10
Dez

Fassadendämmsystem-Studie unter Top 10 bei GreenTec Awards

Immobilien

Das Forschungsprojekt »facade4zeroWaste« von Sto und der Uni Graz zählt zu den zehn ausgewählten Projekten für den GreenTec Award in der Kategorie »Bauen & Wohnen«. Aktuell läuft eine Online-Abstimmung. Bild: GreenTec AwardsDas Forschungsprojekt »facade4zeroWaste« zielt auf ein nahezu vollständig recyclierbares und größtenteils wiederverwendbares Fassadendämmsystem und konnte bereits den Europäischen Recyclingpreis 2015 für sich entscheiden. Jetzt wurde es bei den GreenTec Awards 2016 in die Gruppe der letzten zehn der Kategorie »Bauen & Wohnen« gewählt. Bei der nun folgenden Online-Abstimmung entscheiden an Innovation und Nachhaltigkeit interessierte Menschen in aller Welt über den Erfolg der Produktstudie.

Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsprojekts haben Sto und ein Team der Technischen Universität Graz eine mögliche Weiterentwicklung von Fassadendämmsystemen untersucht. Die Studie unter dem Titel »facade4zeroWaste« verfolgt die Vision eines Dämmsystems, bei dem keine Kleber zum Einsatz kommen, sondern Klettverschlüsse die Haupttragkomponenten des Fassadensystems verbinden. Das vereinfacht Montage und Demontage und sorgt nach Ablauf der Standzeit dafür, dass die einzelnen Bestandteile leicht voneinander getrennt und anschließend fast vollständig wiederverwertet werden können.

Die Produktstudie wurde bereits mit dem Europäischen Recyclingpreis 2015 ausgezeichnet und erreichte nun die Gruppe der Top 10 bei den GreenTec Awards 2016. Bei diesem Wettbewerb werden aus einer Vielzahl von Bewerbern jeweils zehn Projekte in 16 Kategorien vorausgewählt, die sich dann einer Online-Abstimmung zu stellen haben. Bei der Wahl der persönlichen Favoriten kann noch bis zum 13. Januar 2016 jeder Interessierte eine Stimme pro Kategorie in beliebig vielen Kategorien abgeben.

Zur Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich – es wird nur der Vor- und Nachname sowie eine E-Mailadresse zur Bestätigung der Stimmabgabe benötigt.

www.greentec-awards.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen