15
Sep

Atelier Brueckner gestaltet Messestand von Pansonic auf IFA 2013 in Berlin

Projekte (d)

Anläßlich der am 6. September begonnenen IFA 2013 in Berlin präsentiert sich der Elektronikhersteller Panasonic mit neuen Produkten auf 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Die Gestaltung des hellen und klaren Messestandes stammt vom Atelier Brueckner aus Stuttgart. Grundlage für den Entwurf ist ein strenges, rechtwinkliges Raster, das klar definierte Produktbereiche ausbildet.

Die Szenografen fassen die breite Produktpalette des japanischen Konzerns unter einem großen, verknüpfenden Band zusammen, das über integrierte LED-Wände die Panasonic Key-Messages und den neuen Slogan 0187A Better Life, A Better World« zum Ausdruck bringt. Darunter öffnet sich eine klar strukturierte, urban anmutende Landschaft: Entlang einer Hauptachse präsentieren sich die neuen Produkte gleich Monumenten auf öffentlichen Plätzen. Sie werden begleitet von intimeren Seitenräumen mit jeweils eigenständigem Produktfokus. Vor dem hellem Hintergrund heben sich die Exponate kontrastreich ab.

Als große, einladende Geste dient dem Messestand – entsprechend dem diesjährigem IFA-Schwerpunkt – eine Installation mit großformatigen Fernsehern am Kopf der Hauptachse. 34 großformatige Bildschirme in sogenannter, hochauflösender 4k-Qualität formen ein beidseitig bespieltes Monument, das vor einer Spiegelwand steht (Medienkonzept und -produktion: TAMSCHICK MEDIA+SPACE). Wirklich eindrucksvolle Filmaufnahmen zu den vier Jahreszeiten zeigen ein audiovisuelles Naturschauspiel.

Unter anderem zeigt Panasonic auf der IFA auch ein sehr großformatiges Tablet für die Zielgruppe der Architekten und Ingenieure. Die Redaktion wird darüber in einem weiteren Artikel informieren.

Atelier Brueckner GmbH, www.atelier-brueckner.com 

Fotos: AZ/Architekturzeitung


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Einzigartige Architektur und große Kunstwerke strahlen jetzt noch mehr durch die neue Innenbeleuchtung im Petersdom.

Beleuchtung

Fotos: Joachim Grothus für blocher partners

Projekte (d)

Helle, horizontale Bänder heben die Geschossdecken hervor und trennen die 22 Etagen optisch voneinander. Die Glasfassade tritt in den Hintergrund. Bild: Solarlux GmbH

Fassade

Cambridge Mosque. Foto: Blumer-Lehmann AG

Termine

Bild: Georg Aerni und schindlersalmerón

Einrichtung

Wirkt in jedem Umfeld großzügig und komfortabel: der High table des Programms 9500/9550 von Kusch-Co. In dieser Ausführung mit der neuen, samtigen Oberfläche (FENIX®) mit Anti-Fingerprint-Eigenschaften. Foto: Kusch+Co.

Einrichtung

Glänzender Effekt: Im geschliffenen Betonboden spiegeln sich die Lichtquellen. Foto: HG Esch

Hochbau

Bildrechte: C.Konrad + St.Schneider Minidommarchiv 1991

Termine

Mit dabei in der Wienerberger Designkollektion „Urban“: Der stranggepresste „Dresden“ in Anthrazit. Der Fassade des „Auditorium Maximum“ in Krakau verleiht er eine moderne, stilsichere Optik. Für den Gebäudekomplex von 4.200 m² Fläche kamen 150.000 Klinker zum Einsatz. Bild: Wienerberger

Fachliteratur

Bild: Westfalenhallen Unternehmensgruppe

Fachartikel

Mit Motivdruck lassen sich raumhohe WC-Trennwandsysteme aus Sandwichelementen individualisieren. Foto: Schäfer Trennwandsysteme

Innenausbau

Fotos: Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen