18
Do, Apr

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Das neue Energieeffizienzlabel

Unternehmen

Energieeffizienzlabel für AEG Warmwasserbereiter

Das Energieeffizienzlabel regelt europaweit die Effizienzkennzeichnung von energierelevanten Produkten (Energy related products = ErP). Ab September 2015 müssen auch Wärmeerzeuger und Warmwasserbereiter dementsprechend ausgewiesen sein. Als Anbieter für elektronische und hydraulische Durchlauferhitzer und Warmwasser-Kleinspeicher plant AEG Haustechnik das neue Energieeffizienzlabel schon früher einzuführen. Planern und Installateuren soll es vor allem eines vermitteln: Hinter dem Produkt steht ein Unternehmen, das es ernst meint mit Fortschritt, Produktqualität und Kundenservice.

Seit 26. September 2013 gilt die gesetzliche Verordnung der Europäischen Union: Wärmeerzeuger und Warmwasserbereiter müssen für jeden Verbraucher ersichtlich gekennzeichnet sein. Vorrangiges Ziel ist die Einhaltung von Mindeststandards, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Gleichzeitig macht die Label-Klassifizierung Schluss mit versteckten Kosten, da beispielsweise der Energieverbrauch pro Jahr oder Angaben zur Betriebsweise direkt auf dem Produkt veröffentlicht sind. Die wichtigsten Parameter – hierzu gehören auch Geräuschwerte – lassen sich somit auf einen Blick erfassen und vergleichen.

Noch ist die Veröffentlichung von Informationen zur Effizienz freiwillig. Im September 2015 wird diese Regelung dann für alle Hersteller zur Pflicht. Auf die Energieeffizienzkennzeichnung seiner Produkte hat sich AEG Haustechnik bewusst frühzeitig eingestellt und plant, alle AEG Durchlauferhitzer sowie AEG Warmwasser-Klein-, Wand- und Standspeicher so schnell wie möglich mit dem Energieeffizienzlabel auszuweisen.

Das neue Energieeffizienzlabel für Warmwasserbereiter ist optisch an das Farbbalken-Etikett angelehnt, das auf Haushaltsgroßgeräten wie Waschmaschinen, Wäschetrocknern oder Kühl- und Gefriergeräten prangt. Die Einteilung der sieben Effizienzklassen erfolgt auch hier nach dem Ampel-System, wobei ein grüner Farbbalken für die beste Effizienzklasse A und ein roter Farbbalken für die schlechteste Effizienzklasse G steht. Die Platzierung des schwarzen Pfeils neben einem Farbbalken gibt die entsprechende Effizienzklasse des Gerätes an. Darunter erläutern einige selbsterklärende Symbole weitere wichtige Merkmale. Sie kennzeichnen die Einhaltung definierter Standards, beispielsweise beim Schallleistungspegel und beim jährlichen Energieverbrauch, der in Kilowattstunden und Mega-Joule angegeben ist. Das Zapfprofil zeigt überdies an, ob sich das Gerät für eine oder mehrere Zapfstellen eignet.

AEG Haustechnik, www.aeg-haustechnik.de

 


Mit der Showcase Factory wurde ein wirksames bauliches Zeichen nach innen wie auch nach außen gesetzt. Fotograf Olaf Mahlstedt

Projekte (d)

Bildquelle: Brigida Gonzalez

Projekte (d)

Der Anspruch einer ökologisch sensiblen Außenbeleuchtung setzte sich bei der Illuminierung des Magazinbaus mit seiner Fassade aus gefalteter Bronze fort. Zur strikten Vermeidung von Skyglow wurde in akribischer Abstimmung mit den Beteiligten und mittels nächtlicher Bemusterungen eine Streiflichtlösung mit Linealuce-Bodeneinbauleuchten erarbeitet. Foto: HG Esch

Beleuchtung

Die Boulderhalle im schweizerischen Dübendorf ist ein Treffpunkt von kletterbegeisterten Menschen jeder Altersklasse. Auf 800 Quadratmeter gibt es eine Vielfalt an Boulderwänden und Kletterrouten.

Gebäudetechnik

Optisches Highlight mit iF Design Award 2024: Der neue Hochleistungskiesfang von Sita überzeugt neben seinen technischen Werten auch optisch.

Dach

Retention im Griff: SitaRetention Twist verfügt über einen skalierten Einstellschieber, mit dem sich der Retentionsfaktor exakt justieren lässt – bei Dächern ohne Auflast ebenso, wie bei begrünten Dächern, die mit einem Gründachschacht ausgerüstet werden. Bild: Sita Bauelemente GmbH

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-Artikel-728x250 R8

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8