16
Jan

Gerber Architekten bauen Kulturpark in Alzenau

Projekte (d)
»Kulturpark Alzenau«'

Den Architektenwettbewerb »Kulturpark« im unterfränkischen Alzenau haben Gerber Architekten Dortmund/Hamburg für sich entschieden. Die Bauaufgabe beinhaltet den Bau einer Stadthalle, einer Musikschule und die Gestaltung der Freiflächen. Es ist dies neben dem Umbau des Dortmunder Union-Brauereiturms zum Zentrum für Kunst und Kreativität und dem Bau der Nationalbibliothek im saudischen Riad ein weiterer Kulturbau aus der Ideenschmiede des Architekturprofessors Eckhard Gerber. Die Baukosten belaufen sich auf etwa 13,5 Millionen Euro.

Der neue »Kulturpark Alzenau« vervollständigt das von Osten nach Westen verlaufende grüne Band der Stadt um einen weiteren wertvollen Freiraum. Nach dem Konzept der Architekten erreicht man das frei geformte Gebäude mit gestaffelter Dachlandschaft, von der Stadt kommend, über einen großzügigen und repräsentativen Vorplatz, der auch für Open-Air-Veranstaltungen genutzt werden kann.

Um Synergien zu nutzen, werden Stadthalle und Musikschule in einem Baukörper vereint. Die Räume der Musikschule befinden sich im Obergeschoss als eigenständiger Bereich des Neubaus. Der Konzertsaal kann dem großen Veranstaltungssaal als Galerie zugeschaltet werden. Durch großflächige Verglasungen zur Flußaue werden das Stadthallenfoyer und die Pausenloggien hell belichtet. Mittels geschosshoher Türen lässt sich der Veranstaltungssaal mit dem Foyer und dem Freiraum verbinden.

Opake und transparente Vertikalelemente – teilweise mit feststehenden Lamellen im Bereich der Foyerverglasung – bilden die Fassaden des Neubaus. Durch einen Erdkollektor, Fallschacht-Kühlelemente, adiabate Kühlung, eine bivalente Wärmepumpe und Bauteilaktivierung gelangt effiziente und umweltschonende Technik zum Einsatz.

Gerber Architekten, www.gerberarchitekten.de

Perspektive/Visualisierung: bloomimages, Hamburg
Modell: wup, Hamburg
 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Der Hauptsitz der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG in Hanau ist zugleich der bedeutendste Produktionsstandort der VAC mit rund1.500 Mitarbeitern. Foto: VACUUMSCHMELZE

Gebäudetechnik

In Köln-Nippes ist eine neue Werkhalle für die Instandhaltung von ICEs der Deutschen Bahn entstanden. Foto: Rodeca GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen