07
Di, Feb

Hersteller von LED-Handlaufbeleuchtung mit neuem Geschäftspartner

Ludwig-Erhard-Brücke in Ulm. Bildquelle: LUX GLENDER

Unternehmen

 

Mit dem Einstieg beim Hersteller von LED-Handlaufbeleuchtung LUX GLENDER im Schwäbischen Köngen, baut Carl Stahl ARC seine Kompetenzen im Bereich Absturzsicherung und Architekturbeleuchtung weiter aus. Die beiden familiengeführten Unternehmen haben in den vergangenen Jahren bereits bei zahlreichen Projekten zusammengearbeitet.

Ludwig-Ehrhardt-Brücke in Ulm mit LED-Handlaufbeleuchtung

Carl Stahl ARC, weltweit agierender Spezialist für Seile und Seilnetze aus Edelstahl, hat die Mehrheit des in Köngen bei Stuttgart beheimateten Unternehmens LUX GLENDER übernommen. LUX GLENDER hat sich seit seiner Gründung als eine der innovativsten Marken im Bereich der LED-Handlaufbeleuchtung mit der Realisierung namhafter Projekte in Architekturkreisen etabliert. So zeichnet sich das Unternehmen mitverantwortlich für die Beleuchtung der beiden Baden-Württembergischen Projekte: Die Ludwig-Ehrhardt-Brücke in Ulm sowie das Vorzeigeprojekt der Stadt Tübingen, das neue Fahrrad-Parkhaus, die Expressguthalle Tübingen.

Fahrradparkhaus Expressguthalle in Tübingen. Bildquelle: LUX GLENDER
Fahrradparkhaus Expressguthalle in Tübingen. Bildquelle: LUX GLENDER


Im Blickpunkt der LUX GLENDER GmbH steht dabei laut Unternehmensangaben das einzigartige Design, die Umweltfreundlichkeit und die Verpflichtung bei Kunden ein ausgereiftes, qualitativ hochwertiges und zuverlässiges System zu verbauen.

Neue Impulse für Lichtarchitektur

Zwischen den beiden Unternehmen gab es bereits in der Vergangenheit bei zahlreichen Projekten Berührungspunkte. Die gemeinsamen Projekte haben gezeigt, dass die umweltfreundliche sowie nachhaltige LED-Handlaufbeleuchtung in Zukunft eine noch größere Bedeutung haben wird. Es war ein logischer Schritt, die Kompetenzen der beiden familiengeführten Unternehmen zusammen zu führen, um in Zukunft den weltweiten Auftraggebern eine noch größere Palette an innovativen Licht-Lösungen anbieten zu können. „Unsere Wert- und Zielvorstellungen passen perfekt zusammen“, betont Tobias Jung, Geschäftsführer von Carl Stahl ARC. Dieses Potential wollen er und Alexei Keller, Gesellschafter und Geschäftsführer der LUX GLENDER GmbH, in Zukunft gezielt nutzen.

lux-glender.com, carlstahl-architektur.com


Projekt von Edwards White Architekten, Neuseeland, mit in Reihe arrangierten T3 von Gantlights und eigens angefertigtem 80-Zentimeter-Baldachin aus Stahl. Bildquelle: Simon Wilson

Beleuchtung

Die ins Auge fallende Dachkonstruktion greift das Thema der lebendigen Dachlandschaft des Bestandsgebäudes auf und setzt sie auf eine ganz eigene Weise um. Foto: Studio Jil Bentz

Projekte (d)

Solarfassade des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke Gronau. Bildquelle: Mario Brand Werbefotografie

Fassade

In Beelen ließ sich Oliver Spiekermann unter anderem von münsterländer Höfen inspirieren, wie er im Video erzählt. Foto: Architekten Spiekermann / KS-Original

Premium-Advertorial

Die 2800 m² große Fassade des Montblanc-Besucherzentrums ist mit einem geschichteten Relief ausgebildet, das hinterleuchtet ist und in den dunklen Stunden der Gebäudehülle ein noch spektakuläreres Erscheinungsbild verleiht. Bildquelle: Roland Halbe

Hochbau

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8