Anzeige AZ-A2-728x90
Start Innovation Rohbau Kalksandstein und Foamglas aufeinander abgestimmt

Kalksandstein und Foamglas aufeinander abgestimmt

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/kalksandstein-piano-1.jpg

»Piano« ist eine funktionsgetrennte Neukomposition der KS-Außenwand. Sie besteht aus Kalksandstein-Planelementen und einer außen auf das KS-Mauerwerk aufgebrachten Wärmedämmung aus Foamglas-Blöcken. Die Produktinnovation wurde von den Unternehmen Schencking Vertriebsgesellschaft, Saarlouis, Deutsche Foamglas GmbH, Hilden und in Zusammenarbeit mit der ISOCOM GmbH, Saarlouis entwickelt und erfolgreich erprobt. Sie ist langlebig, nachhaltig und zukunftssicher für Generationen konzipiert.

Durch das Zusammenwirken der beiden bewährten Markenprodukte werden die bauphysikalischen Leistungen von »Piano« sowie die einzelnen Verarbeitungsschritte positiv beeinflusst. Alle am Bau Beteiligten profitieren davon. Vom Architekten über den Bauunternehmer bis zum Bauherrn.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2015/1510/kalksandstein-piano-2.jpg

Ökologie: Beide Baustoffe bestehen aus natürlichen Rohstoffen – Kalksandstein aus Kalk, Sand und Wasser, Foamglas aus reinem Glas. Sie sind bauökologisch unbedenklich, umweltneutral und leisten einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und zur Ressourcenschonung.

Bauphysik: Das System trägt entschieden zum vorbeugenden Brandschutz bei. Es gehört zur Baustoffklasse A1. Es brennt nicht, setzt keine giftigen Dämpfe frei und verhindert die gefürchtete Ausbreitung des Brandes.

Auch beim Wärmeschutz und der Energieeffizienz punktet das System. Mit einer Dämmstoffdicke von 30 Zentimeter und U-Werten bis 0,13 W/(m2K) ist Passivhausstandard problemlos erreichbar. Wärmebrücken, die einen hohen Energieverbrauch verursachen und zahlreiche Gesundheitsrisiken mit sich bringen - Stichwort Schimmelpilzbildung – werden ausführungsbedingt insbesondere auch an Bauteilübergängen und Anschlüssen sicher vermieden. Das Wärmespeicherprinzip von Kalksandstein – Wärmespeicherung / Wärmeabgabe - sorgt darüber hinaus für eine hohe passive Beheizung der Räume und ein wohngesundes, angenehmes Raumklima. Last, not least werden die hohen Anforderungen an den Schallschutz aufgrund der hohen Rohdichten von Kalksandstein grundsätzlich mit dem System optimal erfüllt.

Verarbeitung: »Piano« kommt als vorkonfektionierter Wandbausatz auf die Baustelle. Das bedeutet, die KS-Planelemente wie auch die Dämmblöcke werden projektbezogen, maßgenau und wandweise im KS-Werk zugeschnitten und just-in-time auf die Baustelle geliefert. Dort wird die Außenwand aus Kalksandstein Zug um Zug mit dem formstabilen Dämmblock Foamglas schnell und wirtschaftlich aufgebaut.

Das System ist von Anfang an sicher gegen mechanische Einwirkungen. Außerdem bietet es sofort hohen Schutz vor Witterungseinflüsse, da die Dämmblöcke keine Feuchtigkeit aufnehmen und zu 100 % feuchtigkeitsresistent sind. Nachfolgearbeiten, wie der Putzauftrag können zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Nachts wird kein Tauwasser gebildet, sodass Schmutz nicht haften kann.

