30
Nov

Wohntrends 2021 - von modern bis skandinavisch

Unternehmen

 

Selten haben sich die Menschen so viele Gedanken um die Gestaltung der Innenräume ihrer Häuser und Wohnungen gemacht wie im vergangenen Jahr. Das liegt wahrscheinlich daran, dass schlichtweg mehr Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht wurde, als in anderen Jahren.

Für die meisten Menschen Grund genug den eigenen Einrichtungsstil kritisch zu betrachten und sich eventuell doch für neue Möbel zu entscheiden. Im vergangenen Jahr wurden beispielsweise mehr Küchen verkauft, als prognostiziert wurde. Bleibt abzuwarten, ob sich der Einrichtungstrend auch für andere Räume fortsetzt. Die passende Frage: Was ist 2021 in puncto Wohntrends angesagt?

Altbekanntes im neuen Look

Es ist wie bei der Mode. Kaum hat man sich an einen Trend gewöhnt, muss der Kleiderschrank auch schon wieder ausgeräumt und mit neuen Kollektionen bestückt werden. Designer lassen sich Jahr für Jahr Neues einfallen, sodass es nie langweilig wird. Doch was einst modern war, kommt in der Regel in einem abgewandelten Look zurück. Das trifft in diesem Jahr auf jeden Fall für Designermöbel zu. Wer in den 1970er und frühen 1980er aufgewachsen ist, wird sich die Augen reiben und denken, man sitzt in einer Zeitkapsel. Sessel haben wieder die alten Rundungen erhalten und selbst das gute Sofa mag es nicht mehr eckig, sondern wohlgeformt. Einigen sind diese Formen noch bestens in Erinnerung.

Doch nicht nur der Stil der Möbel lässt einen an diese Zeit denken. Ein altbekannter und sehr robuster Stoff aus jenen Tagen erobert nun die Sitzmöbel. Die Rede ist von Cord. Einst als bewährter Hosen- und Jackenstoff angesehen, ist er nun auf den heimischen Sitzgarnituren angekommen. Wer einen simplen Stil bevorzugt und sich mit klaren Konturen identifizieren kann, ist mit diesem neuen Wohntrend gut beraten.

Kühl, modern, schlicht – Industriestil

Dieser Wohnstil kommt besonders gut bei jungen Menschen an. Eine schicke Dachgeschosswohnung mit Terrasse lädt gerade dazu ein, diese in einem kühlen, schlichten Design einzurichten. Ausschlaggebend für den Look sind die klaren Konturen, die schlichten Farben und natürlich die Kombination aus Metall und Kunststoff. Eine gewisse Kühle geht von diesem Stil aus, weshalb sich nicht alle damit anfreunden können. Den richtigen Kick dazu gibt es, wenn Accessoires aus alten Fabriken noch einmal zu neuem Leben erweckt werden. Angefangen bei alten Uhren über Lampen bis hin zu Maschinenteilen, die sich als Dekoration gut machen. Charakteristisch sind aktuell vor allem glatte Oberflächen und platzsparende Raumwunder.

In diesem Jahr gehen viele Designer den weniger ist mehr Weg. Das spiegelt sich nicht nur in diesem Wohnstil wider, sondern in vielen anderen auch.

Zeitlos schön – skandinavischer Wohnstil als Klassiker

Da es 2021 schlicht und elegant zugeht, steht selbstverständlich der klassische Stil skandinavischer Möbel im Fokus. Hier finden sich ebenfalls schlichte Konturen und einfache, meist funktionale Möbelstücke, die einen zeitlosen Geist haben. Skandinavischer Look lässt sich zudem wunderbar mit anderen Wohnstilen kombinieren. Ganz weit oben auf der Liste dazu findet sich das maritime Flair, welches sich perfekt mit den nördlichen Wohnelementen kombinieren lässt. Egal ob Segelboot, Steuerrad oder Möwen. Es wird aufgestellt, was gefällt.

Wer es ein wenig romantischer haben möchte, setzt in der Kombination auf Landhausstil. Ebenfalls zeitlos schön und auch 2021 gefragt.

Hängende Gärten im Wohnzimmer – ein Blumentrend 2021

In jedem schönen Zuhause finden sich Grünpflanzen an. Der Wohntrend 2021 kündigte bereits an, dass Hängepflanzen in diesem Jahr zu den wahren Gewinnern gehören. Sie sind ideal, um Platz zu sparen und dennoch für ausreichend gute Luft zu sorgen. Je nach Wohnstil gibt es passende Konstruktionen und Hängekübel, die viel Platz für Grünes bieten. Diese Form der Zimmerpflanzen ist ideal für kleine Räume und Wohnungen. Denn stehende Topfpflanzen nehmen schon ordentlich an Platz ein, was dann nicht mehr der Fall ist. Außerdem erleben Wände eine bis dahin noch nie dagewesene Lebendigkeit, durch das frische Grün.

Wohneigentum 2021 richtig schützen

Nicht nur teure Designermöbel oder eine neue Einbauküche kosten ordentlich Geld. Ein Hausstand bringt im Gesamtwert eine nicht zu unterschätzende Summe an Wert zusammen. Klug und clever sind jene, die dies mit der richtigen Versicherung schützen.

Eine Hausratversicherung ist daher immer zu empfehlen. Denn diese schützt alles, was zum Hausstand gehört. Ein Versicherungsmakler formulierte es recht drastisch: „Drehen Sie Ihr Haus auf den Kopf und alles was herausfällt ist versichert.“ Die Versicherung kommt unter anderen bei Brand für den Schaden auf oder wenn es zu einem Wasserrohrbruch gekommen ist. Natürlich sind Diebstahl und Vandalismus mit inbegriffen. Wer sich in diesem Jahr neu einrichten möchte, sollte mit seiner Versicherung in Kontakt treten, um eventuell die Versicherungssumme anzupassen. Denn nichts ist in einem Schadensfall ärgerlicher, als unterversichert zu sein.


Der Elisenhof München wurde nach Plänen des Münchner Architekten Herbert Kochta erbaut. Für die Deckengestaltung wurde eine Metalldecke gewählt. Bildquelle: Taim

Fachartikel

Mit nur zwei Systemen löst der Anbieter hochwertiger Fassadenkeramik aus Weroth im Westerwald nahezu jede Herausforderung für individuelle Architektur. Foto: Marc Detiffe

Fassade

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.