10
Jul

Plan.One gewinnt German Design Award 2020

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

 

In Bielefeld wird gefeiert. Die Jury des Rats für Formgebung wählt Plan.One zum Sieger des German Design Awards. Erst im Juli nahm das noch junge Unternehmen, das im November 2018 als Schüco-Spin-Off an den Markt ging, mit dem DETAIL Produktpreis seinen ersten Award entgegen. Jetzt folgt mit dem German Design Award die zweite Auszeichnung, die neben dem Nutzen der Such- und Vergleichsplattform nun auch die gelungene Umsetzung des Webdesigns würdigt.

Das Plan.One Team freut sich über den German Design Award. Bildnachweis: Plan.One
Das Plan.One Team freut sich über den German Design Award. Bildnachweis: Plan.One


„Die Idee hinter Plan.One ist es, Bauprodukte herstellerübergreifend und übersichtlich miteinander zu vergleichen sowie Planungsinformationen direkt in die gewohnte Planungsumgebung zu übertragen“ erklärt Patric de Hair, Architekt und CEO von Plan.One. „Denn während der Architekt seinen Stromanbieter zu jeder Zeit bequem online wechselt, ist sein beruflicher Alltag von Intransparenz und mangelnder Vergleichbarkeit geprägt. Das kostet den Architekten viel Zeit und birgt unzählige Fehlerquellen. Plan.One wirkt diesem Missstand entgegen, nicht zuletzt durch die moderne Gestaltung unserer Plattform, die sorgfältig aufbereiteten Inhalte sowie unsere intuitive Nutzerführung. Es freut uns riesig, dass unsere Arbeit Anerkennung in Form dieses Awards findet. Zeigt es doch, dass wir auf einem guten Weg sind, unsere designaffine Zielgruppe für Plan.One zu begeistern.“

plan.one


Anwendungstechniker Brian Westermann erklärt das SitaPipe Edelstahl Rohrsystem.

Unternehmen

Der SitaDrain Kastenrinne Clip verbindet zwei Kastenrinnen: Die praktischen Verbinder werden einfach rechts und links eingeclippt.

Gebäudetechnik

Die Profilglasfassade mit TIMax GL-PlusF erfüllt die Anforderungen an die Wärmedämmung. Fotograf: janbitter.de, Berlin

Fassade

Pion gibt es in Kombinationen aus Schwarz, Weiß und goldfarben eloxiert. Foto: Delta Light

Beleuchtung

Dieses Schließsystem lässt sich nicht mit einem 3D-Drucker überlisten.

Gebäudetechnik

Foto: SDE19 / ÉMI Non profit Ltd.

Nachrichten

Büro- und Markenwelt der BSH Hausgeräte GmbH, Entwurf und Planung CSMM. Foto: BSH Hausgeräte GmbH

Unternehmen

Foto: Zürrer Fotografie

Fassade

Foto: sop architekten, Helge Mundt Fotografie

Projekte (d)

Den Bürotrakt trennt eine in warmem hellem Holz gehaltene Rezeption dezent von dem halböffentlichen Showroom, der eine Kombination aus Ausstellungs- und Eventfläche, Co-Working-Bereich und Espresso-Lounge darstellt. Bild: Lukas Palik

Advertorials

Bildnachweis: 4a Architekten

Projekte (d)

Im historischen Kern der badischen Stadt Lahr, idyllisch zwischen Weinbergen und Schwarzwald gelegen, befindet sich ein typisches Beispiel für Industriearchitektur des ausgehenden 19. Jahrhunderts: die vom Architekten Carl Meurer entworfene, im Jahr 1896 erbaute und heute unter Denkmalschutz stehende Tonofenfabrik. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.