Darüber hinaus haben Forschungen ergeben, dass mineralisch aufgebaute und verputzte Außenwandsysteme das Risiko der Algen- und Pilzbildung auf der Fassade ohne den Einsatz umweltschädlicher Biozide erheblich verringern. Es wird eine Beschichtung mit einem alkalischen Kalkputz empfohlen, die den Befall von Mikroorganismen sehr gut hemmt. Die Fassade ist auf diese Weise vor Verschmutzungen, Niederschlägen, Algen etc. optisch dauerhaft und sicher geschützt.

Da das gesamte System »Piano« anorganisch ist, ist das Dämmen im Sockelbereich ohne chemische Zusätze schädlingssicher und bietet Ungeziefer und Nagetieren keine Basis für den Bau von Nist- oder Brutplätzen.

Schencking Vertriebsgesellschaft, Deutsche Foamglas GmbH, ISOCOM GmbH, www.ks-piano.de

 

Seezeitlodge Hotel & Spa von GRAFT Architekten

Seezeitlodge Hotel & Spa von GRAFT Architekten

Inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück im nordöstlichen Teil des Saarlandes eröffnet ab Juli 2017 die Seezeitloge Hotel & Spa. In exponierter Lage auf einem kleinen bewaldeten Kap und mit Blick über den Bostalsee im Sankt Wendeler Land versteht sich das Wellnessresort als Rückzugsort inmitten der...

Rathaus Bissendorf von blocher partners

Rathaus Bissendorf von blocher partners

Identitäten wachsen aus dem Ort und seiner Geschichte, doch mitunter braucht es eine Wendung in die Gegenwart, einen belebenden Impuls. Wie in Bissendorf, wo die Stuttgarter Architekten blocher partners mit dem neuen Rathaus eine lebendige, identitätsstiftende Ortsmitte geschaffen haben. Das ganzhei...

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Düsseldorf: Neue Messe Süd - slapa oberholz pszczulny architekten

Um Aussteller, Messebesucher und Kongressteilnehmer am internationalen Messeplatz Düsseldorf auch zukünftig angemessen empfangen zu können, wird das Gelände der Messe Düsseldorf seit dem Jahr 2000 fortlaufend modernisiert. Nach der Norderweiterung der Messe im Jahr 2004 wurde sop architekten nun mit...

Weitere Artikel:

Fassadenlösung für Studentenmensa

Fassadenlösung für Studentenmensa

Metz in der Region Lothringen ist eine bekannte Universitätsstadt in Frankreich. Auch durch die internationalen Austauschprogramme wie Erasmus sind Studienplätze hier sehr gefragt. Um den wachsenden Bedarf zu decken, beschloss die Universitätsleitung vor einiger Zeit den Neubau einer Mensa.

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte Problemstellungen bei der Flachdachentwässerung auf und bietet auch gleich die fachgerechte Lösung.

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate Modern, eines der wichtigsten Museen für moderne und zeitgenössische Kunst in Europa, beheimatet ist. Das perforierte Klinkerkleid...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Fassadenlösung für Studentenmensa

Fassadenlösung für Studentenmensa

Metz in der Region Lothringen ist eine bekannte Universitätsstadt in Frankreich. Auch durch die internationalen Austauschprogramme wie Erasmus sind Studienplätze hier seh...

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte...

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate ...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Hotel Grand Ferdinand

Hotel Grand Ferdinand

Das Hotel Grand Ferdinand knüpft an die Eleganz und den Genuss der Ringstraßenzeit an. Kombiniert mit modernen Annehmlichkeiten erstrahlt der neu gestaltete 1950er-Bau am...

Kunstvoll wohnen am See

Kunstvoll wohnen am See

In erster Reihe am Bodensee liegt das kunstvoll gestaltete Anwesen einer dreiköpfigen Familie in der Schweiz. Auf den ersten Blick fällt die harmonische Linienführung des...

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

Regen-Rückhaltung auf dem Gründach

»SitaMore Retention« ist die produkttechnische Konsequenz auf die zunehmende Überbeanspruchung kommunaler Abwassersysteme. Bei Starkregenereignissen drosselt es den Wasse...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.