09
Do, Feb

Toyo Itos Referenz an Gaudi

Projekte (d)

Fassade des Luxus-Apartmenthauses »Suites Avenue« in Barcelona. Foto: AZ/Architekturzeitung

Diese Woche wurde das erste Appartementhaus »Suites Avenue« von Toyo Ito in Barcelona fertig gestellt. Die prägnante Fassade des Neubaus ist eine Referenz an die, dem Gebäude gegenüberliegende, Casa Milà des katalanischen Architekten Antoni Gaudí, direkt am Passeig de Grácia gelegen, einer der exklusivsten Einkaufsstraßen von Barcelona.

Mit der wellenartigen Doppelfassade des 24 Millionen Euro teuren Appartementhauses folgt Ito der expressiven Architektur Gaudís ohne diese zu kopieren. Neben der Fassade entwarf Ito auch die Innenarchitektur, die weiteren Planungsarbeiten wurden von den Architekten Carlos Bassó and Toni Olaya durchgeführt.

Fassade des Luxus-Apartmenthauses »Suites Avenue« in Barcelona. Foto: AZ/Architekturzeitung

Für Tagespreise von 300 Euro werden die Wohnungen an Touristen und Geschäftsreisende vermietet.

Die 41 Luxus-Appartements bieten allen erdenklichen Luxus wie einen à-la-carte-Catering-Service, einen Outdoor-Pool sowie Solarium, Fitnessraum, Spa, Chauffeur und Limousine Service, Personal Shopper, Personal Trainer, Business Center, Übersetzungs-Service, Nanny-Service, Friseur, Massage. Nur wohnen muss man noch selbst.

Fassade des Luxus-Apartmenthauses »Suites Avenue« in Barcelona. Foto: AZ/Architekturzeitung
Fassade des Luxus-Apartmenthauses »Suites Avenue« in Barcelona. Foto: AZ/Architekturzeitung
Fassade des Luxus-Apartmenthauses »Suites Avenue« in Barcelona. Foto: AZ/Architekturzeitung
Fassade des Luxus-Apartmenthauses »Suites Avenue« in Barcelona. Foto: AZ/Architekturzeitung

Projekt von Edwards White Architekten, Neuseeland, mit in Reihe arrangierten T3 von Gantlights und eigens angefertigtem 80-Zentimeter-Baldachin aus Stahl. Bildquelle: Simon Wilson

Beleuchtung

Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8