19
Dez

Mehr als Schattenspender

Außenraum

Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik

Bautechnisch ist eine Markise anspruchsvoll, weil Themen wie Gewicht, Spannweite und Tragfähigkeit die Konstrukteure fordern. Die Kunst ist, belastungsfähige Systeme zu entwickeln, die schön sind, hoch flexibel und einfach zu integrieren.

Die Markisen des österreichischen Herstellers Hella wirken leicht, schwebend und fast schwerelos. In schlanken Konstruktionen, die platzsparend und flexibel montiert werden können, verbirgt sich umfangreiches Hightech: von der Steuerung, über Aluminiumrahmen und Gelenke, bis zu Hochleistungstextilien für die Bespannung. So sind etwa in die federleichten Querbalken der Markise »Stein« Tuchwellensysteme integriert, die dafür sorgen, dass die Bespannung dauernd straff gespannt ist.

Die Bespannungen aus Hightech-Textilien der jüngsten Generation absorbieren Hitze, reflektieren Sonnenstrahlen, sind wetterecht, reißfest und luftdurchlässig. Gefertigt werden die Markisen in Werken in Österreich und Deutschland.

Hella Sonnen- und Wetterschutztechnik GmbH, www.hella.info

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Velux Flachdach-Fenster FLACH-GLAS macht seinem Namen alle Ehre.

Hersteller-Advertorial

Der VELUX Tageslicht-Spot erzeugt eine gleichmäßige Lichtverteilung in Räumen, die nicht über Fenster belichtet werden können - auch unter dem Flachdach.

Hersteller-Advertorial

In baulichen Denkmälern, historischen Gebäuden und Museumsbauten kommen aufgrund des Denkmalschutzes und weiterer baulicher Besonderheiten häufig Sonderlösungen zum Einsatz – auch im Bereich der Funktionstüren. Konkrete Lösungsansätze für diese Fälle gehen aus der europäischen Produktnorm aktuell jedoch noch nicht hervor. Foto: Achim Kleuker

Fachartikel

GM RAILING UNI ist eine Erweiterung der GM Railing-Reihe. Diese zeichnet sich durch einen hohen Grad an Vorfertigung aus und durch eine einfache Montage.

Fassade

Das dreigeschossige, hochwertige Bürogebäude bietet Platz für aktuell 30 Mitarbeiter. Foto: Brüninghoff

Hochbau

Die CE-Kennzeichnung bestätigt, dass der Isokorb die allgemein gültigen europäischen Anforderungen erfüllt. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen