11
Dez

Tischkollektion T-Meeting

Design+Oberfläche
Der Büromöbelhersteller Bene bietet mit »T-Meeting« eine neue Tischserie an, die in kommunikativen Bürobereichen einsetzbar ist.

Für Konferenzen oder Teamprojekte, bei denen schneller oder auch multimedialer Austausch gefragt ist, bieten sich die T-Meeting Besprechungstische an. Sie sind als kleine Einzeltische, als Stand Up Tables für kurze Stehbesprechungen oder als mehrteilige Konferenzanlagen mit integrierter Medientechnik erhältlich.

Die T-Meeting Beistelltische sind natürlich auch geeignet für Warte- und Empfangsbereiche, in der Lounge oder in der Caféteria. Alle Tische der Serie sind in unterschiedlichen Größen, Höhen, Farben und Materialien sowie mit diversen Platten und Gestellformen erhältlich.

Benes T-Meeting ist eine Serie mit klarem, klassischen Design, prägnanter Optik und großer Gestaltungsvielfalt – reduziert auf das Wesentliche. Hierfür wurde die Kollektion mit dem red dot, dem Qualitätssiegel für gutes Design, ausgezeichnet und für den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland nominiert.

Produktdetails

Design: Christian Horner, Johannes Scherr, Kai Stania

Kabelmanagement: Den Zugang zum Kabelmanagement über Plugbox, Kabelklappe, Kabelauslass oder Schiebeplatte. Ist eine integrierte Medientechnik erforderlich, erfolgt der Zugang zu den VGA-, Netzwerk- und Strom-Anschlüssen über eine Alu-Kabelklappe. Sie ist additiv mit einer Beambox ausstattbar. Kabelwannen und -ketten dienen der Kabelzuführung.

Plattenformen: Rund, Oval, Bootsform, Rechteck, Rechteck mit abgerundeten Ecken, Quadrat und Achterform.

Gestellformen: Slope: 4-Fuß diagonal Stellfuß, Slope: 4-Fuß diagonal Rollen, Kufe, A-Fuß, T-Fuß, Wange, 4-Fuß rechteckig, 4-Fuß quadratisch und 4-Fuß rund

Farben und Materialien: Furnier in diversen Holzsorten, Melamin in Grund-, Dekor-, Bunt- und Akzentfarben sowie pulverbeschichtete Metalloberflächen

Bene, www.bene.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Um den modernen, mehrgeschossigen Holzbau voranzutreiben, hat der schweizerische Architektur- und Holzbau-Spezialist, az Holz AG, in Ziefen bei Basel ein beispielhaftes Wohnbauprojekt in Klimaholzhausbauweise realisiert

Hochbau

Das Sichtmauerwerk mit gletter Oberflächenstruktur als Szenebildner. Leichtigkeit und Dynamik, die allein durch eine einfallsreiche Variante des Mauerwerksverbandes entsteht. Foto: Thomas Popinger / KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen