25
Jan

Leser-Workshop: Künstlerische Architekturfotografie

Termine

Unser von AZ/Architekturzeitung und architekturreisen.com initiierte  Fotoworkshop »Künstlerische Architekturfotografie« richtet sich an Architekten und Stadtplaner, die die Möglichkeiten der digitalen Architekturfotografie beispielhaft an der imposanten Frankfurter Hochhaus-Architektur erlernen wollen.

Frankfurt zeigt in seinem Bankenviertel eine beeindruckende und dicht gedrängte Kulisse von markanten Hochhäusern. Unser Dozent führt die Teilnehmer zu ausgesuchten, architektonisch herausragenden Gebäuden in der Frankfurter Innenstadt.

Die Kursteilnehmer lernen im Rahmen des Workshops »Künstlerische Architekturfotografie« die Architektur vor Ort mit der eigenen Kamera künstlerisch zu interpretieren. Kamera-Einstellungen, Standort und Perspektive werden intensiv konzeptionell, technisch und gestalterisch erläutert und gemeinsam diskutiert. Die Kursteilnehmer können danach alle Lehrinhalte mit Ihrer eigenen Kamera in Ruhe umsetzen. Das entstandene Bildmaterial wird beispielhaft am Computer aufbereitet und final bearbeitet.

Eine rechtzeitige Anmeldung zu diesem Workshop ist erforderlich, da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist.

Weitere Informationen und Anmeldung auf unserer Reiseseite architekturreisen.com: www.architekturreisen.com/architekturfotografie 


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Meitan-Shiqian Expressway in der Guizhou Provinz. Bild mit freundlicher Genehmigung von Chongqing Traffic Planning, Survey and Design Institute

Planung

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Die Fertigteile für die Balkone wurden mit selbstverdichtendem Beton produziert. Foto: egbertdeboer.com

Fassade

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen