18
Do, Jul

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Bitzer Headquarter von kadawittfeldarchitektur

Fotograf: Jens Kirchner

Projekte (d)

 

Der weltweit tätige Spezialist für Kältemittelverdichter BITZER hat in Sindelfingen bei Stuttgart seine neue Unternehmenszentrale gebaut. Als klares Bekenntnis zum Standort Deutschland wurde der Büroturm direkt neben den Bestandsgebäuden errichtet und ist dank seiner beachtlichen Höhe von 75 Metern eine Landmarke.

bitzer headquarter kadawittfeld 02

bitzer headquarter kadawittfeld 03

bitzer headquarter kadawittfeld 04

An den schlanken Turm gliedert sich ein zweigeschossiges Sockelgebäude an, das - um einen Innenhof organisiert - übergeordnete Funktionen wie Restaurant, Küche, Ausstellung und Besprechungs- sowie Konferenzbereiche beherbergt. An der Schnittstelle zwischen Büroturm und Sockelgebäude befindet sich das zentrale Foyer, welches der Dreh- und Angelpunkt des neuen Gebäudes ist. Der Entwurf für den Büroturm folgt der Idee eines vertikalen Campus. Dessen zentrales Element ist eine transparente, gebäudehohe Zone, die sich vom Vorplatz aus in die Höhe entwickelt und von miteinander vernetzten, mehrgeschossigen Kommunikationsbereichen geprägt wird.

bitzer headquarter kadawittfeld 05

bitzer headquarter kadawittfeld 06

Der vertikale Campus tritt nicht nur als markantes Alleinstellungsmerkmal in der Fassade in Erscheinung, sondern bietet zudem im Inneren ein differenziertes Raumgefüge mit vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten für die Mitarbeiter. Der 17-geschossige Neubau bietet 500 Arbeitsplätze; rund 340 Stellplätze befinden sich auf zwei Tiefgaragenebenen.

bitzer headquarter kadawittfeld 07

bitzer headquarter kadawittfeld 08

Bauvolumen: BGF gesamt 34.500 m²
BGF: oberirdisch 20.000 m²
500 Arbeitsplätze
ca. 340 Tiefgaragen-Stellplätze

Bauherr: BITZER Grundstücksverwaltungs GmbH
Architekt: kadawittfeldarchitektur
Realisierung: 2016–2019
Wettbewerb: 1. Preis - 2014
Projektleitung: Michael Tremmel
Fotograf: Jens Kirchner


Ein Screen mit geschwungenen Balkonen prägt die Optik von Ode Lofts Konstanz. Der sichere Anschluss der fassadenbreiten Balkonanlagen erfolgte mit Schöck Isokorb T Typ K. Visualisierung: Sauerbruch Hutton / BPD Immobilienentwicklung

Hochbau

Xiaopeng Zhou: swamping und Detail aus swamping. Urheber: 2024, Xiaopeng Zhou / Kunstverein Friedrichshafen. Fotograf: Dominik Dresel

Termine

Je einfacher verständlich die definierten Prozesse sind, desto besser. Bildquelle:  bau-master.com.

Planung

Die Erschließung des Hauses erfolgt über eine Garage auf Straßenniveau, die weitgehend in den Hang eingegraben ist, und eine unterirdische Treppe, die den Eingang mit dem Wohnhaus verbindet. Foto: Velux/Jürg Zimmermann

Dach

Bildquelle: photo courtesy of Gordie Howe International Bridge Project

Projekte (d)

Bei der Idee, die eigene Materialausstellung um eine selbständige Leuchten-Präsentation zu ergänzen, favorisierte raumprobe | Material Bank die bereits als Ausbaupartner gelistete Premiummarke Delta Light. Bildquelle: raumprobe | Material Bank

Unternehmen

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8