22
Jul

Über den Dächern Athens

Projekte (d)
Foto: Nikos Daniilidis'
Foto: Nikos Daniilidis'

In der griechischen Hauptstadt planten die Ingenieure von formTL aus Radolfzell ein wandelbares Membrandach für das griechische Einkaufszentrum »Athens Heart«.

Athen hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Die Stadt will den Ansprüchen einer urbanen Gesellschaft entsprechen – im gesamten Stadtgebiet entstehen deshalb unter anderem moderne Shoppingmalls. Im zentralen Stadtteil Tavros wurde 2008 das Einkaufszentrum »Athens Heart« errichtet. Die Grundstückpreise dort sind hoch und große, zusammenhängende Grundstücke selten. Da das griechische Baurecht temporär überdachte Flächen nicht als überbaute Fläche behandelt, planten die Architekten Conran & Partner/London auf dem obersten Geschoss des Einkaufszentrums ein reffbares Membrandach.

Die Konstruktion ist vergleichsweise leicht und bringt viel Tageslicht in die damit überdachten Gastronomiebereiche und das Atrium. Da Athen in einer Erdbebenzone liegt, galt es zudem, das Dach nicht nur taghell und fahrbar, sondern auch erdbebensicher zu konstruieren. Mit dieser besonderen Aufgabe beauftragte der Bauherr die formTL ingenieure für tragwerk und leichtbau gmbh, ein Ingenieurbüro mit viel Erfahrung in der Planung von Stadiendächern und im Messebau.

Im Grundriss ist Athens Heart ein Trapez mit drei rechten Winkeln und einer schrägen Stirnseite in Ost-West-Richtung, welcher auch die reffbaren Sheds folgen.

Foto: form TL'
Foto: form TL'
Foto: form TL'
Foto: form TL'

Das Haupttragwerk der Sheds besteht aus 13 sichelförmig gebogenen Stahl-Dreigurtbindern mit Spannweiten zwischen 15 und 60 Metern. Die Binder lagern auf einem umlaufenden Ringträger, der die Lasten des Dachs in den darunterliegenden Massivbau verteilt. Da sich die Betonkonstruktion bei Erdbeben um bis zu 20 Zentimeter verformt, sind die Ringträger im Bereich der Massivbaufugen geteilt. Damit im Alltag der Abstand der darüberliegenden Binder konstant bleibt, sind diese untereinander zusätzlich mit Randträgern gekoppelt. Bei starken Erdbeben reißen die Schrauben der Randträger und ermöglichen den Bindern unbeschädigt den Verformungen des Massivbaus zu folgen.

Vom Obergurt zum Untergurt der Binder spannen transparente Folien-Kissen, die viel Tageslicht ins Innere lassen. Vom oberen Gurt eines Trägers zum unteren Gurt des benachbarten Trägers spannen jeweils reffbare, transluzente Membranen. Die nach Norden orientierten Folienkissen sind aus UV-stabiler ETFE-Folie und sorgen für ein taghelles Atrium bei geringem Wärmeeintrag. Die nach Süden orientierten, reffbaren und schattenspendenden Membranfelder aus silikonbeschichteter Glasfaser-Membrane, sind mit Laufwagen auf Aluminiumschienen an den Bogenbindern befestigt. Sie können mit motorbetriebenen Seilzügen geöffnet und geschlossen werden.

Da glasfaserverstärkte Membranen knickempfindlich sind, entwickelte formTL einen schonenden, parallelen Faltprozess, welcher Knicke in der Membrane vermeidet: Dafür müssen die gegenüberliegenden Membrankanten den gleichen Abstand haben, ein Untergurt der Shedbinder muss einem 3D-Spline folgen und der Einlaufwinkel der Membrane in die Laufwagen muss variieren können. Die Fahrmechanik und die möglichen Verzerrwinkel der Membrane wurden vorab an einem 50 Quadratmeter großen 1:1 Teststand geprüft.

