Start news 2011 Ippolito Fleitz Group - LAVA (Laboratory for Visionary Architecture) - Viereck Architekten

Ippolito Fleitz Group - LAVA (Laboratory for Visionary Architecture) - Viereck Architekten

 

 
AZ/Architekturzeitung
  Architekturzeitung auf Twitter Architekturzeitung auf Facebook
  Deutschland
Ippolito Fleitz Group Spiegel Kantine von der Ippolito Fleitz Group
Im Oktober 2011 hat die SPIEGEL-Gruppe, zu der u.a. das bekannteste deutsche Nachrichtenmagazin »Der SPIEGEL« gehört, ihr neues Verlagsgebäude in der Hamburger Hafencity bezogen. Den eindrucksvollen Bau an der Ericusspitze, der vom Wasser der Elbe umspült wird, hat der dänische Architekt Henning Larsen entworfen. Die Stuttgarter Ippolito Fleitz Group wurde beauftragt, eine neue Mitarbeiterkantine für das Haus zu gestalten. Die berühmte und mittlerweile denkmalgeschützte Kantine des Vorgängerbaus entwarf 1969 Verner Panton.
Weiterlesen >>
  Anzeige
Flucht- und Rettungspläne mühelos selbst erstellen! Flucht- und Rettungspläne mühelos selbst erstellen!
Flucht- und Rettungspläne können Sie mit der Software von WEKA mühelos selbst erstellen. Sogar komplexe Pläne lassen sich dank der intuitiven Bedienung ganz leicht erstellen – und die Arbeit macht sogar Spaß. Auf diese Weise sparen Sie viel Geld: Extern erstellte Pläne sind sehr teuer, bei baulichen Veränderungen fallen dann erneut Kosten für die nötigen Änderungen an. Dank der Software von WEKA werden Sie also unabhängig und erstellen Pläne selbst.
Weiterlesen >>
  Ausstellung
LAVA (Laboratory for Visionary Architecture) LAVA (Laboratory for Visionary Architecture) mit »Tomorrow never dies«
Vom 01.12.2011 bis 25.01.2012 präsentiert der WECHSELRAUM in Stuttgart die Ausstellung »Tomorrow never dies« von LAVA – Laboratory for Visionary Architecture. LAVA wurde 2007 von Chris Bosse, Alexander Rieck und Tobias Wallisser gegründet. Das jüngste Projekt des Architektenteams ist die Design-Jugendherberge Berchtesgaden, über die wir in Kürze berichten.
Weiterlesen >>
  Gewinnen mit der AZ/Architekturzeitung
Architekturkalender »Archipendium 2012« Mitmachen und Gewinnen:
Architektur, täglich zum Abriß freigegeben
Für den Architekturkalender »Archipendium 2012« wurden über 300 Architekten gebeten, ihre Projekte in Form eines Fotos, eines kurzen Textes und einer Zeichnung einzusenden. Mit großer Resonanz sind fast alle Büros dieser Aufforderung gefolgt. Dadurch ist ein dichtes Panorama von 366 Bauten in Form eines Abreißkalenders entstanden. Wir verlosen drei Exemplare unter unseren Lesern. Wem die Bauten eines Architektenkollegen noch nie gefallen haben, der findet jetzt Genugtuung: Mit Hilfe des Architekturkalenders »Archipendium 2012« kann er sie ungestraft abreißen.
Mitmachen und Gewinnen
  Studium
BETON/CAMPUS BETON/CAMPUS - Leserwettbewerb gestartet
Seit Sommer 2011 betreibt das InformationsZentrum Beton einen Blog für Studierende. Im Blog wird über Projekte der Branche berichtet, die von besonderem Interesse für Studentinnen und Studenten sind. Das Beton/Campus Blog hat jetzt einen Leserwettbewerb gestartet. Dem Sieger winkt eine individuelle Reise nach Barcelona.
Weiterlesen >>
  Innovation
Viereck Architekten: Multiple Raumzelle [BOX:09] Fertigbau von Viereck Architekten: Multiple Raumzelle [BOX:09]
Die multiple Raumzelle [BOX:09] der österreichischen Viereck Architekten ZT-GmbH bietet mobile, flexible und individuelle Raumkonzepte. Nur 90 Tage dauerte es von der Planung bis zur Realisierung. Die eigentliche Montage der transportablen Einheiten erfolgt innerhalb von 24 Stunden. Für ihre eigene Büronutzung haben die Architekten ihr Konzept der modularen Raumzellen im Norden von Graz zwischen zwei belebten Verkehrsstraßen umgesetzt.
Weiterlesen >>
Keramische Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen Keramische Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen
Mit dem neuen »ArGeLite«-Horizontal-System, kurz »ArGeLite-H«, präsentiert die ArGeTon auf der Dach + Holz 2012 in Stuttgart eine leichte, keramische Fassadenlösung. Der Hersteller sieht diese Fassadenlösung insbesondere für Einfamilienhäuser und kleinere Bauvorhaben geeignet. Dort kann »ArGeLite-H«, mit Wärmedämmung montiert, als Alternative zu Wärmedämmverbundsystemen oder wärmegedämmten Verblendschalen montiert werden.
Weiterlesen >>
»Centum« LED-Röhren T8 LED-Röhren leuchten bis zu 100000 Stunden
Die »Centum« LED-Röhren kommen ohne Wechselstrom/Gleichstrom-Transformatoren aus und produzieren deshalb kaum Wärme. Das Bremer Unternehmen GT BiomeScilt verspricht eine mittlere Lebensdauer der oberflächenmontiertn Bauelemente (SMD) von bis zu 100.000 Stunden. Zudem spart man laut Unternehmen mit einer Lichtausbeute von über 100 Lumen pro Watt bis zu 75 Prozent Energie gegenüber herkömmlichen Leuchtstoffröhren ein.
Weiterlesen >>

Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.