10
Dez

Sanitärtechnik: Geberit-Chat gibt Hilfe bei schwierigen Planungsfragen

Mit seinem neuen Digital-Angebot reagiert Geberit auf veränderte Suchgewohnheiten der Nutzer. Hinter dem Chat-Angebot stehen keine Bots sondern Experten aus dem Bereich Sanitärtechnik. Foto: Geberit

Unternehmen

In der Vergangenheit war der »Architektenordner« das Lexikon für den planenden Architekten und wenn man dort nicht fand was man suchte, half ein Anruf. Die Welt ist digitaler geworden, Kommunikationskanäle ändern sich und so ist es naheliegend, dass auch Fachwissen digital erreichbar wird.

Schnell mal eine sanitärtechnische Frage für die Planung des aktuellen Bauprojekts klären: Das geht jetzt digital. Beim neuen Experten-Chat von Geberit können Architekten ihre Fragen einfach eintippen und erhalten unverzüglich passgenaue Antworten. Hinter dem Beratungsangebot stehen drei Sanitärfachleute des Unternehmens, die werktags zu üblichen Bürozeiten erreichbar sind. Wer die Architekten-Webseite von Geberit besucht, findet das Chat-Fenster entweder bereits geöffnet unten rechts im Fenster oder aktiviert es dort durch einen Klick auf die Aufforderung »Jetzt chatten«: www.geberit.de/architektenservice

Was ist bezüglich des Brandschutzes zu beachten, wenn Abwasserrohre durch Geschossdecken verlaufen? Wie gelingt es, in einem Hotelgebäude die Übertragung von Sanitärgeräuschen zu minimieren? In welcher Höhe sollte die Toilette angebracht sein, damit ein Bad als barrierefrei gelten kann? – Bei der Planung der sanitärtechnischen Anlagen eines Hauses stehen Architekten vor vielen Detailfragen. Ein kaum überschaubares Dickicht an gesetzlichen Vorgaben, Regeln und Normen trägt zur Unübersichtlichkeit bei. Fachleute, die bei der Planung für ein aktuelles Bauprojekt Fragen haben, die die Sanitärtechnik oder die Badraumgestaltung betreffen, können sich im neuen Experten-Chat schnell Hilfe holen.

Erster Sanitärtechnik-Chat für Architekten
Geberit, europäischer Marktführer für Sanitärprodukte, reagiert mit dem Experten-Chat auf veränderte Recherchegewohnheiten der Kunden und bietet einen digitalen Sofortservice an – die erste Initiative dieser Art in der Branche. Architekten erreichen die neue Funktion ganz einfach über die Internetseite des Unternehmens www.geberit.de/architektenservice. Sie treten sofort mit einem Berater in Kontakt, der im schriftlichen Austausch konkrete Fragen beantwortet.

Zu üblichen Geschäftszeiten erreichbar
Montags bis donnerstags ist der Chat zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr, freitags bis 12.00 Uhr verfügbar. Wer in dieser Zeit das Chatfenster öffnet, sieht mit Bild und Namen direkt, welcher zuständige Experte von Geberit seine Anfrage beantwortet. Wer zu anderen Zeiten aktiv ist, kann im Dialogfenster des Chats eine Nachricht hinterlassen und erhält Antwort, sobald der Chat wieder besetzt ist.

»Nur mal eine kurze Frage«
Jürgen Greiner, Berater bei Geberit, ist einer der Fachleute, die für den Architekten-Chat zuständig sind. Nach seiner Auskunft wurde das Angebot von Beginn an gut angenommen wurde. Der Chat eignet sich hervorragend, wenn man zügige und unkomplizierte Hilfe benötigt. Zum Telefonhörer greifen die meisten in dieser Situation nämlich nicht mehr. Das weiß Greiner aus seiner Erfahrung mit dem Technik-Telefon, einem bereits langjährigen Service von Geberit. Dort meldeten sich Planer vor allem dann, wenn während des Bauprozesses oder nach Fertigstellung eines Bauprojekts Probleme auftraten. Mit dem Chat möchte Geberit Baufachleuten eine unkomplizierte Möglichkeit geben, aufkommende Fragen bereits in der Planungsphase zügig zu klären.

Chat-Anfragen haben Priorität
Wartezeiten gäbe es innerhalb der offiziellen Chat-Zeiten nicht, erklärt Greiner. Der Chat hat bei Geberit Priorität. Oft seien die Anfragen mit einem Verweis auf die passenden Dokumente zügig beantwortet. Der Berater teilt den Planern mit, in welcher Unterlage auf welchen Seiten sich die gewünschte Information genau nachlesen lassen und ersparen ihnen damit eine mühevolle Suche


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Die aus massiven Holzprofilen und Glas bestehenden Massivholz-Rahmentüren von Schörghuber kommen oftmals in öffentlichen Gebäuden in Fluren, Treppenhäusern und Eingangsbereichen zum Einsatz. Ohne Glashalteleisten und mit besonders schmalen Rahmenbreiten wirken Türlösungen des Typs Seamless besonders filigran und großflächig. Foto: Schörghuber

Türen+Tore

Frische Luft im Bad: Das Geberit DuoFresh Modul kann in vielen Unterputzspülkästen nachgerüstet werden und ist kombinierbar mit Betätigungsplatten der Reihe Sigma. Foto: Geberit

Unternehmen

Um den modernen, mehrgeschossigen Holzbau voranzutreiben, hat der schweizerische Architektur- und Holzbau-Spezialist, az Holz AG, in Ziefen bei Basel ein beispielhaftes Wohnbauprojekt in Klimaholzhausbauweise realisiert

Hochbau

Das Sichtmauerwerk mit gletter Oberflächenstruktur als Szenebildner. Leichtigkeit und Dynamik, die allein durch eine einfallsreiche Variante des Mauerwerksverbandes entsteht. Foto: Thomas Popinger / KS-ORIGINAL GMBH

Premium-Advertorial

Kalksandstein ist ein Baumaterial, das vielfältigen Ansprüchen gerecht wird. Das macht die Publikation "Architektur und Kalksandstein" in der fünften Ausgabe einmal mehr deutlich. Foto: Bundesverband Kalksandsteinindustrie e. V.

Fachliteratur

Kraft- und schwungvoll ist die neue TOTO Automatikarmatur. Die integrierte Soft Flow-Technik lässt das Wasser überraschend sanft und mit einem präzisen Strahlbild fließen. Foto: TOTO

Gebäudetechnik

GIS Profile lassen sich mit Profilverbindern einfach zu Rahmenkonstruktionen für die Vorwandinstallation zusammenfügen. Foto: Geberit

Fachartikel

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen