20
Jan

Mayfair Residential Tower in Melbourne von Zaha Hadid Architects

Projekte (d)

Der Mayfair Residential Tower von Zaha Hadid Architects entsteht an der St. Kilda Road in Melbourne, einem Bezirk weit ausserhalb der Innenstadt. Die Formen der Fassade ermöglichen große Balkone für jede Wohnung und spektakuläre Ausblicke auf den Royal Botanic Garden, Port Phillip Bay, Albert Park und die Skyline des Central Business District.

Die Komposition der Fassade hat sich laut Zaha Hadid Architects aus einem System einfacher Wellenformationen ergeben, die weiterentwickelt wurde, um Variablen derselben Designsprache zu erzeugen. Bereiche innerhalb der Wohnungen wurden als eine Folge von räumlichen Erlebnissen arrangiert, die den ikonischen Blick über die Stadt maximieren, mit maßgeschneiderten Innenausstattungen, die die skulpturalen Qualitäten der Fassade wiedergeben.

Das Gebäude hat 19 Etagen bei einer Gebäudehöhe von 64,40 Meter und soll mit seinen 158 "Residenzen" 330 Millionen australische Dollar kosten, das sind etwa 220 Millionen Euro. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 70 bis 556 Quadratmeter.

Architect: Zaha Hadid Architects (ZHA), www.zaha-hadid.com
Design: Zaha Hadid and Patrik Schumacher (ZHA)
ZHA Project Director: Michele Pasca di Magliano
ZHA Project Architects: Stefano Paiocchi (Arch.), Daniel Fiser (ID)
ZHA Project Team: Marina Martinez, Luca Ruggeri, Anat Stern, Roberta Sartori, Sam Mcheileh, Alejandro Diaz, Nhan Vo, Michael Sims, Maria Echeverri, Raquel Arauco Ordas, Kate Revyakina, Michael Rogers, Flavia Santos, Daniel Coley, Natasha Gill, Ashwanth Govindaraji, Arian Hakimi Nejad, Jose Castaneda, Afsoon Eshaghi, Alessandra Catello, Millie Anderson, Arya Safavi, Hee Seung Lee, Johannes Elias, Juan Camilo Mogollon, Julia Hyoun Hee Na, Manuele Gaioni
ZHA Competition Team: Gianluca Racana, Michele Pasca di Magliano, Ludovico Lombardi, Daniel Fiser, Luca Ruggeri, Julia Hyoun Hee Na, Hee Seung Lee, Nhan Vo, Sobitha Ravinchandran, Adam Twigger, Rafael Contreras, Annarita Papeschi, MohammadAli Mirzaei, Kostantinos Psomas

Local Architect: Elenberg Fraser
Structural & Civil Engineering: Webber Design
Building Services Engineering: Murchie Consulting
Town Planner: SJB
Quantity Surveyor: WT Partnership
Facade Consultant: BG and E
Wind Engineering: MEL Consultants
Traffic Engineer: Traffix
Building Surveyor: PLP Building Surveyors and Consultants
Fire Engineer: Umow Lai
Lighting: NDYLIGHT
Engineering Services: Inhabit Group
Geotech: Golders
Waste Management: Leigh Design
Acoustic: Vipac
Land Surveyor: Bosco Jonson
Visualizations: VA


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Das Einfamilienhaus "Woodiy" kann mit dem Bausystem SimpliciDIY größtenteils in Eigenleistung gebaut werden. Grafik: Michael Lautwein und Max Salzberger/TH Köln

Projekte (d)

Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Fachartikel

Um bei der Umstrukturierung von fossilen auf regenerative Energien ein dauerhaft stabiles Netz zu gewährleisten, muss auch in effiziente Speicher investiert werden. Das Bauwerk von eins und THEE in Chemnitz gilt daher als bedeutender Baustein für die Energiewende. Foto: Simon Wegener

Fassade

An allen vier Seiten der Säulen sind Uplights mit einer von Studio DL entwickelten Spezialabdeckung montiert. Sie sorgt für Blendungsminimierung und lässt etwa 50 Prozent Direktlicht bis weit in das Gewölbe strahlen. Der Rest des Lichts ist diffus. Foto: Dirk-Andre Betz, Kaffee, Milch & Zucker

Beleuchtung

Selbstreinigend und besonders hell – Planibel Easy Clear. Foto: AGC Interpane

Fassade

Alle wesentlichen technischen Komponenten sind bei Geberit Quattro zu einem geprüften Komplettsystem für Installationsschächte und -wände zusammengeführt. Die komplette Sanitäreinheit wird industriell vorgefertigt just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bild: Geberit

Gebäudetechnik

Mit seinem neuen Planer-Chat reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten von Bauingenieuren und Architekten. Hinter dem Chat-Angebot steht u.a. Jürgen Greiner (nicht im Bild), der als Experte aus dem Bereich Sanitärtechnik anstehende Fragen von Planern beantwortet. Foto: Geberit

Fachartikel

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen