19
Sep

Bitzer Headquarter von kadawittfeldarchitektur

Fotograf: Jens Kirchner

Projekte (d)

 

Der weltweit tätige Spezialist für Kältemittelverdichter BITZER hat in Sindelfingen bei Stuttgart seine neue Unternehmenszentrale gebaut. Als klares Bekenntnis zum Standort Deutschland wurde der Büroturm direkt neben den Bestandsgebäuden errichtet und ist dank seiner beachtlichen Höhe von 75 Metern eine Landmarke.

bitzer headquarter kadawittfeld 02

bitzer headquarter kadawittfeld 03

bitzer headquarter kadawittfeld 04

An den schlanken Turm gliedert sich ein zweigeschossiges Sockelgebäude an, das - um einen Innenhof organisiert - übergeordnete Funktionen wie Restaurant, Küche, Ausstellung und Besprechungs- sowie Konferenzbereiche beherbergt. An der Schnittstelle zwischen Büroturm und Sockelgebäude befindet sich das zentrale Foyer, welches der Dreh- und Angelpunkt des neuen Gebäudes ist. Der Entwurf für den Büroturm folgt der Idee eines vertikalen Campus. Dessen zentrales Element ist eine transparente, gebäudehohe Zone, die sich vom Vorplatz aus in die Höhe entwickelt und von miteinander vernetzten, mehrgeschossigen Kommunikationsbereichen geprägt wird.

bitzer headquarter kadawittfeld 05

bitzer headquarter kadawittfeld 06

Der vertikale Campus tritt nicht nur als markantes Alleinstellungsmerkmal in der Fassade in Erscheinung, sondern bietet zudem im Inneren ein differenziertes Raumgefüge mit vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten für die Mitarbeiter. Der 17-geschossige Neubau bietet 500 Arbeitsplätze; rund 340 Stellplätze befinden sich auf zwei Tiefgaragenebenen.

bitzer headquarter kadawittfeld 07

bitzer headquarter kadawittfeld 08

Bauvolumen: BGF gesamt 34.500 m²
BGF: oberirdisch 20.000 m²
500 Arbeitsplätze
ca. 340 Tiefgaragen-Stellplätze

Bauherr: BITZER Grundstücksverwaltungs GmbH
Architekt: kadawittfeldarchitektur
Realisierung: 2016–2019
Wettbewerb: 1. Preis - 2014
Projektleitung: Michael Tremmel
Fotograf: Jens Kirchner


Jonas Kathan hat für seine innovative Erfindung Lift den James Dyson Award in Deutschland gewonnen. Lift ist ein neuartiger Spazierstock, der nicht nur beim Gehen sondern auch beim Aufstehen hilft. Foto: Til Wagner

Design Kunst

Detailqualität ist beim Tischpropgramm Creva desk wichtig. Einen besonderen Fokus setzt Kusch+Co auch auf die Aspekte Reinigen und Desinfizieren, hygienische Oberflächen, Brandschutz sowie ökologische Verträglichkeit. Foto: Kusch+Co

Einrichtung

ePED Panik-Druckstange für Fluchttüren. Foto: ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH

Türen+Tore

SWISS KRONO OSB/3 sensitiv EN300 für besonders sensible Bereiche wie Kitas oder Schulen. Bildnachweis: SWISS KRONO | Foto: Jan Meier

Advertorials

Der neue Instagram-Kanal steht analog für mehr Einfachheit am Bau und soll Architekten mit seiner reduzierten und ungewöhnlichen Bildsprache inspirieren. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Mit der KS* App stellt der Markenverbund alle Informationen rund um die funktionsgetrennte KS* Bauweise in komprimierter Form zur Verfügung. Foto: KS-ORIGINAL

Unternehmen

Bild: Badisches Landesmuseum, Foto: ARTIS – Uli Deck

Design Kunst

Dynamische Beleuchtung, Heiligendamm Seebrücke. Foto: Frieder Blickle, 2015

Fachartikel

Bild: Michels Architekturbüro GmbH / Visualisierung: Tomi Maslovarić

Projekte (d)

images/2020/2008/bim-management-940.jpg

Planung

David Cook, haas cook zemmrich STUDIO2050, Stuttgart: „Die gefaltete Dachlandschaft der Musikschule verleiht dem Gebäude nicht nur eine höchst individuelle Note, sondern ist auch im Hinblick auf energieeffizientes Lüften und eine optimale Tageslichtnutzung gestaltet.“ Foto: Adam Mork

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.