Anzeige AZ-A2-728x90 R7
Start Innovation Innenausbau Inszenierung im Raum

Inszenierung im Raum

Wände dienen nicht nur der Raumgliederung, sie erfüllen weit mehr als nur ihre baustatische Rolle. Sichtmauerwerk aus Kalksandstein verleiht Räumen einen kraftvollen Ausdruck: lebendig und strukturiert, authentisch und ehrlich – eine klare Architektursprache. Als Fassade ist Kalksandstein ein ebenso klares Statement für Wertbeständigkeit und baukulturelles Feingefühl. Mit verschiedenen Formaten und Oberflächen lassen sich differenzierte Wirkungen erzielen. Das breite Produktprogrammvon KS-ORIGINAL gibt den kreativen Gestaltungsfreiraum zur Inszenierung von Räumen.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1704/ks-kalksandstein-sichtmauerwerk-wohnraum-01.jpg

Bauen mit Sichtmauerwerk – Sinnbild für archetypische Architektur. Wände aus Kalksandstein vereinen dabei die Ästhetik des Weiß mit der harmonischen Struktur von Fugen, Kanten und Linien, einer ruhigen oder lebendigen Oberfläche sowie den bautechnischen Vorteilen des natürlichen Mauerwerkbildners. Das gilt für Außen- und Innenwände gleichermaßen.

Klare Kontur mit Fasensteinen
Der KS-Fasenstein gibt der Wandgestaltung neue Impulse. Mit seinen umlaufend gefasten Kanten erzeugt der flächige Stein die kultivierte Ausdruckskraft eines Sichtmauerwerks. Durch das Vermauern im Dünnbettmörtel übernimmt die Fase den strukturierenden Charakter einer Sichtfuge. Zudem vereinfachtder KS-Fasenstein durch optionale Installationskanäle im Abstand von 12,5 Zentimetern die Elektroinstallation. Kabel lassen sich einfach durch diese Kanäle ziehen, Schalter und Steckdosen präzise positionieren. Als Ergebnis steht eine aufgeräumte und klare Wandfläche, die als Leinwand der Innenraumgestaltung dient.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1704/ks-kalksandstein-sichtmauerwerk-shop-02.jpg

Verblender für Individualität und Charakter
Verschiedene Farben, Formen und Ausführungen, glatt, bruchrau oder bossiert – die Vielfalt der Verblender von KS-ORIGINAL ermöglicht es dem Planer, Innenräumen und Fassaden einen eigenen Charakter zu geben. Glatte Oberflächen bringen die präzise Kontur der Steine zur Geltung, wirken selbstbewusst und formgebend. Strukturierte Verblender erzeugen – durch Lichtbrechungen an der Wandfläche – zudem eine spannungsvolle Lebendigkeit im Raum. In der Innenarchitektur ist Sichtmauerwerk aus Kalksandstein wie ein Kreativspielplatz für anspruchsvolle gestalterische Elemente und besondere Lichtwirkungen. Als Außenschale repräsentieren KS-Verblender unabhängig vom Architekturstil einen hohen architektonischen Anspruch.

Ergänzende Akzente im Innenraum lassen sich darüber hinaus mit polierten Kalksandsteinen setzen, die auf Anfrage regional erhältlich sind. Die Farbschattierung der Steine und die eingeschlossenen, sichtbaren Edelsplitter spiegeln die Natürlichkeit des Steins in der hoch glänzenden Oberfläche wider.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2017/1704/ks-kalksandstein-sichtmauerwerk-lobby-03.jpg

Ästhetik trifft auf gesundes Klima
Neben der ästhetischen Qualität des Sichtmauerwerks, trägt der aus den natürlichen Rohstoffen Kalk, Sand und Wasser hergestellte Kalksandstein zur Wohngesundheit bei. Mit seiner diffusionsoffenen Struktur puffert er Schwankungen der Luftfeuchtigkeit ab. Überschüssige Feuchtigkeit speichert der Kalksandstein und gibt sie wieder ab, wenn die Raumluftfeuchte niedrig ist. So bleibt das Raumklima automatisch angenehm und behaglich. Die Wärmespeicherfähigkeit des Kalksandstein unterstützt den Effekt zusätzlich und sorgt zu jeder Jahreszeit für ausgeglichene Temperaturen im Gebäudeinneren. Durch seine natürlichen Eigenschaften bietet er zudem hohen Schallschutz für einen ruhigen Lebensraum – drei zentrale Aspekte für ein gesundes Wohn- und Arbeitsumfeld, garantiert ohne Schadstoffe.

Weitere Informationen und Architekturbeispiele finden Sie im KS* Magazin »massiv weiß«.

KS-ORIGINAL, www.ks-original.de

Fotos: Thomas Popinger / KS-ORIGINAL GMBH

Mayfair Residential Tower in Melbourne von Zaha Hadid Architects

Mayfair Residential Tower in Melbourne von Zaha Hadid Architects

Der Mayfair Residential Tower von Zaha Hadid Architects entsteht an der St. Kilda Road in Melbourne, einem Bezirk weit ausserhalb der Innenstadt von Melbourne. Die Formen der Fassade ermöglichen große Balkone für jede Wohnung und spektakuläre Ausblicke auf den Royal Botanic Garden, Port Phillip Bay,...

Sansibar by Breuninger von DIA – Dittel Architekten

Sansibar by Breuninger von DIA – Dittel Architekten

DIA – Dittel Architekten verantwortet die Gestaltung und architektonische Umsetzung der Sansibar by Breuninger im neuen Dorotheen Quartier in Stuttgart. Das Restaurant ist eine Kooperation des Mode- und Lifestyle-Unternehmens Breuninger mit Herbert Secklers Kultrestaurant auf Sylt. Ziel des Designko...

Hunke Juwelier und Optik von der Ippolito Fleitz Group

Hunke Juwelier und Optik von der Ippolito Fleitz Group

Familie Hunke führt seit vielen Jahren erfolgreich Juwelier und Optikergeschäfte in zentraler innerstädtischer Lage in Ludwigsburg, unweit von Stuttgart. Um die führende Position in der Region halten und auf ein solides Fundament für die nächsten Generationen bauen zu können, sollten Schmuck, Uhren ...

Weitere Artikel:

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und weiterhin sinnvoll zu nutzen, wählten die Betreiber einen recht ungewöhnlichen Weg: die Umwandlung der Brennerei Weißenfeld in ein...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die neue Parklandschaft, welche die Grün Berlin GmbH im Auftrag des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf realisierte, breitet sich in einem...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und Wirtschaftlichkeit setzt: Holz und Stahlbeton sind hier in Verbund gefasst.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die ...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und...

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Die Profile des Fensters »cero« messen trotz der möglichen 15 Quadratmeter großen Scheibenelemente gerade einmal 34 Millimeter. Für die jeweiligen Anforderungen an Wärmed...

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Die neue Wirtschaftsuniversität in Wien ist die größte der Europäischen Union. Bisher befand sich die alte Wirtschaftsuniversität in einem Gebäude aus den 1970er-Jahren. ...

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Haus Mayer-Kuckuk von Architekt Wolfgang Döring

Es ist ein eigenwilliges Gebäude, das 1967 nach dem Entwurf des Architekten Wolfgang Döring in nur sechs Tagen auf einem Erbpachtgrundstück der Elly-Hölterhoff-Böcking-St...

Oberflächentrends bei Innentüren

Oberflächentrends bei Innentüren

Die heutigen Sortimentsdimensionen des Bauens und Planens verlangen nach strukturierten Lösungen für Oberflächen wie beispielsweise bei Innentüren. Aufgrund des Überangeb...

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Keukenhof in Lisse bei Amsterdam von Mecanoo

Der Keukenhof in Lisse bei Amsterdam ist das internationale Schaufenster der niederländischen Blumenzucht. In den acht Wochen von Anfang März bis Mitte Mai wird dort geze...

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Kalksandstein mit neuen technischen Möglichkeiten

Der Baustoffhersteller Heidelberger Kalksandstein hat technische Grenzen zugunsten des Designs erweitert. Das Produktionsverfahren der Kalksandsteine unterstützt nun den ...

Frischer Wind fürs Flachdach

Frischer Wind fürs Flachdach

Ist die Dampfsperre auch wirklich trocken? Der neue »SitaVent Revision« erlaubt jederzeit einen prüfenden Blick auf den Status unterhalb der Wärmedämmung. Immer wieder vo...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.