Anzeige AZ-A2-728x90
Start Innovation Sanitärtechnik Architektur-Mekka Vals: Hotel von Tadao Ando, Thom Mayne und Kengo Kuma

Architektur-Mekka Vals: Hotel von Tadao Ando, Thom Mayne und Kengo Kuma

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-01.jpg
 

Ein Bergdorf mausert sich zum Architektur-Mekka: Mit Tadao Ando, Thom Mayne und Kengo Kuma hat die Leitung des 7132 Hotels im schweizerischen Vals international bekannte Stararchitekten mit dem Umbau des Hauses beauftragt. Kuma gestaltete unter anderem drei Suiten und einen zugehörigen Private Dining Room. Darin kommen Washlets von Toto zum Einsatz. Sie passen mit ihrer klaren Formensprache hervorragend zum Gestaltungsprinzip des Japaners und tragen zum Wohlbefinden der Gäste bei.

Nur rund 1000 Menschen leben in Vals - und etwa genauso viele Schafe. Dennoch ist das abgelegene Bergdorf im Schweizer Kanton Graubünden weltberühmt. Ein bisschen mag das an dem Mineralwasser liegen, das dort abgefüllt wird. Wesentlich bekannter jedoch ist die Therme von Peter Zumthor. Sie machte Vals 1996 schlagartig zu einem Mekka für Architekturbegeisterte.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-02.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-03.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-04.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-05.jpg

Diesen Ruf will das 7132 Hotel, benannt nach der Postleitzahl von Vals, nun noch weiter mehren. Der Gebäudekomplex von 1969 wird seit 2012 schrittweise renoviert. Dabei setzt die Hotelleitung auf die Zusammenarbeit mit international bekannten Architekten, denen sie bei der Gestaltung vollkommen freie Hand lässt.

Erst im vergangenen August sind in einem der Nebengebäude 17 Zimmer fertig geworden, die Tadao Ando neu gestaltet hat. Kengo Kuma entwarf 13 weitere Zimmer und richtete im Dachstock des Hauptgebäudes drei etwa 90 Quadratmeter große Suiten samt zugehörigem Private Dining Room ein. Sie folgen einem auf wenige Materialien reduzierten Gestaltungsprinzip. Lediglich zwei regionale Baustoffe ziehen sich durch das gesamte Stockwerk: helles Fichtenholz und dunkelgrauer Quarzit.

Zu dieser schlichten Eleganz passen die vier Washlets Neorest AC von Toto, die Kuma hat einbauen lassen. Schließlich sieht man diesen luxuriösen Dusch-WCs ihre wegweisende Technologie auf den ersten Blick gar nicht an: In puncto Selbstreinigung ist das »Washlet Neorest AC« nachweislich effizienter als alle Wettbewerbsprodukte.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-06.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/2016/1601/hotel-vals-toto-07.jpg

Nach der Nutzung reinigt sich das »Washlet Neorest AC« zunächst mit elektrolytisch aufbereitetem Wasser. Dieses sogenannte ewater+ hat antibakterielle Eigenschaften. In einem zweiten Schritt bekämpft das Dusch-WC Schmutz und Keime aktiv mit der Actilight-Technologie: Dabei setzt die Zirkon-Beschichtung des WC-Beckens zusammen mit einem im Deckel integrierten UV-Licht eine photokatalytische Reaktion in Gang, die Verunreinigungen zersetzt.

Entspannung finden die Gäste schon allein dann, wenn sie nur durch die raumhohen Glasfronten nach draußen schauen. Der Blick schweift über das Dorf mit seinen dicht gedrängt stehenden Bauernhäusern, die saftigen Matten auf dem gegenüber liegenden Berghang und die felsigen Gipfel der Adula-Alpen. Dieses atemberaubende Panorama lässt sich sogar von der Badewanne aus genießen. Denn diese steht in den drei von Kuma gestalteten Suiten nicht etwa im Bad, sondern mitten im Raum – gleich neben dem Bett.

Und für die Gäste, die vor allem wegen der Architektur nach Vals reisen, gibt es bald noch mehr zu sehen. Ab April 2016 lässt die Hotelleitung die restlichen 20 Zimmer des 7132 Hotels umgestalten – nach Plänen des US-amerikanischen Stararchitekten Thom Mayne.

Toto Europe GmbH, de.Toto.com

 

Motel One München: Campus Restaurant von Ippolito Fleitz Group

Motel One München: Campus Restaurant von Ippolito Fleitz Group

Für das Münchner Hauptquartier der Hotelkette wurden das Konferenz- und Ausbildungszentrum, mehrere Büroetagen, die zentrale Lobby und ein öffentliches Restaurant gestaltet. Aufgabe war es, für alle Bereiche eine Designsprache zu finden, die zur Corporate Identity von Motel One passt und trotzdem ei...

Gemeindepavillon von BRI-Architekten

Gemeindepavillon von BRI-Architekten

Der Gemeindepavillon bei der Dorfkirche Kleinhüningen bildet mit der Kirche ein Ensemble. Er zeichnet sich durch eine zurückhaltende, auf den Ort abgestimmte Erscheinung und seine Nutzungsvielfalt aus.

Pavillon am See von raeto studer architekten

Pavillon am See von raeto studer architekten

Der »Pavillon am See« von raeto studer architekten bildet den westlichen Abschuss zum Zürich-Obersee. Mit seiner Formensprache akzentuiert er die Lage und ihre umliegende Landschaft und bereichert das Seeufer in Schmerikon.

Weitere Artikel:

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch noch immer sind viele Unternehmen nicht ausreichend auf die neuen Richtlinien vorbereitet.

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA ist ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung für das Kostenmanagement von Bauleistungen mit einer komfortablen Benutzerführung umgesetzt in neuester Technologie.

Mehr Tür wagen

Mehr Tür wagen

Eine neue Innentür mit vollflächig geprägter Oberfläche bringt Bewegung in die Produktlinie der haptischen Innentüren. »Carisma« fängt da an, wo andere Innentüren aufhören und zeigt Architekten, Fachhändler und Verarbeiter ein organisches Design in drei Dimensionen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch ...

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA ist ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung für das Kostenmanagement von Bauleistungen mit einer komfortablen Benutzerführung umgesetzt in...

Mehr Tür wagen

Mehr Tür wagen

Eine neue Innentür mit vollflächig geprägter Oberfläche bringt Bewegung in die Produktlinie der haptischen Innentüren. »Carisma« fängt da an, wo andere Innentüren aufhöre...

Fassadenlösung für Studentenmensa

Fassadenlösung für Studentenmensa

Metz in der Region Lothringen ist eine bekannte Universitätsstadt in Frankreich. Auch durch die internationalen Austauschprogramme wie Erasmus sind Studienplätze hier seh...

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte...

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate ...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.