16
Jan

Sanitärausstattung der EXPO 2015 Mailand

Gebäudetechnik

Im Deutschen Pavillon zeichnen Schmidhuber für das räumliche Konzept, Architektur und Generalplanung verantwortlich, Milla & Partner für das inhaltliche Konzept, die Ausstellungs- und Mediengestaltung, sowie Nüssli für Ausführung und Projektmanagement. Bild: Nüssli Deutschland

Im Deutschen Pavillon zeichnen Schmidhuber für das räumliche Konzept, Architektur und Generalplanung verantwortlich, Milla & Partner für das inhaltliche Konzept, die Ausstellungs- und Mediengestaltung, sowie Nüssli für Ausführung und Projektmanagement. Bild: Nüssli Deutschland
Im Deutschen Pavillon zeichnen Schmidhuber für das räumliche Konzept, Architektur und Generalplanung verantwortlich, Milla & Partner für das inhaltliche Konzept, die Ausstellungs- und Mediengestaltung, sowie Nüssli für Ausführung und Projektmanagement. Bild: Filippo Poli

Auf der EXPO 2015 in Mailand kümmerte sich Duravit gleich um drei Pavillons. Neben dem Deutschen Pavillon mit dem Titel »Fields of Ideas« wurde auch der Pavillon der Slowakei und der Brasilianische Pavillon mit Sanitärprodukten des Unternehmens ausgestattet.

Der Deutsche Pavillon ist komplett solarbetrieben. Seine Gestaltung folgt nachhaltigen Grundsätzen und findet im Abbau des temporären Gebäudes seine Fortführung: die meisten Teile sind wiederverwendbar. Als Anbieter mit eigenem Showroom in Mailand war Duravit bereits frühzeitig in die Planungen involviert und legt bei der Ausstattung der Bäder ein besonderes Augenmerk auf nachhaltige Produktideen.

Für Architektur und Interior Design im Brasilianischen Pavillon zeichnet sich das brasilianische Studio Arthur Casas verantwortlich. Das Multimedia-und Set-Design kreierte das Atelier Marko Brajovic. Die Konstruktion der Anlage übernahm das italienische Studio mosae. Bild: Filippo Tagliabue & Andrea Tagliabue

Für Architektur und Interior Design im Brasilianischen Pavillon zeichnet sich das brasilianische Studio Arthur Casas verantwortlich. Das Multimedia-und Set-Design kreierte das Atelier Marko Brajovic. Die Konstruktion der Anlage übernahm das italienische Studio mosae. Bild: Filippo Tagliabue & Andrea Tagliabue
Für Architektur und Interior Design im Brasilianischen Pavillon zeichnet sich das brasilianische Studio Arthur Casas verantwortlich. Das Multimedia-und Set-Design kreierte das Atelier Marko Brajovic. Die Konstruktion der Anlage übernahm das italienische Studio mosae. Bild: Filippo Poli

Das »DuraStyle Rimless WC« sorgt beispielsweise für eine Bespülung der Innenfläche, selbst bei kleinsten Wassermengen. Der Dusch-WC-Sitz »SensoWash« ergänzt die Rimless-Technik um eine schonende Reinigung nach dem Toilettengang.

Duravit, www.duravit.de

Das Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik schrieb die Konzeption des Slowakischen Pavillon öffentlich aus. Die Ideen von Karol Kállay, Tomáš Berka, Juraj Dobročáni, vorgetragen von der Agentura EVKA s.r.o. überzeugten, die Architekten erhielten den Auftrag.

Das Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik schrieb die Konzeption des Slowakischen Pavillon öffentlich aus. Die Ideen von Karol Kállay, Tomáš Berka, Juraj Dobročáni, vorgetragen von der Agentura EVKA s.r.o. überzeugten, die Architekten erhielten den Auftrag.
Das Wirtschaftsministerium der Slowakischen Republik schrieb die Konzeption des Slowakischen Pavillon öffentlich aus. Die Ideen von Karol Kállay, Tomáš Berka, Juraj Dobročáni, vorgetragen von der Agentura EVKA s.r.o. überzeugten, die Architekten erhielten den Auftrag.

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Der Hauptsitz der VACUUMSCHMELZE GmbH & Co. KG in Hanau ist zugleich der bedeutendste Produktionsstandort der VAC mit rund1.500 Mitarbeitern. Foto: VACUUMSCHMELZE

Gebäudetechnik

In Köln-Nippes ist eine neue Werkhalle für die Instandhaltung von ICEs der Deutschen Bahn entstanden. Foto: Rodeca GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen