20
Jan

Weiterbildung für Architekten und Ingenieure: Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik

Nachrichten
Fraunhofer Academy: Weiterbildung für Architekten und Ingenieure: Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik

Der Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik wird unter dem Dach der Fraunhofer Academy von der Universität Stuttgart in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP angeboten. Der Aufbau der Lehrinhalte folgt dem Grundsatz der »Schadensprävention statt Schadensbehebung«, wodurch sich das Studium grundlegend von anderen Weiterbildungsangeboten in diesem Bereich unterscheidet.

Die Studierenden lernen bauphysikalisch leistungsfähige, wirtschaftliche, nachhaltige, nutzer- und umweltfreundliche Bauwerke zu entwerfen, planen, auszuführen und zu betreiben. In neun Modulen werden die Schwerpunktthemen Energie, Akustik, Feuchteschutz und Raumklima, Klima und Umwelt, Rechentools und Messeinrichtungen, Bauphysikalische Anwendungen, Tages- und Kunstlichtplanung sowie Brandschutz behandelt. »Der MASTER:ONLINE Bauphysik basiert auf innovativen Techniken und Lern- und Lehrmethoden mit 80 Prozent Online- und 20 Prozent Präsenzphasen«, erläutert Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy und fügt hinzu: »Die Lerninhalte werden auf einer Online-Plattform angeboten, die ein weitgehend zeit- und ortsunabhängiges Studieren neben Beruf und Familie ermöglichen.«

Die Qualität des Weiterbildungsangebots zeigte sich erst jüngst wieder durch die 19.07.2012 Auszeichnung eines Absolventen: Im Juni wurde Peter Hoft für seine Masterarbeit »Untersuchung des Einfl usses der Wohnungslüftung nach DIN 1946-6 auf das Schimmelpilzrisiko und den Energiebedarf von Geschosswohnungen« der Förderpreis des Bundesverband Schimmelsanierung BSS e.V. 2012 verliehen. Mit dem BSS-Förderpreis werden studentische Masterarbeiten aus dem Bereich der Sanierung, Untersuchung und Prävention von Schimmelpilzschäden beziehungsweise mikrobiellen Schäden prämiert.

Pro Semester sind maximal zehn Präsenztage an der Universität Stuttgart und am Fraunhofer IBP in Stuttgart vorgesehen, in deren Rahmen auch Laborübungen durchgeführt werden. Für die Lehrinhalte sind zu einem Großteil international anerkannte Forscher des Fraunhofer IBP verantwortlich, so dass aktuelle Forschungsergebnisse direkt in die Lehre einfließen. Die Studierenden kommen dadurch mit innovativen und wegweisenden Technologien bereits vor deren Markteinführung in Kontakt. Durch die Kooperation mit Verbänden und der Industrie besteht ein ständiger Austausch mit der Praxis.

Bereits kurz nach seinem Start im Wintersemester 2007/2008 wurde der Studiengang MASTER:ONLINE Bauphysik im Rahmen des bundesweiten Innovationswettbewerbs »Land der Ideen« für seine Zukunftsfähigkeit als »Ausgewählter Ort 2008« ausgezeichnet.

Die Anmeldefrist für das Wintersemester 2012/2013 endet am 1. September! Weitere Informationen unter www.academy.fraunhofer.de

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen