Start Newsletter news 2009 Architekt + Künstler Sven Hamann - Der Architekt als Seismograph - Gordan Dubokovic, Lothar Greulich

Architekt + Künstler Sven Hamann - Der Architekt als Seismograph - Gordan Dubokovic, Lothar Greulich

Architekt + Künstler Sven Hamann - Der Architekt als Seismograph - Gordan Dubokovic, Lothar Greulich
AZ/Architekturzeitung
TITELBLATT
 

Schlagzeilen

Vortrag: Shigeru Ban - works and humanitarian activities
Vortrag: Matthias Sauerbruch: Das N-Wort
Architektur und Kunst

 
Anzeige
Die SCHÖNSTE HOAI - mit vielen farbigen Architekturfotos und Platz für eigene Notizen!
Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)

Aus aktuellem Anlass erscheint im kommenden November die neue Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Unsere praktische Ausgabe der HOAI zeichnet sich nicht nur durch den besonders günstigen Preis von nur EUR 14.00 aus, sondern durch die ansprechende Gestaltung. Sie enthält zusätzliche Seiten für eigene Notizen sowie farbige Architekturfotos, die zur Auflockerung des Gesetzeswerkes beitragen. mehr>>>

alt
 
    Architektur und Kunst
xarchitekten   Den Blick für Architektur schärfen
  Wieso wählt ein studierter Architekt ein künstlerisches Medium, um sich auszudrücken? Sven Hamann, von Haus aus Architekt, ist seit 2002 freischaffender Künstler und arbeitet vorwiegend mit Malerei und Fotografie. Aktuell sind seine Arbeiten in Regensburg zu sehen. mehr »»»
     
    Vortrag
Hessisches Landesmuseum   Der Architekt als Seismograph
  Die Veranstaltungsreihe »Diskurs Architektur« ist eine Plattform für den Dialog an der Schnittstelle von Kunst, Architektur und Gesellschaft. Das Prinzip der Grenzüberschreitung wird mit diesem Architektur-Symposium selbst zum Thema gemacht. mehr »»»
     
    Deutschland
Studio 0.10   Wohngebäude Goethe- strasse in Darmstadt
  Auf einem rund 7.000 Quadrat- meter großen Grundstück in bester Citylage im Darmstädter Stadtteil Bessungen, wurde das neue Wohnquartier »Goethe- strasse« mit insgesamt 121 Wohneinheiten realisiert. Die Wohnanlage mit fünf 5-geschossigen Baukörpern inklusive Kellergeschoss und gemeinsamer Tiefgarage wurde von zwei Architekturbüros geplant. mehr »»»
     
 
AZ/Architekturzeitung lesen und gewinnen
Vitra AC4
Gewinnen Sie mit der AZ/Architekturzeitung den Büro- drehstuhl AC 4 von Antonio Citterio. Einfach anmelden, etwas Glück haben und einen der drei Preise von Vitra bekommen. mehr »»»
 
Innovation
Mapei Topcem Pronto
Werktrockenmörtel »Mapei Topcem Pronto« mehr »»»
 
Hörmann DryFix Zarge
»DryFix«-Zarge mehr »»»
 
Bene Büromöbel
Möbellandschaften mehr »»»
 

AZ/ARCHITEKTURZEITUNG - NEWSLETTER für [u_EMail]
Möchten Sie über das internationale Architekturgeschehen informiert bleiben und auch in Zukunft den Newsletter der AZ/Architekturzeitung bekommen? Oder ärgern Sie sich, dass Sie zu viele Newsletter erhalten? Über den unten gezeigten Link haben Sie jederzeit die Möglichkeit, sich vom Newsletter-Empfang der AZ/Architekturzeitung abzumelden.

Zum Abmelden klicken Sie hier: [UnsubscribeLink]
© 2009 AZ/ARCHITEKTURZEITUNG
AZ/ARCHITEKTURZEITUNG - Deutschland Österreich Schweiz
   

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

HPP beginnt mit dem Bau am Xujiahui Sportpark in Shanghai

Bei der feierlichen Grundsteinlegung wurde der Baubeginn des Xujiahui Sportparks in Shanghai unter Einladung der Öffentlichkeit, Presse und Fernsehen gefeiert. HPP gewann Anfang des Jahres den ersten Preis des international ausgeschriebenen Wettbewerbs und wurde anschließend mit der Umsetzung beauft...

