23
Jan

architekturreisen: Architektur-Kreuzfahrt mit dem Viermaster »Star Flyer«

Termine

 

architekturreisen.com stellt aktuell eine 7-tägige Architektur-Kreuzfahrt mit dem Viermaster »Star Flyer« von Cannes bis Barcelona durch das Mittelmeer vor. Nachdem der Anker in Cannes gelichtet wurde, steuert der Segler an der französischen Küste entlang die Häfen von St.-Tropez, Marseille und Sète an. In Spanien warten der Fischerort Palamós und die katalonische Metropole Barcelona. Führende Fachleute aus Forschung und Praxis begleiten die Reise mit Vorträgen an Bord.

Mit maximal 160 Passagieren erfüllt die Star Flyer auch die höchsten Ansprüche der Gäste. Das Segelschiff ist exklusiv für eine Architekturkreuzfahrt reserviert, das Programm speziell auf Architekten, Stadtplaner und Architekturinteressierte zugeschnitten. Die Star Flyer kann dank ihrem geringen Tiefgang Häfen anlaufen, die größeren Schiffen verwehrt sind. Das 115 Meter lange, viermastige Luxus-Kreuzfahrtschiff legt direkt in den Städten an und ist das perfekte Ambiente für eine Kulturreise mit ausgesuchten Architekturschwerpunkten, Themen und Referenten.

Die Route führt vom 1. bis 8. Oktober 2016 über die legendäre Côte d’Azur und den Golfe du Lion bis an die Costa Brava. Nachdem der Anker in Cannes gelichtet wurde, steuert der Segler an der französischen Küste entlang die Häfen von St.-Tropez, Marseille und Sète an. In Spanien warten der Fischerort Palamós und die katalonische Metropole Barcelona.

Von Cannes bis Barcelona entwickelt sich das Reisethema und erschließen sich den kulturorientierten Reisenden neue Zusammenhänge. Die Reise fokussiert sich auf die Werke der Architekten Jean Balladur, Ricardo Bofill, Josep Antoni Coderch und Fernand Pouillon. Dabei besichtigen die Teilnehmer neben den Klassikern wie »Le Vieux Port« in Marseille, dem Quartier »Antigone« in Montpellier oder »Walden 7« in Barcelona auch noch weitgehend unentdeckte Bauten.

Als weiteres Thema werden auf dem Törn Bauten für den Massentourismus vorgestellt, mit dem expressiven Kulminationspunkt «La Grande-Motte» in der Nähe von Montpellier und den Pyramidenhäusern von Jean Balladur – einem Touristendorf als Gesamtkunstwerk der 1960er-Jahre, das aus dem Nichts entstanden ist. Die fachkundige Leitung von Seiten des TEC21 Magazins sorgt dafür, dass neben dem Großsegler auch das Reisethema auf Kurs bleibt. Als Reisegast haben Sie die Möglichkeit sich in Fragerunden oder offenen Diskussionen miteinzubringen.

architekturreisen, www.architekturreisen.com


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Bei Shiftline Matrix ist der Name Programm: Die Profile lassen sich nicht nur linear, sondern zu unterschiedlichsten strukturgebenden Winkelkombinationen koppeln.

Beleuchtung

Dem Wohnraum schließen sich links das Esszimmer mit intergrierter Küche und ein Fitnessbereich an. Über die gesamte Längsachse beleuchten vom Bauherrn programmierte iN 30-Linearleuchten und Laser Blade-Downlights die ineinander fließenden Bereiche. Foto: David Franck, Stuttgart

Advertorials

Über drei verflieste Stufen erreichen die Bewohner des umgebauten Hauses in Leverkusen-Hitdorf bequem die neue Dachterrasse, um den wunderschönen Ausblick auf den Rhein zu genießen. Foto: LiDEKO, Daniel Lüdeke

Advertorials

Domäne Mehrgeschoss-Wohnung: Kalksandstein ist aufgrund optimaler bauphysikalischer Eigenschaften – Statik, Brandschutz, Schallschutz – prädestiniert für den Wohnungsbau. Mit modularen Systemen lassen sich Bauprojekte besonders schnell und ökonomisch realisieren. Bild: KS-ORIGINAL / Guido Erbring

Premium-Advertorial

Die Hochschule Offenburg besitzt seit 1983 eine campuseigene Mensa. Gut 30 Jahre steigenden Zulaufs später, waren die Kapazitäten des Mensagebäudes so weit ausgelastet, dass die Hochschule eine weitreichende Erweiterung und Sanierung der Räumlichkeiten veranlasste. In diesem Zuge wurde auch ein komplett neues Heizdeckensystem von Zehnder installiert. Bildquelle: Zehnder Group Deutschland GmbH, Lahr

Gebäudetechnik

Bildnachweis: Schüco International KG

Türen+Tore

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen