Anzeige AZ-A2-1140x250 R8
09
Apr

Symposium Brandschutz & Barrierefreiheit

Termine

 

Das 1. bfb-Symposium „Brandschutz & Barrierefreiheit“ am 23. April 2020 im KOMED, Mediapark Köln, bringt Planer und Experten aus Brandschutz und Barrierefreiheit an einen Tisch. Gerade bei diesen Themen prallen widersprüchliche Anforderungen und Schutzziele aufeinander. Der barrierefreie Brandschutz in Deutschland steckt noch in den Kinderschuhen und gelungene Beispiele aus der Praxis sind Mangelware.

Was ist beim „barrierefreien Brandschutz“ besonders zu beachten? Welche baurechtlichen Anforderungen gelten? Wie lassen sich die Anforderungen von Menschen mit Behinderungen in Brandschutz- und Evakuierungskonzepten angemessen berücksichtigen? Wer muss welche Nachweise erbringen? Welche baulichen und technischen Lösungsansätze gibt es? Was kann organisatorisch gelöst werden? Was ist beim abwehrenden Brandschutz zu beachten?

Das bfb-Symposium widmet sich diesen Fragen bewusst aus unterschiedlichen Blickwinkeln: aus der Sicht der Architekten und Planer, der Baubehörden und Feuerwehren sowie der Betreiber und Interessenvertreter. Aufgezeigt und diskutiert werden in fünf Themenblöcken die besonderen Anforderungen von Menschen mit Einschränkungen im Hinblick auf Brandschutz, Selbstrettung und Evakuierung. Die Referenten erläutern ihre Erfahrungen aus der Praxis und zeigen anhand von Beispielen verschiedene Lösungsansätze und Konzepte für unterschiedliche Gebäudearten und Nutzungen.

Die Themen im Überblick:
• Barrierefreiheit und Nutzergruppen nach Bauordnungsrecht
• Anforderungen an einen barrierefreien Brandschutz
• System des Brandschutzes in Deutschland – Selbstrettungsfähigkeit & Co.
• Barrierefreier Brandschutz aus Sicht der Menschen mit Behinderung – Besonderheiten, Praxiserfahrungen, Erkenntnisse
• Konzepte und Lösungen – Praxisbeispiele für unterschiedliche Gebäudearten und Nutzungen
• Aufzüge zur Selbstrettung und Evakuierung – Aufzugstypen, Anforderungen und Beispiele
• Ausblick und Abschlussdiskussion

Ideelle Träger der Veranstaltung sind vfdb – Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V., Feuertrutz Network und Mission Sicheres Zuhause.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.bfb-barrierefrei-bauen.de/bfb-symposium-1/

Bis zum 15. Februar 2020 gilt noch ein ermäßigter Frühbucherpreis.



Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Der SWISS KRONO MAGNUMBOARD OSB-Pavillon vor der raumprobe. Bildnachweis: SWISS KRONO

Unternehmen

Maximale planerische Freiheit bringt das neue Linearleuchtensystem Paladio. Paladio ist die zeitgenössische Interpretation einer klassischen, technischen Linearleuchte, die aufgrund ihrer hochwertigen Oberflächenqualität und vielfältigen Anbauteile gleichzeitig auch viel Atmosphäre vermittelt. Foto: SATTLER, Design: Ulrich Sattler

Beleuchtung

Besonderes Augenmerk richten Brandschützer auf gepolsterte Möbel – da der verwendete Polsterschaum trotz flammhemmender Additive enorme Mengen an toxischen Brandgasen freisetzen kann. Bis zu 25.000 Kubikmeter Rauch entstehen bei der Verbrennung von gerade mal zehn Kilogramm Schaum. Foto: Kusch+Co

Fachartikel

Photo credit: Studio de Nooyer

Projects (e)

Moderne Interpretation des traditionellen Hofhauses «Hanok»: Die Schweizer Botschaft in Seoul, Südkorea. Bild: Hélène Binet.

Menschen

Picture: Purnesh Dev Nikhanj for blocher partners

Projects (e)

Der in der DIN EN 17037 geforderte Blendschutz lässt sich bei LiDEKO Dachschiebefenstern und Balkonausstiegsfenstern mittels verschiedener Markisen einfach umsetzen. Foto: LiDEKO

Fachartikel

Zentraler Hof mit Kindergarten. Foto: David Chipperfield Architects

Projekte (d)

Mit Gobos aus dichroitischem Glas, mit farbigen Gobos und mittels Dimmung generierten dynamischen Effekten richtete der Künstler Mario Arlati die Blicke von Passanten fokussiert auf Venedigs Markusturm. Foto: Christian Fattinnanzi

Außenraum

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.