Foto: Stelios Tzetzias'
Foto: Stelios Tzetzias'
Foto: Stelios Tzetzias'
Foto: Stelios Tzetzias'
Foto: Stelios Tzetzias'
Foto: Stelios Tzetzias'

Dank der kreativen Ingenieurleistung von formTL, haben die Besucher von Athens Heart freien Blick in den blauen Himmel – und können bei angenehmer Tageslichtatmosphäre entspannt shoppen, bummeln und die Angebote der Mall-Gastronomie genießen. Abends wird das reffbare Membrandach mit Farblicht bespielt – ein weiterer Garant für ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. 

Tragwerksplanung, Membrane, Folie, Stahl sowie Bauüberwachung: formTL, www.form-TL.de

Bauherr: Pasal Development S.A.
Architekten: Conran & Partners, London/Diarchron, Athen
Ingenieure: Stefanos Diamandaras, Athen
  
Daten
3.400 m² überdachte Fläche
3.700 m² Membranfläche
1.200 m² Kissenfläche
102 m maximale Länge
48 m maximale Breite
15,20 bzw. 16,40 m Höhe Lagerpunkte
22,65 m maximale Höhe

Membrane: Interglas Atex3000, silikonbeschichtetes Glasgewebe
Folie: ETFE-Folie Nowofol ET6235
Seile: Vectran
Fotos: formTL, Nikos Daniilidis, Stelios Tzetzias

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Fotos: Serge Ferrari/Fotograf Cédric Widmer

Projekte (d)

Albert Kahns Fabrikarchitektur wurde früh zum Wahrzeichen der industriellen Massenproduktion.Foto: FH Münster/Fachbereich Architektur

Fachliteratur

Blick von der Zufahrt auf die Südfassade von Schloss Kummerow.

Fassade

Robotergesteuerte Super Spacer Applikation bei XXL-Isolierglaseinheiten. Foto: Rene Müller

Fassade

Makroaufnahme des Prototypen des innovativen Sonnenschutzes: Durch Spannung entstehen Öffnungen, die Licht durchlassen. Fotografin: Sandra Junker / TU Darmstadt

Fassade

Der Gewinnerentwurf des neuen Technologie-Zentrums auf dem Gelände der Firmenzentrale von Giesecke+Devrient stammt vom Architektenbüro HENN. Quelle G+D

Projekte (d)

Der Klinkerpavillon ist das neue Wahrzeichen vor dem Ausstellungszentrum des Hagemeister Ziegelwerks. Mit einer Verbindung aus Ziegel, Carbontextil sowie Betonmörtel konnte eine tragfähige „Schale“ mit einer weiten Auskragung realisiert werden. Foto: Karl Banski

Hochbau

Berg- und Talstation sind mit Annexbauten ausgestattet, die dem Besucher einen Zusatz an Komfort bieten. Die Mittelstation hingegen ist sehr puristisch, was den Blick freigibt auf die schöne Glaskonstruktion. Foto: Glas Marte

Fassade

Das von der Bausparkasse Schwäbisch Hall ins Leben gerufene und durch Deutschland tourende Wohnglück-Smarthaus soll zeigen, wie komfortabel es sich auf 25 Quadratmetern lebt. Eines der ausgewählten Produkte ist das WASHLET RX von TOTO. Das zeitlos-elegante Design, wie es für das japanische Unternehmen TOTO charakteristisch ist, ist für kleine Grundrisse geradezu prädestiniert. Auf Komfort muss nicht verzichtet werden – im Gegenteil. Foto: Studioraum

Gebäudetechnik

Die neue Stadtvilla greift die Elemente einer klassischen Gründerzeitvilla bewusst auf und interpretiert sie neu. Foto: Udo Schönewald

Hochbau

Mit der Versiegelung StoCryl BF 750 ermöglicht StoCryl BF 700 eine rutschhemmende Oberfläche und somit sichere Begehbarkeit. Bild: StoCretec

Innenausbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen