18
Feb

red dot 2014 für neuen Duschboden

Gebäudetechnik

 

Duschboden »Architectura MetalRim« von Villeroy & Boch

Die neuen Duschböden »Architectura MetalRim« von Villeroy & Boch wurden mit dem red dot design award: product design 2014 ausgezeichnet. Damit erhält seit 2010 in ungebrochener Folge erneut ein Bad & Wellness-Produkt von Villeroy & Boch die Auszeichnung mit dem roten Punkt.

Die neuen »Architectura MetalRim« Duschböden haben ein sehr flaches, randloses Design. Die Duschböden mit der hochglänzenden Oberfläche werden aus Acryl fefertigt . Als besonderes Designmerkmal ergänzt der flächenbündig integrierte Ablaufdeckel in weiß, verchromt oder chrom matt die reduzierte Formsprache der Duschbodenfamilie.

Mit dieser neuen Duschbodengeneration kommt erstmals die von Villeroy & Boch entwickelte »Architectura MetalRim« zum Einsatz: Die im Randbereich integrierte, galvanisierte Stahlverstärkung garantiert Materialstabilität. Die Modellvielfalt und das minimalistische Design ermöglichen Gestaltungs- und Einbauoptionen für alle Raumsituationen, darunter auch schwellenlose Einstiege: Alle 31 »Architectura MetalRim« Modelle sind in den zwei Randhöhen 15 Millimeter und 48 Millimeter erhältlich und können einfach in drei verschiedenen Einbauvarianten montiert werden. Für zusätzliche Sicherheit sorgt die optional erhältliche Antirutsch-Beschichtung mit »Vilbogrip« Klasse C.

Für das Design von »Architectura MetalRim« zeichnet Johan de Groot verantwortlich. Der niederländische Produktdesigner ist langjähriger Mitarbeiter von Villeroy & Boch im Bereich Wellness und hat auch bereits die »Squaro«-Modelle entworfen.

Villeroy & Boch, www.villeroy-boch.com

 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bildnachweis: KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Im Wohnraummodell lassen sich durch vorgeplante Wandöffnungen oder -stellungen, Wohneinheiten zusammenlegen, trennen oder umnutzen. Foto: KS-ORIGINAL

Premium-Advertorial

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Fachartikel

Die ursprünglich mit Schiebetoren und nach dem Krieg mit Rolltoren versehene Fassade des in der Hauptgebäude-Achse stehenden Hangars wurde durch eine filigrane Glasfassade ausgetauscht. Die Gliederung orientiert sich an der Fassadenteilung durch die originären Tore. Foto: HG Esch

Projekte (d)

Das schmale Reihenhaus in Ijburg grenzt sich bereits mit der Fassade aus weißem Betonumbau und Holz von den anderen Gebäuden Bildnachweis: Solarlux GmbH

Fassade

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.