21
Mi, Feb

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Architecture and Vision gewinnt Skulpturen-Wettbewerb

Projekte (d)
'

Das internationale Architekturbüro Architecture and Vision gewinnt den Wettbewerb für eine Skulptur auf der »Piazza della Memoria« an der Uferpromenade von Messina in Sizilien.

Die Jury unter Vorsitz von John Caminiti, entschied sich einstimmig für das Projekt mit dem Motto »Der Phoenix - die glorreiche Wiedergeburt«. Gemäss der Jury wird die Skulptur durch ihren dreidimensionalen Charakter substantiell dazu beitragen das Gesamtbild der Umgebung zu definieren und auszuzeichnen. Damit wird ein Prozess echter Identifikation mit dem kollektiven Gedächtnis der Stadt initiert, so der Juryvorsitzende.

'

Aufgabe des Wettbewerbs war, eine Skulptur zu finden, die das kollektive Gedächtnis der Stadt Messina thematisiert, die 1908 von einem Erdbeben komplett zerstört wurde. Die »Piazza della Memoria« ist einer von sieben Plätzen entlang des alten Kais der Hafenstadt Messina. Diese sind teil eines 2003 begonnenen Stadterneuerungsprojektes dess Ziel es ist die Qualität der Plätze zwischen den entlang des Kais verlaufenden Gebäuden zu verbessern. Diese wurden anfang 1930 von führenden Vertretern des italienischen Rationalismus entworfen.

Der Entwurf - LaFenice - bildet nach Angabe von Architecture and Vision eine Verbindung zwischen Erde und Himmel, zwischen Vergangenheit und Zukunft und reflektiert die Lichter und Bewegungen der Stadt in den Platz hinein. Die abstrakte Skulptur besteht aus dreieinhalb reflektierenden und leicht verschobenen Doppelpyramiden, die an Wachstum und das Emporfliegen eines Vogels erinnern.

Die in der monolithischen Skulptur inherente Dualität zwischen »statisch« und »dynamisch« wird zum universellen Symbol für das menschliche Leben und die menschliche Kultur, die sich auf der Basis eines kollektiven Gedächtnisses weiterentwickelt, so die Entwerfer.

Architekten: Arturo Vittori and Andreas Vogler (Architecture and Vision)
Mitarbeiter: Simonetta D'Ottaviano, Lidija Jandric, Manuela Festa.
Ingenieure: Niccolo Baldassini, RFR Paris
Bauherr: Comune di Messina


Architecture and Vision, www.architectureandvision.com
  
'

'

'

Als Spezialist für tragende Wärmedämmung schließt Schöck mit seiner neuen Produktfamilie Schöck Sconnex die letzte große Wärmebrücke an Gebäuden. Foto: Schöck Bauteile GmbH

Hochbau

Angyvir Padilla: La Casa Habitada (the inhabited house), 2024. Diverse Einrichtungsgegenstände, bedruckte Elemente. Bildquelle: 2023, Angyvir Padilla / Kunstverein Friedrichshafen, Fotograf: : Markus Tretter

Termine

Weit mehr als „nur“ eine Fußgängerbrücke: Die sogenannte „Passerelle“ lädt mit viel Begrünung und anderen Annehmlichkeiten sowohl zum Überqueren als auch zum Innehalten ein. Bild / Rendering: Gemeente Zwolle (Stadt Zwolle)

Projekte (d)

Haus 1 – Neubau mit geschwungener Fassade und geschütztem Innenhof.

Projekte (d)

Evan Roth, Since you were born, 2019, Fototapete, Maße variabel, Courtesy: Evan Roth, Evan Roth & Galerie Stadt Sindelfingen. Fotograf: Frank Kleinbach

Design Kunst

Revitalisierung heylo, Visualisierung: avpgroup.de

Unternehmen

Systemair GmbH, Rauchtest: RDA-Anlagen sind eine lebensrettende Notwendigkeit. Für die einfache Auslegung stellt Systemair jetzt verschiedene „I.F.I.“-geprüfte Bausätze mit drehzahlgeregelten Lüftern zur Verfügung.

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8