11
Dez

Lichtarchitektur-Kongress für Architekten

Sergei Tchoban war einer der Referenten bei der ersten Auflage des Lichtarchitektur-Kongress 2018 in Lindau. Auch in diesem Jahr werden hochkarätige Spezialisten auf der Bühne stehen.

Termine

 

Das Thema Lichtgestaltung in der Architektur und im urbanen Raum findet zunehmend größeres Interesse. So sind heute auch Architekturbüros und Städteplaner gefordert, sich in Kooperation mit Lichtdesignern intensiver mit der vielschichtigen Thematik auseinanderzusetzen. Dafür bietet der dreitägige Lichtarchitektur-Kongress vom 16. bis 18. Oktober 2019 in Liechtenstein eine professionelle Wissens- und Netzwerk-Plattform.

In Vorträgen und Workshops vermitteln Spezialisten ihr Know-how und ihre Erfahrungen in angewandtem Lichtdesign. Ausgewählte Leuchtenhersteller präsentieren ihre effizienten und kreativen lichttechnologischen Entwicklungen speziell für die Architektur- und Stadtraumbeleuchtung. Auch gesellschaftspolitischen Themen wie der Lichtverschmutzung und deren Vermeidung wurde im Programm eine ganze Session eingeräumt.

Der Lichtarchitektur-Kongress hat ein bislang einmaliges Konzept. Er bringt professionelle Lichtdesigner und Architekten zum Austausch über die vielschichtige Thematik Licht zusammen.
Der Lichtarchitektur-Kongress hat ein bislang einmaliges Konzept. Er bringt professionelle Lichtdesigner und Architekten zum Austausch über die vielschichtige Thematik Licht zusammen.

 

Einen großen Teil des vielfältigen Programms übernehmen Mitglieder des Kongresspartners fild (federation of international lighting designers). Fild ist eine Vereinigung professioneller Lichtdesigner und -planer aus Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein.

In einer begleitenden Ausstellung, in der Lichtdesigner ihre Referenzen vorstellen, können sich die etwa 300 erwarteten Teilnehmer in den Pausen in die Themen vertiefen und zum Gedankenaustausch treffen.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung zum Kongress: #www.luxlumina.ch/Kongress

Lichtarchitektur-Kongress
16.-18. Oktober 2019
Vaduz-Kongresshalle
Teilnehmergebühr: € 395.- / Vorkasse bis 30. September 2019: € 265.-
Tageskarte: € 195.-
Studenten: € 90.-
Soirée Surprise 17.10.2019: € 90.- / Vorkasse bis 30. September: € 45.-


Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Testo Know-how-Reihe: Feuchtigkeit, die unterschätzte Messgröße

Fachliteratur

Bild: Lignotrend / Foto: Brigida Gonzalez, Stuttgart

Hochbau

Auf den quadratischen Stützen der Hochkolonnaden ruht das filigrane, ebenfalls aus Architekturbeton gefertigte Dach. Foto: Dreßler Bau GmbH

Hochbau

Der heroal VS Z schafft eine wohnliche Atmosphäre, ohne das Tageslicht vollständig auszusperren. Foto: heroal

Fassade

Das Schüco Schiebesystem ASS 77 PD.SI ermöglicht zusammen mit der gläsernen Pfosten-Riegel-Konstruktion FWS 50.SI aus nahezu jedem Zimmer einen Panorama-Blick auf die Küste. Foto: Kirstine Mengel

Fassade

Je nach Nutzung des Konferenz- und Besprechungsraums kann die Lichtfarbe gewählt werden. Für konzentriertes Arbeiten beispielsweise eignet sich ein eher kaltes Licht in 5000K. Foto: Planlight GmbH

Beleuchtung

Ohne störende Füße: Der SitaDrain Terra Profilrahmen wird direkt auf den Nutzbelag aufgelegt und bis an die Attika geführt

Unternehmen

Die Vergleichsplattform für Bauprodukte Plan.One soll die zentrale Informationsquelle für alle am Bau Beteiligten werden. Bildnachweis: Plan.One

Unternehmen

Ein Neubau made of Ligno bildet das Herzstück eines kleinen Wohnensembles, welches derzeit im oberfränkischen Kronach reaktiviert wird.

Hochbau

Das Brandschutzglas ANTIFIRE 22 - EI 30 ist zusammen mit dem Brandschutztürsystem heroal D 82 FP zertifiziert und geprüft. Foto: heroal

Türen+Tore

Warming Stripes auf dem Spitzdach des Bangert-Gebäudes. Foto: DSM / Hauke Dressler

Projekte (d)

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen