16
Dez

Zaha Hadids fließende Räume in Amman

Projekte (d)
{youtubejw width="610" height="490"}nPmKf48lKN8{/youtubejw}

Die alte Felsenstadt Petra im heutigen Jordanien stand Pate für Zaha Hadids Entwurf des King Abdullah II House of Culture & Art in Amman. Die Pritzker-Preisträgerin lies sich vom ausgehöhlten und von Wind und Wetter glatt polierten Erscheinungsbild der antiken Stadt inspirieren.

Lobby des King Abdullah II House of Culture & Art'

Die gestalterische Wirkung von Wasser und Erosion nachzeichnend, ist das Foyer ein Raum, der das gesamte Gebäude durchfließt und über eine gewaltige Fassadenöffnung die optische Verbindung mit dem Außenraum sucht. Wobei zu hinterfragen wäre, ob die unmittelbar am Gebäude vorbeiführende Straßenverbindung die nötige Außenraumqualität vorweist um mit den Vorzügen des Innenraums konkurrieren zu können.

Im Inneren werden, wie man es von Hadid gewohnt ist, helle Oberflächen dominieren, die bis in den Außenbereich gezogen sind.

Lobby des King Abdullah II House of Culture & Art'

Der größere von zwei Konzertsälen ist am Ende des Foyer als Gebäudeabschluss angeordnet, der kleinere, zum öffentlichen Platz orientierte Konzertsaal, liegt diesem gegenüber. Dazwischen steht, als gebäudehohes Volumen, das Foyer und bietet auf verschiedenen Ebenen Platz für öffentliches Leben. Zaha Hadid wünscht ihn sich als Ammans zukünftigen, beliebtesten Ort zum Entspannen und Genießen.

Raumprogramm: Zwei Konzertsäle mit je 1600 beziehungsweise 400 Sitzen mit Bildungszentrum und Galerien
Bauherr: The Greater Amman Municipality
Architekten: Zaha Hadid Architects, www.zaha-hadid.com
Entwurf: Zaha Hadid and Patrik Schumacher
Projektleiter: Charles Walker
Projektarchitekt: Tariq Khayyat
Mitarbeiter: Maria Araya, Melike Altinisik, Dominiki Dadatsi, Renata Dantas,Sylvia Georgiadou,Britta Knobel, Rashiq Muhamadali, Bence Pap, Eleni Pavlidou, Daniel Santos, Daniel Widrig, Sevil Yazici.
Structural Consultants Dar Al-Handasah, Beirut-Cairo
Akustik: Artec Consultants Inc, New York
Fassadenplaner: Ramboll, London
Lichtplanung: OVI , New York

Ansicht des King Abdullah II House of Culture & Art'

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen