26
Feb

Online-Kongress ARCHIKON

Termine

Laut aktueller Studien gilt für große wie kleine Kommunen in Baden-Württemberg: Bieten sie gute Arbeitsplätze und Infrastruktur, werden sie weiterhin wachsen. Doch wie lässt sich auf Dauer gewährleisten, dass die Menschen in Baden-Württemberg flächendeckend gleichwertige Lebensbedingungen vorfinden?

Vor dem Hintergrund von demografischem Wandel, Industrie 4.0, Digitalisierung, neue Energieerzeugung und Mobilitätsformen wird sich das Land „grundsätzlich verändern müssen“, ist sich Markus Müller sicher. Der Präsident der Architektenkammer Baden-Württemberg fordert deshalb integrierte Planungsstrategien.

Denn die bisherigen Instrumente „reichen nicht aus, neue Komplexitäten zu verarbeiten.“ Wie künftige Planungs- und Steuerungsmodelle aussehen können, steht deshalb im Zentrum der dritten Ausgabe von ARCHIKON am 25. Februar 2021, 10 bis 17 Uhr. Der Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung findet dieses Mal live als Online-Kongress statt.

Bei der Eröffnungsdebatte geht es um die Frage, wie sich die Parteien vor der Landtagswahl Baden-Württemberg 2021 zum Themenfeld Land, Kommune, Baukultur positionieren. Dazu versammeln sich auf dem Podium Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne), Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann (CDU) sowie die Fraktionsvorsitzenden Andreas Stoch (SPD) und Dr. Ulrich Rülke (FDP). Mehr als 70 Personen aus unterschiedlichen Fachgebieten wirken bei den anschließenden Vorträgen, Seminaren und Diskussionsrunden mit. Keynotespeaker ist der Zukunftsforscher Dr. Daniel Dettling.

ARCHIKON 2021 – Landeskongress für Architektur und Stadtentwicklung
Unser Land neu denken!

25. Februar 2021, 10 – 17 Uhr
Online-Kongress, www.archikon-akbw.de

 


Die experimentelle Wohneinheit „Urban Mining & Recycling“ basiert auf der Idee der Kreislaufwirtschaft. Dabei handelt es sich um ein aus Holz errichtetes und sortenrein aus wiederverwendbaren, wiederverwertbaren sowie kompostierbaren Materialien konstruiertes Wohnmodul. Entwickelt wurde das Modul von Werner Sobek zusammen mit Dirk E. Hebel und Felix Heise, beide vom Karlsruher Institut für Technologie KIT. Foto: Zooey Braun

Fachartikel

Die Broschüre zum großformatigen Bausystem KS-PLUS ist ab sofort kostenlos verfügbar. Bild: Thomas Popinger / KS-Original

Premium-Advertorial

Die Konstruktion der heroal VS Z Ecklösung und die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für einen effizienten Blend-, Sicht- und Hitzeschutz, der optisch an die Gebäudehülle angepasst werden kann. Bildquelle: heroal

Fassade

Pilzartige Säulen und edel geschliffene Textilbeton-Fassaden im Terrazzolook: Der neue U-Bahnhof „Rotes Rathaus“. Bildquelle: Oertel

Hochbau

Anzeige AZ-A3-600x300 R8

Anzeige AZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige AZ-C1a-300x250 R8

Anzeige AZ-C1b-300x600 R8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.