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Konferenzzentrum von schneider+schumacher in Mannheim

Im zweitgrößten Barockschloss Europas kreiert schneider+schumacher ein modernes Studien- und Konferenzzentrum für die Mannheim Business School. Die in den Garten eingeschnittene Anlage bildet zusammen mit dem historischen Schloss eine markante neue Einheit, die symbolisch für die Bewahrung der Tradi...

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

DEGELO Architekten gewinnen Wettbewerb zum Konferenzzentrum in Heidelberg

Das Büro DEGELO Architekten aus Basel hat den ersten Preis beim Wettbewerb zur künftigen Gestaltung des neuen Konferenzzentrums in der Heidelberger Bahnstadt gewonnen. Das Preisgericht wählte den Entwurf unter 22 eingereichten Arbeiten aus.

Weitere Artikel:

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Streichelzoo. Verantwortlich dafür zeichnet der auf exklusive Wandmalerei spezialisierte Künstler Ulrich Allgaier.

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlungsheizung ermöglicht ein bedarfsgerechtes Heizen, wenn der Wintergarten genutzt wird und die Kraft der Sonne nicht ausreicht.

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es vereint Stadtverwaltung, Wohnungen, Büros sowie das Rotterdamer Stadtmuseum und schlägt eine architektonische Brücke zum denkmalges...

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

Fassadenkunst: Abstrakt bis naturalistisch

In nur sieben Wochen wich grauer Beton einer abstrakt-naturalistischen Malerei mit blauem Himmel, weißen Wolken, täuschend echten Bäumen und einem illusionistischen Strei...

Wintergarten gut beheizt

Wintergarten gut beheizt

Im Wintergarten hat Wärme nicht nur einfach die Funktion »Heizen« zu erfüllen. Wärme weckt Emotionen und bringt Atmosphäre in den gläsernen Raum. Eine elektrische Strahlu...

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Timmerhuis in Rotterdam von OMA

Das von den Rotterdamer Städtebauexperten OMA (Office for Metropolitan Architecture) erdachte Timmerhuis in Rotterdam gilt als das »grünste Gebäude der Niederlande«. Es v...

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Zargenlose und lichtdurchlässige Schiebetür

Die in der eigenen Betriebsstätte hergestellte, zargenlose Schiebetür bestehen aus dem lichtdurchlässigen, biegesteifen Wabenpaneel »ViewPan« mit Oberflächen aus Acrylgla...

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Corbusier-Farben im Hamburger Hotel Wedina

Das Hamburger Hotel Wedina hat ein umfassendes Facelift erhalten, bei dem Farbe eine zentrale Rolle spielt. Die Fassade macht in leuchtendem Rot auf sich aufmerksam und j...

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Kita in Weißenfeld von Grund Architekten

Über hundert Jahre wurde in der Schnapsbrennerei in Weißenfeld hochprozentiger Alkohol aus Kartoffeln für medizinische Zwecke hergestellt. Um das Gebäude zu erhalten und ...

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Aussichtsplattform Wolkenhain: Landmarke der IGA

Bis Oktober ist Berlins östlichster Stadtbezirk Standort für die Internationale Gartenausstellung (IGA), zu der rund zwei Millionen Gäste aus Europa erwartet werden. Die ...

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

Holz-Hybridbau mit Keramikfassade

H7, das Bürohaus von Andreas Heupel Architekten im alten Stadthafen von Münster, ist ein siebengeschossiger Holz-Hybridbau, der neue Maßstäbe im Hinblick auf Ökologie und...

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Schiebefenster mit großer Öffnungsbreite und Insektenschutz

Die Profile des Fensters »cero« messen trotz der möglichen 15 Quadratmeter großen Scheibenelemente gerade einmal 34 Millimeter. Für die jeweiligen Anforderungen an Wärmed...

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Zaha Hadid: das Learning and Library Center in Wien

Die neue Wirtschaftsuniversität in Wien ist die größte der Europäischen Union. Bisher befand sich die alte Wirtschaftsuniversität in einem Gebäude aus den 1970er-Jahren. ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.