20
Mär

Anwaltskanzlei Dierks+Bohle von De Winder Architekten

Projekte (d)

 

Für den Hauptstandort der auf Gesundheitsrecht spezialisierten Anwaltskanzlei wurde Ende 2013 in einem Bürohaus in prominenter Lage am Kurfürstendamm der dritte Ausbau für Dierks+Bohle realisiert.

Über zwei Stockwerke verteilen sich die neuen Kanzleiräume, die gleichzeitig repräsentativ und arbeitsfreundlich gestaltet wurden. Aus der vorgegebenen Gebäudestruktur des Neubaus mit teils schräger Raumgeometrie wurde ein formal stringentes Gestaltungskonzept entwickelt, das in seiner Ausprägung ein klares schwarz-/weiß-Konzept formuliert. Weiße Einbauten, wie der Empfangstresen sowie die repräsentative Treppe als Verbindung der beiden Büroetagen, prägen den Raum. Schwarz lackierte Innenseiten der Einbaumöbel und Versprünge in der Deckenlandschaft stehen im Gegensatz zu den weiß gehaltenen Oberflächen. Einzelne Möbelelemente aus Nussbaum setzen Akzente in diesem Farbkonzept.

Durch den Wechsel von sich öffnenden und wieder verengenden Flurzonen entstanden offene, spezifisch genutzte Raumsituationen, wie die Bibliothek, die Teeküchen oder Aufenthaltsbereiche. Sie bieten Raum für weiteren Informationsaustausch oder temporäres Arbeiten.

Die interaktiven Konferenzräume sind mit weißen Einbaumöbeln ausgestattet, die die umfangreiche Medientechnik integrieren und bei Bedarf vielseitig umfunktionalisiert werden können. Ein differenziertes Lichtkonzept schafft ein durchgehend helles Raumgefühl: Zurückhaltende, kaum sichtbare LED-Einbauleuchten in der Decke sorgen für indirekte, aber auch konzentrierte Beleuchtung. Dezente Lichtvouten im Eingangsbereich und am Treppenlauf, in den Sanitärräumen sowie im Konferenzraum ergänzen das Beleuchtungskonzept.

Für Dierks+Bohle wurde bereits im Jahr 2007 der Ausbau der Kanzleiräume in den Leibnizkollonaden in Berlin-Charlottenburg realisiert, in 2010 erfolgte eine grundsätzliche Modernisierung und Erweiterung der Bürofläche.

De Winder Architekten, dewinder.de

Bauherr: DIERKS+BOHLE Rechtsanwälte Partnerschaft mbB
Fertigstellung: 2013, BGF: 2.500 qm

Projektteam: Klaus de Winder, Thilo Knecht (2007), Antonia Bründl (2007), Lea Niewöhner (2013), Uta Schrameyer (2013)

Fotos: Mark Seelen, www.markseelen.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Hygienespülung und Leckageschutz: Mit dem neuen „SWS Leckageschutz-Ventil“ – Funk oder Kabel – verknüpft Schell beide Funktionen in einer Armatur und integriert sie in das bewährte Schell Wassermanagement-System SWS. Das Ventil wird zentral in die Hauptleitung eingebunden oder in mehrere Segmentleitungen, um einzelne Gebäudeabschnitte oder Etagen individuell absperren zu können.

Gebäudetechnik

Erik Behrens, Creative Director, leitet die Entwurfsabteilung des Londoner Büros des amerikanischen Weltmarktführers AECOM

Menschen

Alle RAL-Farben und auch Trendfarben stehen zur Wahl. Das Design von Zargen und Türblätter kann farblich aufeinander abgestimmt werden.

Türen+Tore

„Wissens-Wiki“ Flachdachentwässerung: Die neue SitaFibel macht es leicht, sich rund um die Flachdachdachentwässerung schlau zu machen.

Fachliteratur

Das neues ValloPlus 180 MV für 180 m³/h Luftleistung mit MyVallox Control. Bild: Vallox GmbH

Gebäudetechnik

Moderner Holzbau – zeitlos, schön und funktional. Bildquelle: Matthias Arndt

Fassade

Die Bekleidung von Dachüberständen mit geeigneten Brandschutzplatten gewährleistet, dass 90 Minuten kein Brandeintrag in die Dachkonstruktion erfolgt.

Dach

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen