Anzeige AZ-A2-728x90
Start Unternehmen AZ Unternehmen Albrecht Jung GmbH & Co. KG

Albrecht Jung GmbH & Co. KG

jung-schalter-elektroinstallation-schalksmuehle

JUNG ist seit über 100 Jahren ein Premiumanbieter im Bereich der Elektroinstallationstechnik. Seit der Gründung 1912 hat sich das mittelständische Familienunternehmen aus dem sauerländischen Schalksmühle als Spezialist für Schalter und Systeme etabliert. Die modernen Lösungen überzeugen durch Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-schalter-elektroinstallation-schalter-ls900-01.jpg

Geschäftsführer sind Harald Jung, Enkel des Firmengründers Albrecht Jung, sowie Michael Eyrich-Ravens und Martin Herms. Mit 1.200 Mitarbeitern, eigenen Niederlassungen und zahlreichen Vertretungen ist JUNG auch international eine feste Größe der Branche. Das Unternehmen fertigt an den Standorten Schalksmühle und Lünen, in kontinuierlich hoher Qualität, auf die Kunden weltweit sich verlassen. Dafür erhielt JUNG den zertifizierten Herkunftsnachweis „Made in Germany“ von TÜV NORD. Die Tochtergesellschaft Insta als Elektronik-Technologie-Zentrum entwickelt und fertigt im nahen Lüdenscheid Geräte und Systeme für die Gebäudesystemtechnik.

Das Portfolio von JUNG reicht von der klassischen Elektroinstallation über die Nachrüstung per Funk bis zur vernetzten High-End-Technologie im Smart Home. Den Designanspruch und Innovationsgeist des Unternehmens belegen vielfältige Auszeichnungen. Aktuell erhielten die JUNG Video- und Audio-Innenstationen den ICONIC AWARD: Interior Innovation 2016, das flächenbündige Schalterprogramm LS ZERO den Innovationspreis Architektur + Technik 2016 und der Schalterklassiker LS 990 – in unterschiedlichen Ausführungen – den German Design Award 2016. Zudem wurde JUNG als „Fachhandwerksmarke des Jahres 2016“ ausgezeichnet – einer Sonderauszeichnung des Plus X Awards.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-schalter-elektroinstallation-oled.jpg
http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-schalter-elektroinstallation-smart-pilot.jpg

Vielfältige Auszeichnungen, wie 2014 der German Design Award mit der Ehrung „Special Mention“, 2013 der Iconic Award, die Auszeichnung „Beste Designmarke 2013/2014“ oder der Plus X Award 2012 als „Innovativste Marke des Jahres“, belegen den Designanspruch und Innovationsgeist und des Unternehmens.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-schalter-elektroinstallation-le-corbusier-farben.jpg

Seit 2014 heißt es: Ein Klassiker bekennt Farbe. Weltweit exklusiv bietet Jung LS 990 in den 63 einzigartigen, matten Les Couleurs® Le Corbusier Farben an. Diese Innovation wurde in der Kategorie „Product“ als „Best of Best“ mit der höchsten Würdigung des Iconic Award 2014 ausgezeichnet.

JUNG im Detail
Gründung: 1912 durch Albrecht Jung
Sitz: Schalksmühle/Sauerland, weiterer Produktionsstandort: Lünen/Westfalen
Geschäftsführer: Inhabergeführt durch Harald Jung – unterstützt von seinen Partnern in der Geschäftsführung Michael Eyrich und Martin Herms.
Mitarbeiter: in Deutschland 700
Internet: www.jung.de

Adresse:
Albrecht Jung GmbH & Co. KG
Volmestr. 1
58579 Schalksmühle
Tel.. +49(0)2355/ 806-0
Fax +49 (0)23 55/80 61 89
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Internet: www.jung.de
de-de.facebook.com/jung.live

Gründung: 1912
Mitarbeiter: 700

Kompetenzen: Elektroinstallationsgeräte und -systeme

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-bildungszentrum-biberbach-1.jpg

Wenn Architektur Schule macht
Als bebaute Umwelt gibt Architektur räumliche Strukturen vor und nimmt so direkt oder indirekt Einfluss auf Menschen. Denn Architektur wird nicht nur rezipiert oder künstlerisch diskutiert, sondern vor allem gebraucht. Als Gebrauchswerk sollte sie die Bedürfnisse der Nutzer nicht nur registrieren, sondern auf sie eingehen. Überzeugend gelingt dies dem Neubau des räumlichen Bildungszentrums Biberach.

Schon durch sein Äußeres fällt das Bildungszentrum Biberach – Heimstatt von Realschule und Ganztagesbereich – von weitem auf. Die Fassade präsentiert sich in farbig schimmernden Orange- und Grüntönen und wechselt je nach Standort des Betrachters ihre Farbe, wodurch ein Eindruck von Plastizität entsteht. Dieser wird durch die Anordnung der Fenster, Brüstungen und Sonnenschutzelemente in unterschiedlichen Ebenen verstärkt. Auf diese Weise scheint das Gebäude „lebendig“.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-bildungszentrum-biberbach-2.jpg

Im Gegensatz zur farbigen Fassade stehen im Gebäude die Materialien mit ihren speziellen Eigenschaften und Strukturen im Vordergrund. So verkörpern Beton, Asphalt, Stahl oder Holz Echtheit und Authentizität. Dieses Konzept unterstützt auch die Elektroinstallation von JUNG im Design des Schalterklassikers LS 990 in Alpinweiß. Zum anderen zeugen die ausgesuchten, wertigen Werkstoffe aber auch von einer hohen Wertschätzung gegenüber den Schülern und Lehrern. Diese spiegelt sich auch in der Entscheidung, eine intelligente KNX-Haustechnik von JUNG zu installieren, wider. Denn ebenso wie die Architektur, geht diese auf die individuellen Bedürfnisse der Benutzer ein.

Die Schulräume sind um die viergeschossige Halle angeordnet. Organisch geschwungene Galerien dienen als zusätzliche Gruppen-Lernbereiche. Diese kluge Anordnung ermöglicht aktuelle pädagogische Konzepte. Die Belichtung erfolgt über verglaste Sheddächer.
Über eine interne Verbindung sind die Realschule und das Ganztagszentrum verbunden. Im Erdgeschoss des Ganztageszentrums befinden sich die Mensa und die Aula. Im ersten Obergeschoss ist die Mediothek, im zweiten Obergeschoss sind die Musikübungsräume untergebracht.

Im Gegensatz zur Schule ist die Fassade der Sporthalle mit einer Größe von rund 4000 qm eher zurückhaltend gestaltet. Die Ausschnitte im Eingangs- und Galeriebereich sorgen für ausreichend Tageslichteinfall. Insgesamt überzeugt der Neubau des Bildungszentrums durch Weitsichtigkeit. Denn selten geht wohl ein Schulgebäude so explizit und konsequent auf die Bedürfnisse seiner Nutzer ein.

http://www.architekturzeitung.com/azbilder/azhersteller/jung-schalter-elektroinstallation/jung-bildungszentrum-biberbach-3.jpg

JUNG, www.jung.de

 

Impressum für dieses Profil
Albrecht Jung GmbH & Co. KG, Volmestr. 1, 58579 Schalksmühle
Telefon: ++49(0)2355 / 806-0, Telefax: +49 (0)23 55/80 61 89
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. www.jung.de

Gemeindepavillon von BRI-Architekten

Gemeindepavillon von BRI-Architekten

Der Gemeindepavillon bei der Dorfkirche Kleinhüningen bildet mit der Kirche ein Ensemble. Er zeichnet sich durch eine zurückhaltende, auf den Ort abgestimmte Erscheinung und seine Nutzungsvielfalt aus.

Pavillon am See von raeto studer architekten

Pavillon am See von raeto studer architekten

Der »Pavillon am See« von raeto studer architekten bildet den westlichen Abschuss zum Zürich-Obersee. Mit seiner Formensprache akzentuiert er die Lage und ihre umliegende Landschaft und bereichert das Seeufer in Schmerikon.

Textilakademie NRW von slapa oberholz pszczulny architekten

Textilakademie NRW von slapa oberholz pszczulny architekten

Mit der Textilakademie NRW entsteht in Mönchengladbach eine neue Bildungsstätte für die Textil- und Bekleidungsindustrie im deutschsprachigen Raum. Gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein konzentrieren die Verbände der Rheinischen und Nordwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie damit die Ber...

Weitere Artikel:

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch noch immer sind viele Unternehmen nicht ausreichend auf die neuen Richtlinien vorbereitet.

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA ist ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung für das Kostenmanagement von Bauleistungen mit einer komfortablen Benutzerführung umgesetzt in neuester Technologie.

Mehr Tür wagen

Mehr Tür wagen

Eine neue Innentür mit vollflächig geprägter Oberfläche bringt Bewegung in die Produktlinie der haptischen Innentüren. »Carisma« fängt da an, wo andere Innentüren aufhören und zeigt Architekten, Fachhändler und Verarbeiter ein organisches Design in drei Dimensionen.

Weitere Artikel:
Anzeige AZ-C1-300x250 GDC

AZ Newsletter

Ihre E-Mail
 Anmelden  Abmelden

Der Newsletter der AZ/Architekturzeitung ist kostenlos und kann jederzeit unkompliziert abbestellt werden.

Fachwissen | Architekten + Planer

  • Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie?
    Betoninstandsetzung: Wer haftet wann und wie? Die Ausführung von Betonerhaltungs-, Betonschutz- und –instandsetzungsmaßnahmen erfordert umfassende fachliche Qualifikationen. Der nachfolgende Beitrag nimmt Stellung zu Anforderungen, die sich…

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die im Mai 2018 in Kraft tritt, wird weitreichende Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger in Europa und weltweit haben. Doch ...

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA – einfach loslegen

ORCA AVA ist ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung für das Kostenmanagement von Bauleistungen mit einer komfortablen Benutzerführung umgesetzt in...

Mehr Tür wagen

Mehr Tür wagen

Eine neue Innentür mit vollflächig geprägter Oberfläche bringt Bewegung in die Produktlinie der haptischen Innentüren. »Carisma« fängt da an, wo andere Innentüren aufhöre...

Fassadenlösung für Studentenmensa

Fassadenlösung für Studentenmensa

Metz in der Region Lothringen ist eine bekannte Universitätsstadt in Frankreich. Auch durch die internationalen Austauschprogramme wie Erasmus sind Studienplätze hier seh...

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Flachdachentwässerung: Praxistipps zum Download

Es gibt sie immer wieder, die Baustellensituationen, bei denen selbst Profis einen Praxistipp brauchen können. Die Ratgeberserie »SitaTipps« gibt ihn. Sie greift bekannte...

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Anbau der Tate Modern von Herzog & de Meuron

Ein abgekanteter Pyramidenstumpf der Basler Architekten Herzog & de Meuron ergänzt das gewaltige Kraftwerk Bankside am Südufer der Themse, in dem seit 2000 die Tate ...

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

Digitale Vernetzung von Sanitärarmaturen

»Der verantwortungsvolle Sanitärraum« – so lautet eines der Top-Themen der Internationalen Sanitär- und Heizungsfachmesse ISH 2017 vom 14. bis 18. März 2017. In Halle 4.1...

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Glasfassaden und große Glasflächen an Außenwänden

Sie sind der Dauerbrenner in der modernen Architektur, ermöglichen sie doch wie kein anderer Baustoff das Zusammenspiel mit Licht und Natur: Glasfassaden und große Glasfl...

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Spiegelnde Teilbeschichtung an der Fassade der Elbphilharmonie in Hamburg

Die erste Skepsis ist gewichen und die Liste der Superlative, die im Zusammenhang mit der Elbphilharmonie genannt werden, mittlerweile lang – da ist von »Jahrhundertarchi...

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Empfangs- und Bürogebäude von Wilford Schupp Architekten

Der im August 2016 fertiggestellte Neubau eines Empfangs- und Bürogebäude von Sto, geplant von Wilford Schupp Architekten, ist ein weiterer Baustein des im Jahr 1993 von ...

Weitere Artikel:


Anzeige AZ-D1-300x600 R7

Wenn Sie die AZ/Architekturzeitung lesen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzhinweis.

Dieses Fenster entfernen.