25
Jan

Atelier Brueckner gestaltet Messestand von Pansonic auf IFA 2013 in Berlin

Projekte (d)

Anläßlich der am 6. September begonnenen IFA 2013 in Berlin präsentiert sich der Elektronikhersteller Panasonic mit neuen Produkten auf 6000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Die Gestaltung des hellen und klaren Messestandes stammt vom Atelier Brueckner aus Stuttgart. Grundlage für den Entwurf ist ein strenges, rechtwinkliges Raster, das klar definierte Produktbereiche ausbildet.

Die Szenografen fassen die breite Produktpalette des japanischen Konzerns unter einem großen, verknüpfenden Band zusammen, das über integrierte LED-Wände die Panasonic Key-Messages und den neuen Slogan 0187A Better Life, A Better World« zum Ausdruck bringt. Darunter öffnet sich eine klar strukturierte, urban anmutende Landschaft: Entlang einer Hauptachse präsentieren sich die neuen Produkte gleich Monumenten auf öffentlichen Plätzen. Sie werden begleitet von intimeren Seitenräumen mit jeweils eigenständigem Produktfokus. Vor dem hellem Hintergrund heben sich die Exponate kontrastreich ab.

Als große, einladende Geste dient dem Messestand – entsprechend dem diesjährigem IFA-Schwerpunkt – eine Installation mit großformatigen Fernsehern am Kopf der Hauptachse. 34 großformatige Bildschirme in sogenannter, hochauflösender 4k-Qualität formen ein beidseitig bespieltes Monument, das vor einer Spiegelwand steht (Medienkonzept und -produktion: TAMSCHICK MEDIA+SPACE). Wirklich eindrucksvolle Filmaufnahmen zu den vier Jahreszeiten zeigen ein audiovisuelles Naturschauspiel.

Unter anderem zeigt Panasonic auf der IFA auch ein sehr großformatiges Tablet für die Zielgruppe der Architekten und Ingenieure. Die Redaktion wird darüber in einem weiteren Artikel informieren.

Atelier Brueckner GmbH, www.atelier-brueckner.com 

Fotos: AZ/Architekturzeitung


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Meitan-Shiqian Expressway in der Guizhou Provinz. Bild mit freundlicher Genehmigung von Chongqing Traffic Planning, Survey and Design Institute

Planung

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Die Fertigteile für die Balkone wurden mit selbstverdichtendem Beton produziert. Foto: egbertdeboer.com

Fassade

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen